Logitech Harmony Elite: Fernbedienung mit App-Anbindung ist mehr als ein Luxus-Spielzeug (Update)

Die Logitech Harmony Elite gibt es heute zum Sparpreis bei Amazon. Einen guter Grund, noch einmal einen genaueren Blick auf die Universal-Fernbedienung zu werfen.

Logitech Harmony Elite 2

Update am 30. Juli: Nachdem die Fernbedienung am Prime Day leider schon zur Mittagszeit ausverkauft war, habt ihr heute eine erneute Chance. Die Logitech Harmony Elite inklusive Hub gibt es ab 17:59 Uhr günstiger. Vermutlich fällt der Preis erneut von 235 auf 179 Euro.

Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 349 Euro ist die Harmony Elite von Logitech alles andere als ein Schnäppchen. Über den Winter ist der Preis der im September 2015 auf den Markt gekommenen Universal-Fernbedienung aber immer weiter gesunken, zuletzt war die Harmony Elite für rund 220 Euro im Netz erhältlich. Anlässlich des Prime Day sorgt Amazon heute für einen neuen Bestpreis: 179 Euro sind für die Fernbedienung gefragt. Auch das ist nicht gerade wenig – aber dafür bekommt man auch einiges an Leistung geboten.

  • Logitech Harmony Elite für möglicherweise 179 Euro (Amazon-Link)
  • ab 17:59 Uhr in den Blitzangeboten

Zunächst einmal gilt es festzuhalten, dass es sich bei der Logitech Harmony Elite eigentlich um eine Kombination aus zwei verschiedenen Produkten handelt: Die Universal-Fernbedienung Logitech Harmony 950 sowie das Logitech Harmony Hub, mit dem man eine direkte Verbindung zum iPhone oder iPad herstellen kann. Und das ist nicht gerade unwichtig für den Komfort des Nutzers.

Logitech Harmony Elite auch mit Philips Hue kompatibel

Mit seinen Harmony-Produkten kümmert sich Logitech ja schon seit etlichen Jahren um ein altbekanntes Problem: In den deutschen Wohnzimmern gibt es immer mehr Fernbedienungen: Fernseher, Receiver, Hifi-Anlage, Blu-Ray-Player, Apple TV, Soundbar, Licht, Smart Home und noch vieles, vieles mehr.

All diese Funktionen in einer Fernbedienung zu vereinen, ist zum Glück kein Hexenwerk. Zwar liegt die Einrichtung bei mir schon einige Monate zurück, viel verkehrt machen kann man dank der praktischen App aber nicht: Einfach das gewünschte Gerät aus einer Liste auswählen und wenige Sekunden später sind die passenden Aktionen eingerichtet. So schaltet sich beispielsweise der Fernseher automatisch auf den richtigen Eingang und die Soundanlage wird aktiviert, wenn man eine Blu-Ray anschauen möchte.

Logitech Harmony Elite 1

Die komplette Konfiguration inklusive sämtlicher Aktionen und Geräte wird nicht nur auf die Harmony Elite synchronisiert, sondern bleibt auch in der App für iPhone und iPad erhalten. Falls die Fernbedienung mal in der Ladestation steht oder man einfach keine Lust hat aufzustehen, kann die Steuerung der Geräte auch problemlos über die App erfolgen.

Im Vergleich zu seinen Vorgängern hat die Harmony Elite einen enormen Vorteil: Sie versteht sich auch mit diversen Smart Home Geräten, das beste Beispiel ist sicherlich Philips Hue. Auch ohne die neue HomeKit-Bridge kann das Licht problemlos über zusätzliche Tasten auf der Fernbedienung gesteuert oder direkt in bestimmte Aktionen eingebunden werden.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist das Touch-Display der Harmony Elite. Meiner Meinung nach kann man mit herkömmlichen Tasten schneller zu einem bestimmten Kanal wechseln. Dafür bietet das Display aber mehr Möglichkeiten: Sender können mit ihren Logos angezeigt werden. Außerdem kann das Display weitaus mehr Informationen darstellen, etwa eine genaue Bezeichnung der verschiedenen Aktionen und Geräte. Das dürfte Einsteigern das Leben deutlich erleichtern.

