N26: Online-Bankkonto integriert zwei neue Finanzverwaltungs-Features

Ausgaben-Budget und Einkommensverteiler

Eine aktuelle, repräsentative Studie von N26 mit über 10.000 Teilnehmern und Teilnehmerinnen zeigt auf, dass die Deutschen ihre Finanzen zunehmend digital planen: Knapp ein Drittel verwendet Banking- oder Finanz-Apps, um einen Überblick über die monatlichen Ausgaben zu bewahren. 35 Prozent geben an, stets einen klaren finanziellen Überblick zu haben. 29 Prozent beschreiben sich im Umgang mit ihren Finanzen als vorsichtig. Gleichzeitig ging das Sparverhalten der Deutschen seit Aufhebung des Lockdowns deutlich zurück: Ein Drittel gibt an, monatlich kein Geld mehr zur Seite zu legen.

Passend zum Weltspartag am 29. Oktober 2021 bringt das Entwicklerteam des onlinebasierten Bankkontos N26 (App Store-Link) nun zwei neue Funktionen auf den Markt, mit denen Kunden und Kundinnen ab dieser Woche ihre Finanzen noch besser im Blick behalten und verwalten sollen.


  • Monatliches Budget für Ausgaben: Das Statistik-Feature gibt einen umfassenden Überblick über monatliche Geldeingänge und Ausgaben. Ab dieser Woche kann auch ein monatliches Budget festgelegt werden. User erhalten Push-Benachrichtigungen, sobald sie 80 Prozent und 100 Prozent ihres Budgets ausgeschöpft haben. Es gibt die Option, einmal die Woche ein weiteres Statusupdate zu erhalten. Die Funktion ist für alle N26-Kontomodelle verfügbar.
  • Einkommensverteiler: Um Kunden und Kundinnen zu helfen, ihre persönlichen Sparziele noch schneller zu erreichen, schiebt der neue Einkommensverteiler automatisch einen Teil einer eingehenden Überweisung in die Spaces. Man selbst legt einen Prozentsatz fest, der bestimmt, wie groß der Anteil der eingehenden Überweisung sein soll, der dann an den gewünschten Space verteilt wird. Auch ein Mindestbetrag für die eingehenden Überweisungen wird festgelegt, welcher den Einkommensverteiler auslöst. Das Feature ist für alle N26-Premium-User erhältlich.

Die Online-Bank N26 bietet sowohl für Privatpersonen als auch Geschäftsleute entsprechende Konto-Modelle an, die sich teils auch kostenlos nutzen lassen. Eine Übersicht über alle N26-Konto-Optionen gibt es in einem direkten Vergleich auf der Website der Bank.

‎N26 – Die mobile Bank
‎N26 – Die mobile Bank
Entwickler: N26 GmbH
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Hab mir so eins angelegt
    Leider kommt bei mir Apple Pay falsche Länderauswahl.
    Ich suche nach einer Alternative zu N26 wenn jemand eine weiß. Muss aber Österreich tauglich sein 😉
    Danke vorab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de