Maximum Car: Minimaler Spielspaß im neuen Retro-Racer

Ich habe mir das neue Spiel Maximum Car genauer angesehen und war nicht wirklich begeistert.

maximum car 1

Die Macher von 8-Bit Waterslide haben mit Maximum Car (App Store-Link) ein neues Spiel veröffentlicht. Der Gratis-Download ist ein Rennspiel im Retro-Look, bei dem ihr allerhand gegnerische Autos von der Strecken rammen oder schießen müsst. Der Download ist 218 MB groß und auf iPhone und iPad verfügbar.


Die ersten Runden mit Maximum Car sind wirklich spaßig, aber kaum fordernd. Es gilt mit seinem Boliden über die Strecke zu flitzen, Gegner zu rammen oder mit Raketen abzuschießen, um als erster über die Ziellinie fahren zu können. Obwohl man weitere Strecken und Welten freispielt, gibt es immer nur einen simplen Track. Kurven sind verfügbar, aber andere Extras wie Abkürzungen, Rampen, Power-Ups oder ähnliches leider nicht. Genau aus diesem Grund fehlt definitiv die Abwechslung.

Zudem konnte ich bisher ohne Probleme immer den ersten Platz belegen. Mit den Raketen und dem Speed-Boost ist es ein Leichtes alle Gegner abzuhängen – und das ist einfach zu einfach. Die Action auf der Strecke ist okay, jeder abgeschossene Gegner wird in Zeitlupe auf dem Display dargestellt. Die Steuerung erfolgt über zwei Buttons, die Raketen und der Boot werden über ein Wisch über das Display aktiviert – das funktioniert gut.

maximum car 2

Maximum Car bietet dabei über hundert coole Autos, die ihr mit den erspielten Münzen kaufen könnt. Die Auswahl ist groß, zudem könnt ihr die Eigenschaften mit Upgrades verbessern. Was hingegen nicht so toll ist, ist die Tatsche, dass die gegnerischen Fahrzeuge nicht angreifen, sondern einfach nur in Richtung Ziel fahren. Einen richtigen Fight gibt es hier leider nicht.

Das Bezahlsystem ist fair gelöst, aber nicht meins. Die Rennen sind begrenzt, sind die Race-Coins leer, muss man entweder warten, ein Video ansehen oder per In-App-Kauf mit echtem Geld nachhelfen. Der zusätzliche Rennmodus „Endlos“ ist noch langweiliger, denn hier gilt es einfach nur möglichst viel Strecke zurückzulegen, ein paar Autos zu demolieren und andere Boliden zu überholen. Ist das eigene Auto kaputt, ist der Durchlauf beendet.

Maximum Car konnte mich nicht begeistern. Mir fehlt es einfach an Abwechslung. Die Strecken sind fast alle gleich, abgesehen von der optischen Gestaltung. Die Gegner sind langweilig und die Rennen gewinnt man im Handumdrehen. Der Spielspaß bleibt auf der Strecke, ich kann mich für Maximum Car überhaupt nicht begeistern.

‎Maximum Car
‎Maximum Car
Entwickler: Ancient Games DS
Preis: Kostenlos+

Maximum Car im Video

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de