Logoist 4: Neue Version der kreativen Vektorgrafik-App erschienen

Zur Einführung mit 50 Prozent Rabatt

Die Design-App für macOS, Logoist (Mac App Store-Link), war schon mehrfach Bestandteil von Apples hauseigenen Empfehlungen im Mac App Store. Aktuell lässt sich die just erschienene Version 4 von Logoist zum Verkaufsstart mit einem Rabatt von satten 50 Prozent für 21,99 Euro aus dem Store laden. Für die Einrichtung der 249 MB großen Mac-App sollte man mindestens über macOS 10.14 oder neuer verfügen. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für Logoist 4 bereits vorhanden.

„Erstellen Sie beeindruckende Bilder und Vektorgrafiken – von einfachen Layouts bis hin zu aufwendigen Designs“, heißt es von den Entwicklern von Synium Software im Mac App Store. „Logoist 4 bietet alles, um kreative Ideen in die Tat umzusetzen oder neue Denkanstöße zu erhalten. Logoist 4 richtet sich gleichermaßen an Einsteiger wie auch an professionelle Designer und Grafiker. Selbst ohne Kenntnisse von Vektor-Programmen ermöglicht Logoist 4 dank vieler Vorlagen einen einfachen Einstieg, legt aber auch professionellen Anwendern mächtige Werkzeuge in die Hand.“


Logoist 4 lässt sich entweder in einem hellen oder dunklen Theme mit einer komplett anpassbaren Benutzeroberfläche nutzen, erlaubt den Import und Export von zahlreichen Grafikformaten (darunter SVG, PDF, EPS, PNG, JPG, HEIF, Photoshop PSDs, Ebenen als separate PNG-Dateien), unterstützt die Touch Bar neuerer MacBooks und nutzt eine Grafikbeschleunigung mittels Metal 2, Core Image und Core Animation.

User können dank hunderter Vorlagen Inspiration finden, oder sich selbst ans Werk machen und dabei mehrere Stile, Effekte, Filter, tausende ClipArts, verschiedene Formen und Pfade miteinander kombinieren, um komplexere Designs zu erstellen. Besonders praktisch: Die erstellten Ebenen sind nicht-destruktiv und lassen sich jederzeit verändern und beliebig vergrößern oder verkleinern.

Neuer Vectorizer wandelt Grafiken in Vektorgrafiken um

Mit der nun veröffentlichten Logoist 4-Version bekommen Kreative noch mehr Möglichkeiten und Verbesserungen geboten. Neben einem optimierten Dark Mode und überarbeiteter Benutzeroberfläche gibt es nun auch einen ganz neuen Vectorizer, der Pixel-Grafiken dank Machine Learning in komplett bearbeit- und skalierbare Vektorgrafiken umwandelt. Das Feature funktioniert mit Clipart-Grafiken, komplexen Vektorgrafiken und geeigneten Fotos und erkennt auch Farbverläufe auf Bildern.

Zudem gibt es jetzt einen Fokus-Modus, der sich vor allem bei umfangreichen Projekten auszahlt. Damit lässt sich eine Objektgruppe gesondert bearbeiten, indem alle anderen Objekte ausgeblendet werden. Weiterhin neu sind sogenannte Artboards, die mehrere Entwürfe oder fertige Grafiken im selben Dokument vereinen. Die Artboards sind sperr- und duplizierbar, lassen sich frei auf der Arbeitsfläche anordnen, komplett konfigurierbar (Grids, Größe, Snapping und Etiketten getrennt einstellbar) und können gleichzeitig als PDF exportiert werden. 

Zu den weiteren Neuerungen von Logoist 4 gehören unter anderem eine Bildverbesserung, Multipunkt-Verläufe, optimiertes Drucken, Ausrichtung von Text an beliebigen Pfaden, verbesserte Lineale und Snapping, präziseres Ausschneiden von Bildern, ein macOS-unabhängiger Hell- oder Dunkelmodus und eine komplette Apple Metal-Unterstützung. Mit letzterem ist ein erheblich geringerer Speicherverbrauch bei großen Projekten möglich. Logoist 4 steht ab sofort zum Preis von 21,99 Euro im deutschen Mac App Store bereit, alle Änderungen und Neuerungen von Version 4 können zudem auf der Website der Entwickler nachgelesen werden. Auch das abschließende YouTube-Video informiert euch über die neue v4.

‎Logoist 4
‎Logoist 4
Entwickler: Synium Software GmbH
Preis: 43,99 €

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. ja, grundsätzilch nette SW; kannte ich nicht, bin fan geworden…!!
    aber usability bzw. features die grundsätzlich fehlen (in heutiger zeit unverständlich), zB:
    -(massen-) import von vektorgrafiken/cliparts (nur einzeln möglich; lässt sich auch nicht zu „eigenen bibliotheken“ hinzufügen)
    -3000 cliparts sind nett. ABER: a) sind sie lizenfrei für kommerzielle zwecke nutzbar? b) was nützen 3000, wenn ich weder suchen kann (zB „rakete, ideen, pfeil“) und auch keine eigene „bibliothek“ über zb favorisieren aufbauen kann?
    -unverständlich, warum ein einfaches design auf MacbookP-2019 in performance-issues (text in pfad konvertieren) kommt, aber MacbookAir2012 KEINE performance leaks aufzeigt.
    -ähnliche BUG (feature): bildschirmaufnahme via systemeinstellung auf MBA2010 aktivierbar, damit man dann „farbe übertragen kann“, aber auf MBP2019 trotz Admin-Account, App-Restart, Reboot nicht möglich

  2. auch schade für die tolle SW (in bereits version 4.x!):
    man findet keine community im internet. der anbieter führt auch auf seiner homepage kein community-board (vgl. revolut etc).
    das handbuch in app integriert: sehr dürftig. zB keine kapital über cliparts-thema….
    bitte fleissig weiterentwickeln, aber es braucht noch paar grössere inkremente, damit photoshop, affinity etc einpacken können. hoffentlich

  3. @gekaufte-version
    Hallo! Wir sind die Entwickler von Logoist. Könntest du uns mal an logoist@syniumsoftware.com schreiben bezüglich der Performance-Probleme auf einem MacBook Pro 2019? Wir haben versucht das nachzumachen – bei uns geht das ganz normal. Auch haben wir noch von keinem anderen Nutzer bezüglich solcher Probleme gehört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de