Kommentar: Meine Wünsche für das nächste MacBook Pro

Was wird Apple am Ende liefern?

Es wird wohl nur noch wenige Monate dauern, bis Apple ein neues MacBook Pro vorstellt, das mit einem schnelleren M1X-Prozessor befeuert wird. 14 und 16 Zoll sollen zur Auswahl stehen, anders als in den vergangenen Jahren sollen die beiden Modelle abgesehen von der Display-Größe auf Augenhöhe agieren.

Aktuell setze ich auf ein 16 Zoll großes MacBook Pro von Ende 2018. Was die Leistung angeht, muss sich das Teilchen definitiv nicht verstecken und ist für alles, was ich damit so anstelle, noch wunderbar geeignet. Was Akkulaufzeit, Effizienz und Abwärme angeht, haben die „kleinen“ MacBooks mit M1-Prozessor aber für einen ordentlichen Benchmark gesorgt.


Aber was müsste ein neues MacBook darüber hinaus noch bieten, damit ich zuschlage und vermutlich einen Betrag von rund 2.000 Euro in die Hand nehme?

Freuen würde ich mich über ein Ende der Touch Bar. Sicherlich, sie sieht klasse aus, aber jedes Mal, wenn ich die Helligkeit oder die Lautstärke manuell anpassen möchte, würde es mit einfachen Tasten deutlich schneller gehen. Zusatz-Funktionen, die dank der Touch Bar in diversen Apps möglich werden, nutze ich so gut wie nie.

Ebenfalls zurück wüsche ich mir den MagSafe-Anschluss zum „sicheren“ Aufladen des MacBooks. Denn ich weiß, dass irgendwann der Tag kommt, an dem Katze, Kind oder jemand anders das MacBook am Kabel vom Tisch reißt. Aber auch wenn MagSafe zurück kommt: Es sollte weiterhin möglich sein, das kommende MacBook auch per USB-C aufzuladen. Das ist gerade unterwegs mehr als praktisch.

Und bei einer anderen Sache könnte uns Apple tatsächlich überraschen: Vielleicht wird ja endlich mal eine Webcam mit HD-Qualität oder sogar noch besser verbaut? Es muss ja nicht soweit gehen, dass Touristen plötzlich mit ihrem MacBook Fotos knipsen, aber ordentliche Qualität für einen FaceTime-Anruf oder ein schickes Portrait, das wäre doch mal was.

Nun aber die Frage an euch: Was müsste das nächste MacBook Pro bieten oder können, damit ihr es kauft? Wir sind schon gespannt auf eure Ideen in den Kommentaren.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Du meinst vermutlich FullHD. HD Webcams sind es ja immerhin. Aber trotzdem ist für den Preis mehr drin 😅
    Ansonsten bin ich bei dir: bitte MagSafe für zuhause aber trotzdem über USB-C ladbar für unterwegs! Den Gedanken hatte ich auch schon mal. Unterwegs kann man ohnehin auf einen USB-C Port verzichten 😅
    Und ansonsten: hoffentlich bleibt es bei um die 2.000€ und hoffentlich haben beide gleich gute Leistung. So wäre die Entscheidung der Größe unabhängig von der Leistung. Keine TouchBar und vielleicht HDMI. Was ich mir aber am meisten wünsche:
    Bitte bitte kein Ultraflaches MacBook, nur weil es geht. Lieber so dick wie bisher und dafür schön 20h Akkulaufzeit. Das wäre mir persönlich deutlich wichtiger 🙂

  2. >Touch Bar. Sicherlich, sie sieht klasse aus, aber jedes Mal, wenn ich die Helligkeit oder die Lautstärke manuell anpassen möchte, würde es mit einfachen Tasten deutlich schneller gehen.

    Ha! das sind die einzigen Funktionen die ich an der Touch-Bar vermissen werde: Die beiden Symbole habe ich immer rechts auf der Touch-Bar und dann nur „1x tippen und schieben“ (den Finger nicht mehr anheben) . Schneller geht es nicht!

  3. Ich wünsche mir ein 16 Zoll mit Mag Safe , Als DJ sind Adapter nicht praktisch daher :HDMI, Karten Slot , 2 mal USB normal, Farbe in Weiß, Gescheites Akku , Viel Speicher Platz für wenig Geld,😀Schnell da ich auch Videos bearbeite, seit 2015 nichts mehr gescheites nach gekommen. Bin Bereit etwas mehr zu bezahlen aber die Wahre muss passen sonst werde ich mir wieder ein 2015 Model zulegen.

  4. Ich sehe schon. Der Grund warum mein 2015er noch hoch im Preis ist, sind die Wünsche die hier genannt werden. Ich werde es dann wohl doch nicht hergeben. Hatte etwas damit geliebäugelt.

  5. Mein Wünsche nwäre ein MBP..
    – ohne Lüfter
    – 4K OLED Display
    – native Windows Installation (auch wenn Apple hier wenig mitzureden hat; aber ein Wunsch)
    – 4 USB-Anschlüsse (2x C und 2x 3.0/3.1 -die Bezeichnung wurden wann mal geändert)

  6. Ich wünsche mir eher Software Verbesserungen, kein iOS App Einschränkungen, mehr FREIHEIT und vor allem weniger Mac Appstore Einschränkungen, so das Entwickler sich wieder motivieren für Mac Apps zu entwickeln oder sogar Freeware ohne Kosten anbieten. (😂 ja das ist ein Wunschtraum aber wir sind hier ja bei Wunsch dir was)

  7. Das wichtigste Feature wäre für mich ein Aus-/Rückbau der angekündigten Überwachungsplattform. Ansonsten gibt es für mich keine MacBooks mehr, egal, was die sonst noch an schönen Dingen machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de