Movist: Film-Manager-App ist derzeit leider keine Empfehlung von Apple

Apple listet ja bekanntlich in jeder neuen Woche interessante neue oder aktualisierte Anwendungen – so auch die Film-Manager Movist.

MovistDass diese Vorschläge oder Empfehlungen seitens des kalifornischen Unternehmens nicht immer den Nerv der App Store-Kunden treffen können, ist sicher. Gegenwärtig befindet sich mit Movist allerdings eine App unter den Empfehlungen, die dort in dieser Form niemals hätte auftauchen dürften. Movist (App Store-Link) ist ein Film-Manager, in dem Nutzer ihre eigenen und gewünschten Filme einpflegen und verwalten können.


Die Universal-App ist bereits seit März 2014 im deutschen App Store vertreten, schlägt mit 1,99 Euro zu Buche und benötigt zur Installation neben knapp 29 MB eures Speicherplatzes auch mindestens iOS 7.0 oder neuer auf dem Gerät. Apple bewirbt Movist aktuell in der Liste „Die besten neuen Apps“, da die Anwendung vor kurzem ein Update erfahren hat.

Mit Movist soll man über eine einfache Suchfunktion Filme zu insgesamt vier verschiedenen Listen hinzufügen können: Einer eigenen Kollektion von Filmen, die man bereits besitzt, einer Wishlist, einer Liste bereits gesehener Filme und einer Watchlist von Filmen, die man sich bald ansehen möchte. Für jeden Film stehen dabei umfangreiche Informationen, wie etwa die Länge, das Genre, eine kurze Zusammenfassung des Plots, die Schauspieler und das Veröffentlichungsdatum bereit. Weiterhin kann oft auch ein Trailer angesehen, der entsprechende Artikel bei IMDb gelesen oder die iTunes-Seite zum Film geöffnet werden.

Suchfunktion in Movist liefert als Ergebnis „An error occured“

Bei unserem Test auf verschiedenen Geräten in der Redaktion war es uns allerdings nicht möglich, die App für ihre Zwecke zu benutzen. Denn: Movist stellt keine Einbindung von eigenen Filmen über einen Barcode-Scanner bereit, sondern baut nur auf ein eigenes Filmarchiv, das per Suchfunktion zugänglich gemacht wird. Schade allerdings, dass jede Suchanfrage mit dem Kommentar „An error occured. Please try again later or contact us if the problem persists“ quittiert wurde. In einigen Fällen tauchten bei Eingabe von nur zwei oder drei Suchbuchstaben immerhin einige Suchergebnisse auf – aber wer kann bei der Eingabe von „Mu“ schon auf „Much Ado About Nothing“ schließen?

Als Fazit bleibt daher momentan festzuhalten: Im aktuellen Zustand ist Movist für Filmfans nicht zu gebrauchen. Auch auf den Social Media-Kanälen der Entwickler von Linitix, wie etwa bei Twitter, häufen sich die Anfragen und Beschwerden bezüglich nicht gegebener Funktionen – auch die ebenfalls eingebundene Synchronisierung mit dem Trakt-Filmportal scheint gegenwärtig nicht oder nur sporadisch zu funktionieren. Anhand dieser Tatsachen raten wir Filmfreunden daher zu Alternativen wie My Movies Pro (App Store-Link), das auch wir schon genauer unter die Lupe genommen haben (zum Artikel).

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Danke für den Bericht. Ich war gerade drauf und dran mit dir App zu kaufen. Empfehlenswert für alle Film Fans ist übrigens auch die App Krittiq. Dort kann man Rezensionen über geschaute Filme schreiben und teilen. Klasse Support und eine umfangreiche Datenbank machen die App perfekt.

  2. Für mich ist der DVD Profiler die beste App zur Verwaltung von der eigenen Movie Kollektion . Sowohl einlesen per Scan als auch Synchronisation zwischen PC, iPhone und IPad funktionieren fehlerfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de