Mein iPhone/iPad finden: Ab sofort kostenlos

7 Kommentare zu Mein iPhone/iPad finden: Ab sofort kostenlos

Mit dem Release von iOS 4.2 kann man sein iPhone oder iPad nach einer kurzen Registrierung wieder finden, falls es gestohlen wurde oder verloren gegangen ist. Was genau ihr beachten müsst und wie der nun kostenlose Dienst funktioniert, wollen wir euch zeigen.

„Zur Ortung eines eventuell verlorengegangenen Geräts (iPhone, iPad oder iPod Touch 4G) kann man die Find My iPhone (oder iPad oder iPod touch)-Funktion nutzen, für die man ab sofort keinen MobileMe-Account mehr benötigt. Die Find My iPhone-App kann man kostenlos aus dem App Store herunterladen und mit deren Hilfe ein vermisstes Gerät auf einer Karte orten, an das Gerät eine Nachricht senden oder es einen Signalton abspielen lassen. Um private Daten bestmöglich zu schützen, können Anwender per Fernzugriff das Gerät sperren oder die Inhalte aus der Ferne löschen.“

Natürlich braucht man nicht unbedingt ein zweites iOS-Gerät, um ein anderes zu finden. Die Ortung ist auch vom Computer aus möglich. Wie genau die Einrichtung funktioniert, wir Schritt für Schritt auf dieser Seite erläutert. Alle weiteren wichtigen Neuerungen in iOS 4.2 könnt ihr hier finden.

Foto: Apple

Kommentare 7 Antworten

  1. Steht doch auf der Apple Seite geschrieben das es nur fürs I4 ist. Und wer auf sein IPhone aufpasst der kann darauf verzichten, wer’s unbedingt brauch, der soll es mal mit TapTrace versuchen. Ist zwar noch nicht ganz ausgereift, aber zur Ortung des Iphones reicht es. Wer sein IPhone irgendwo liegen lässt, sollte sich mal Gedanken machen und nen Arzt aufsuchen „grins“.

  2. Der Dienst funktioniert auch gratis mit älteren iPhones. Dazu muss der me.com-Account nur einmal auf einem aktuellen Gerät (iPhone 4/iPad/…) eingerichtet werden (und kann dann direkt wieder gelöscht werden) – ab dann ist zum Beispiel auch das iPhone 3GS auffindbar!

  3. funktioniert wie angekündigt. nach update auf ios 4.2 ohne problem, kostenlos z.b. mit dem ipad. mobile me account mit itunes-kennung einrichten, gerät konfigurieren (beschreibung über link im programm). fertig. gerät ist durch aufruf von me.com und eingabe der account daten mit z.b. jedem pc auffindbar. also: keine probleme, keine verarsche, nicht nur iphone… ok, video ist vielleicht etwas irreführend. vielleicht vorm meckern mal selbst probieren?!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de