Harmony Control iPad

100-prozentig zufrieden bin ich mit der Logitech Harmony Elite aktuell aber noch nicht ganz. Nach dem Einschalten einer bestimmten Aktion dauert es relativ lang, bis die Fernbedienung Befehle entgegen nimmt. Außerdem sind einige Tasten nach der automatischen Konfiguration noch nicht perfekt belegt, beispielsweise fehlt mir bei Sky die Pause-Taste. Hier müsste man sich dann doch noch mal ein paar Stunden Zeit nehmen und die erste Konfiguration noch ein bisschen verbessern.

Und dann wäre da noch ein echtes Problem: Liegt die Fernbedienung auf dem Tisch, kann man aufgrund der leicht abgerundeten Rückseite nicht mit einem Finger auf die Lautstärke- oder Programm-Tasten drücken. Wie ihr seht: Das ist wirklich meckern auf sehr hohem Niveau. Denn am Ende ist die Logitech Harmony Elite aus meinem Wohnzimmer nicht mehr weg zu denken, auch wenn ich mich noch einmal um den letzten Feinschliff kümmern müsste.

Logitech Harmony Elite
  • 8/10
    Einrichtung - 8/10
  • 9/10
    Komfort - 9/10
  • 9/10
    Qualität - 9/10
  • 6/10
    Preis/Leistung - 6/10
8/10

Fazit

Eine fast perfekte Universal-Fernbedienung mit unendlichen Möglichkeiten. Einfache Einrichtung innerhalb weniger Minuten, für den letzten Feinschliff muss man sich aber etwas Zeit nehmen.

Sending
User Review
0 (0 votes)
Comments Rating 0 (0 reviews)
Logitech Harmony Elite
857 Bewertungen
Logitech Harmony Elite
  • One-touch-bedienung: Die Logitech Harmony Elite Fernbedienung ermöglicht einfaches Umschalten auf den Lieblingssender zwischen Gaming-Sessions
  • Benutzerdefinierte Aktionen: Mit dieser Universalfernbedienung lassen sich unbegrenzt viele mittels Berührung oder zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgelöste Aktionen für Gruppen von Geräten...

Kommentare 25 Antworten

  1. Ich habe leider mit dem Vorgängermodell nur Probleme. Auch hier habe ich beim „Schnäppchen“ zugeschlagen. Da mehrere Funktionen (auch nach mehreren Programmierungen am PC) nicht richtig arbeiten und ich auch die anderen Fernbedienungen weiterhin mit benutzen muss, liegt das Gerät nun „harmonisch“ im Schrank. Nochmal einen etwaigen Fehlkauf riskiere ich nicht.

    1. Ruf mal den Support an, die sind fähig und passen deine Config online an.
      Die haben mir mit den unmöglichsten Dingen, wie zum Beispiel selbstgebastelten Empfängern an Raspberry Pi, helfen können.

      1. Kann ich so bestätigen. Bei mir hat das Anlernen eines bestimmten Befehls nicht funktioniert. Support angerufen, der hat gesagt er guckt sich den Binärcode mal an und korrigiert den ggf. , einen Tag später kam ne E-Mail, ich sollte meine FB aktualisieren. Seit dem läuft alles einwandfrei!

  2. Ich habe die Fernbedienung aber nutze lieber nur die App, sehr zum empfehlen.
    Nach Updates muss man meistens aber die App löschen da die Verbindung langsamer wird, danach läuft wieder alles stabil. Schade nur das man keine WLAN oder Bluetooth Steckdosen mit steuern kann, nur Infrarot leider.

  3. Danke für den Hinweis und deine Bemerkungen.
    Stimmt, abgerundete Rückseite behindert die Bedienung. Aber mit wischen auf dem Display kommen die Zahlen für die Kanalwahl, auch mit den Logos geht es rassig, wenn man sie organisiert. Die Reaktionszeit dürfte besser sein.

