Netflix Games startet offiziell auf iOS und es ist enttäuschend

Zum Start nur fünf Spiele

Vor ein paar Tagen ging es schon auf Android los, nun kommen wir auch auf iPhone und iPad in den Genuss von Netflix Games. Mit einem aktiven Netflix-Abonnement kann man ohne weitere Kosten auf „Netflix Games“ zugreifen. Aktuell ist das allerdings noch mehr als überschaubar.

Während es bei Apple Arcade, das immerhin 4,99 Euro pro Monat kostet, mittlerweile Zugriff auf mehr als 200 zum Teil exklusive Spiele bietet, umfasst das Portfolio von Netflix Games bisher stolze fünf Titel. Neben zwei durchaus erwähnenswerten Abenteuern rund um Stranger Things gibt es drei kleine Arcade-Games.


Hier die noch ziemlich überschaubare Übersicht der fünf Spieler, aus denen hoffentlich bald mehr werden:

‎Stranger Things: 1984
‎Stranger Things: 1984
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
‎Stranger Things 3: Das Spiel
‎Stranger Things 3: Das Spiel
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
‎Shooting Hoops
‎Shooting Hoops
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
‎Wippen
‎Wippen
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+
‎Card Blast
‎Card Blast
Entwickler: Netflix, Inc.
Preis: Kostenlos+

Alle fünf Spiele können kostenlos aus dem App Store geladen werden. Nach der Installation eines Titels wurde automatisch erkannt, dass ich Netflix auf dem iPhone installiert habe und dort auch mit einem Account eingeloggt bin. Es war kein weiterer Login notwendig.

Wirklich beeindruckend ist aber höchstens, dass ein Online-Riese wie Netflix zum Start eines neuen Services gerade einmal fünf Spiele anbietet, die noch dazu zum Teil einige Jahre auf dem Buckel haben. Der YouTuber Alexibexi hat das in einem seinem letzten Video ziemlich gut zusammengefasst.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Man sollte nicht vergessen, dass ein TV lange nicht so leistungsfähig ist wie ein aktuelles iPad oder Handy. Und da Netflix auch für oder sogar für Glotzen gemacht ist, sollten die Games auch darauf laufen. So, und nun hau heute mal Games raus, die kompatibel zu Geräte sind, die schon mit einem Browser überfordert sind.

    1. Abgesehen davon, dass das Spieleangebot von Netflix nicht für die Fernseher angeboten werden, fehlt mir das Verständnis für deine Argumentation.
      Wenn ein Unternehmen ein Produkt auf den Markt wirft, dann sollte es auch Marktreif sein. Ansonsten schadet es nur der Marke, siehe Konami und das eFootball-Debakel

  2. Wirklich beeindruckend ist aber höchstens, dass ein Computer-Konzern wie Apple zum Start eines neuen Services gerade einmal 100 Spiele anbot und 2 Jahre später nur 100 weitere dazugekommen sind..

  3. Ja, wie schon geschrieben: dürftig zu Anfang.

    Man muss aber, und da komme ich zu etwas anderem, nicht unbedingt jemanden von YouTube nehmen, der in leichter Fäkalsprache Ansage zu Netflix und ihrem neuen Hobby macht.
    Das passt nicht zu Appgefahren und eigentlich passt es nirgendwohin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de