Microsoft: Xbox-Game-Streaming soll bald auf dem iPhone funktionieren

Im WLAN zuhause und über Mobilfunkverbindung

Mit der Remote Play-Funktion von Sonys PlayStation 4 ist es möglich, Spiele der bekannten Gaming-Konsole auch auf mobile Geräte wie das iPhone oder iPad streamen zu können. Alles, was es dazu braucht, ist eine aktive PlayStation 4 im eigenen WLAN-Netzwerk sowie Sonys Remote Play-App aus dem App Store. Wie Remote Play funktioniert, haben wir euch bereits in einem Artikel erklärt.

Wer beim Gaming jedoch auf Microsofts Xbox setzt, wurde bisher enttäuscht: Apple erlaubte es nicht, Spiele der Xbox auf mobile Geräte zu streamen. Nun jedoch wagt man bei Microsoft offenbar eine neue Strategie und hat eine Betaversion der offiziellen Xbox-App (App Store-Link) herausgegeben, mit der es erstmals möglich sein soll, über eine Remote-Funktion Games auf dem iPhone zu spielen. Wichtig zu wissen: Dabei handelt es sich nicht um Microsofts xCloud Streaming-Service oder den Xbox Game Pass, sondern es wird eine direkte Verbindung zwischen der Konsole und dem iPhone hergestellt – genauso, wie wir es schon von Sonys Remote Play der PS4 kennen.


Wie unter anderem das Magazin Heise berichtet, soll es sogar eine Besonderheit geben: Die Xbox-Konsole soll sich nicht nur im lokalen WLAN nutzen lassen, sondern auch per Mobilfunkverbindung unterwegs. Sogar das Aufwecken der Konsole aus der Ferne soll damit ermöglicht werden. Betatester der App berichten, dass die Xbox nach der Spiele-Session wieder in den Standby-Modus zurückkehrt. Bei Heise heißt es weiter:

„Neu sind auch die Möglichkeit, Gameclips und Screenshots anzusehen und zu teilen sowie eine neue ‚Party Chat‘-Funktion mit Freunden über Geräte hinweg. Neben einer iOS-Version scheint auch eine iPadOS-Variante geplant zu sein.“

Aktuell wird die Betaversion unter iOS noch über Testflight an Nutzer ausgegeben und scheint für die User kostenlos zu sein. Die von Apple geforderten üblichen 30 Prozent Provision für Apps aus dem App Store greifen daher an dieser Stelle nicht. Ob die neue Xbox-App auch durch Apples Review-Prozess gehen wird, ohne beanstandet zu werden, wird die Zukunft zeigen. Erst im August hatte Microsoft bekannt gegeben, dass man die eigenen Dienste xCloud und Xbox Game Pass nicht für iOS veröffentlichen werde, da Apple „als einzige Universalplattform […] ihren Kunden den Zugriff auf Cloud-Gaming- und Spieleabodienste verweigert“, wie es seinerzeit von Microsoft hieß.

‎Xbox
‎Xbox
Entwickler: Microsoft Corporation
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Das gibt es schon lange für das iPhone und iPad. Die App heißt OneCast und ist im Store verfügbar. Man muss aber 5€ einmalig dafür zahlen. Ich nutze es schon lange und es funktioniert super. Die App wird auch immer aktuell gehalten. Ich habe vor längerer Zeit schon einmal den Vorschlag gemacht (per Email an Euch) die App vorzustellen. Hat aber niemanden interessiert 🤔. Geantwortet hat auch nie jemand. Schade

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de