    Schlecht finde ich die Akkudauer, viel zu schnell verbraucht. Und auch die Steuerung der Sonos-LS ist unbefriedigend. Sonos und Logitech Support gefragt, noch keine Lösung. Ich glaube, Logi-Support hat das Problem nicht verstanden. Klar kann Sonos Gruppen bilden, aber Fernsehen benötigt 2 oder 3 andere LS_Paare als morgens für das Radio, so hätte ich im Esszimmer kein Radio etc.

  4. Ich hatte mir aufgrund der Empfehlung von Appgefahren vor ein paar Monaten den Ultimate Hub für’s Wohnzimmer gekauft und diesen mit der kleinen Smart On Fernbedienung erweitert.
    Das ganze hat mir so gut gefallen dass ich diese Kombi mittlerweile auch im Schlafzimmer und der Küche nutze.
    Wenn man sich die Zeit nimmt das ganze einzurichten hat man meiner Meinung nach die beste FB, auf Tastendruck für die gewünschte Aktion werden alle benötigten Geräte eingeschaltet , die richtige Quelle gewählt,und die wichtigsten Tasten für Geräte belegt, etc.
    Mit einem IR/RF-Wandler kann ich sogar meine Intertechno Steckdosen schalten und in die Aktionen einbeziehen, genial.
    Für mehr Möglichkeiten zur Einstellung einzelner Geräte nutze ich dann die App auf iPhone/iPad.
    Wer nicht ganz so viel Geld ausgeben möchte ist mit dieser Kombi auch gut bedient, ich hatte beide (Hub und SmartOn) auch einzeln gekauft und dadurch nochmals ein paar Euro gespart.
    Und der WAF ist hier ebenfalls sehr hoch da in jedem Zimmer trotz unterschiedlicher Geräte alles mit dem selben Tastendruck funktioniert.

      1. Ich habe seit einigen Monaten die „Pyramide“ von Marmitek im Angebot, habe nun aber alles über FHEM laufen und hätte das Set abzugeben, wenn Interesse besteht. Falls das hier nicht gewünscht ist bitte melden.

  5. Als Nicht-Prime Kunde kannste das komplett vergessen! Keine 2 Minuten, dann war alles ausverkauft! Finde ich nicht gerade fair sowas. Ein gewisses Kontingent sollte auch allen anderen Käufern zur Verfügung stehen.

      1. So sieht es aus. Natürlich ist Prime eine zusätzliche Ausgabe, aber ich persönlich (und das hat nichts mit appgefahren zu tun) finde, dass es für die 49 Euro sehr vernünftige Gegenleistungen gibt.

    1. Da kann ich nur zustimmen! Neben Logitech hatte ich nach Philips noch One For All getestet. Keine Marke konnte mich überzeugen.

      Im Zeitalter von Smartphones und Tablets sollten Hersteller wenigstens mal funktionierende Apps auf dem Markt bringen. Der Quatsch mit den Universalfernbedienungen hätte sich sodann erledigt.

        1. Dafür hat Logitech ja den Smarthub. Dort sitzen 6 IR-Sender, Bluetooth und WLAN drin und man kann mit seinen Geräten aus dem WLAN per App alles steuern, was die Fernbedienung auch kann.

          Ich nutze aber nur die „SmartControl“ aus dem Set mit dem Smarthub. Kein Display, dafür viele Tasten inkl. Nummernblock, finde ich wesentlich besser als die Touchdisplays an der Fernbedienung.

  6. Ich glaube, ich muss wieder einmal den Support kontaktieren, weil der Fernseher nicht immer zur gewünschten Zeit einschaltet (gar nicht); auch „reparieren“ nützte nichts. Es schaltet ein oder auch nicht, gerade wie es ihm gefällt ?

    1. Wenn du den TV direkt ansteuerst muss die Fernbedienung auf deinen TV gerichtet sein. Wenn du den TV über den Hub steuerst, muss die Fernbedienung nicht auf den TV gerichtet werden. Vllt löst das dein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sending

Copyright © 2019 appgefahren.de