Mit iOS 13: Online-Ausweis kommt auf das iPhone

AusweisApp des Bundes geplant

Falls es noch nicht so lange her ist, seit ihr einen neuen Personalausweis bekommen habt, erinnert ihr euch möglicherweise an folgende Frage: „Sollen wir die Online-Funktion des Ausweises aktivieren?“ Ich habe diese Frage vor einiger Zeit mit einem Nein beantwortet und wüsste auch heute noch nicht, für welchen Zweck in die Funktion nutzen möchte.

Falls das bei euch anders aussieht, könnt ihr euch auf das kommende iOS 13 freuen. Dann nämlich öffnet Apple die bisher sehr restriktiv behandelte NFC-Schnittstelle des iPhones ein wenig und erlaubt mehr Funktionen.

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat freut sich jedenfalls darüber, dass die Online-Ausweisfunktionen des Personalausweises und des elektronischen Aufenthaltstitels dann auch mit dem iPhone nutzbar ist. In einer Mitteilung heißt es:

Apple hat nun angekündigt, mit dem nächsten Betriebssystem iOS 13 im Herbst 2019 die NFC-Schnittstelle zu öffnen. Zeitgleich soll die mit iPhones nutzbare AusweisApp des Bundes im Apple Store zum kostenlosen Download bereitgestellt werden, sodass die Online-Ausweisfunktion auch mit iPhones verwendet werden kann.

Aber wofür ist das Ganze denn nun gut? Welche Dienste mit dem Online-Ausweis genutzt werden können, verrät die Webseite personalausweisportal.de. Unter anderem stellt die DATEV mit Arbeitnehmer online eine Webseite zur Verfügung, über die Arbeitnehmer Gehaltsabrechnung, ihre Lohnsteuerbescheinigung und andere Daten online abrufen können. Der Zugang wird in diesem Fall über den Online-Ausweis freigeschaltet. Bei der Comdirect-Bank kann man mit dem Online-Ausweis und dem passenden Smartphone ein Depot direkt online eröffnen und bei der Post kann man den PostIdent direkt per App durchführen.

Mittlerweile gibt es also doch einige Anbieter und Dienste, die die Online-Funktion des Personalausweises unterstützen. Abschließend daher die Frage an euch: Habt ihr die Online-Funktion eures Personalausweises schon aktiviert und genutzt? Oder seht ihr das kommende iOS 13 tatsächlich als Gelegenheit, den Service mal auszuprobieren?

Kommentare 12 Antworten

  1. Ich hab die von Anfang an aktiviert (hab mittlerweile schon den zweiten). Tatsächlich genutzt hab ich es zur Anforderung des Führungszeugnisses per Internet (statt zum Amt zu Latschen).

  2. Die Funktion hab ich, hab‘s auch mal ausgelesen aber in dem Sinne benutzt hab ich es noch nie … gab’s bislang keine Gelegenheit dazu, aber dachte nimmst mal, wer weiß ob man‘s in der Zukunft ev doch gebrauchen kann …

  3. dem Missbrauch immer weiter und einfacher Tür & Tor öffnen, da machen wir doch gerne mit ! ^^

    käme für mich in 100 Jahren nicht in Frage – und das hat nix mit dem Aluhut zu tun, aber irgendwo ist dann wirklich Schluss !

      1. @schlupp: Und wegen Leuten wie dir wird Bargeld abgeschafft und irgendwann kriegen wir auch so einen tollen social score wie in China.
        Die Wahrheit liegt in der Mitte.
        Gute Besserung!

  4. Mal zum Spaß den Punktestand in Flensburg und den Rentenbescheid abgerufen.
    @matisse: wenn ich richtig verstehe geht es darum statt einem externen Lesegerät das iPhone zu verwenden und nicht den Ausweis auf dem iPhone zu speichern. Was hat das mit Mißbrauch zu tun?

  5. Habe ich freischalten lassen.
    Mit einem externen Lesegerät und iPhone über die AusweisApp2 (Betatest) beim Rententräger registriert und die Rentendaten angerufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de