Neues Casual Game Stair: Treppen steigen im Akkord

1 Kommentar zu Neues Casual Game Stair: Treppen steigen im Akkord

Wer noch auf der Suche nach einem kleinen, ungewöhnlichen Casual Game ist, sollte sich das neue Stair ansehen.

IMG_1344Versehen mit dem Zusatztitel „Slide the Blocks to Ascend“ („Verschiebe die Blöcke, um aufzusteigen“), ist Stair (App Store-Link) ein neues Spielchen für zwischendurch, das seit dem 17. Dezember dieses Jahres als Universal-App für 1,79 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Das etwa 20 MB große Game erfordert zur Installation mindestens iOS 5.0 und steht bisher nur in englischer Sprache bereit.

Nicht nur was das Gameplay von Stair betrifft, gibt sich der Developer Alec Thomson innovativ – auch die Beschreibung zum Spiel im deutschen App Store hat eine ungewohnte Kürze. „Slide the blocks to ascend“ ist alles, was man zum just erschienenen Titel dort erfahren kann. Wir haben Stair allerdings bereits angespielt und können euch einige weitere Informationen zum Spiel mitteilen.

Stair: Treppen steigen im Akkord

In der Tat besteht das einzige Ziel des Spiels, so hoch wie möglich zu klettern. Ermöglicht wird das durch bunte, treppenartige Blöcke, die an ihren Markierungen entweder nach links oder rechts, einige auch nach oben oder unten verschoben werden können. Die schwarze Hauptfigur führt ihre Sprünge dabei automatisch innerhalb eines bestimmten Zeitraumes nacheinander aus, so dass es schon nach kurzer Zeit heißt, „Don’t panic!“ und die Ruhe bewahrt werden muss, damit die Figur nicht eines unschönen Todes stirbt und abstürzt.

Immerhin – ein Richtungspfeil zeigt vor dem Absprung an, wo der (oder die?) ProtagonistIn in etwa landen wird. Es ist außerdem nicht unbedingt Pflicht, die Figur auf einen der Blöcke springen zu lassen, sondern es reicht, wenn sie seitlich gegen die Stufe springt, von wo aus sie sich dann selbständig hochziehen kann.

Nichts desto trotz ist das Gameplay ziemlich herausfordernd und wird schon nach einigen Metern durch mit Dornen besetzten und zu vermeidenden Blöcken um einiges erschwert. Wie gut man sich im Vergleich zu anderen Spielern geschlagen hat, kann abschließend dank einer Game Center-Anbindung in bestehenden Highscore-Listen eingesehen werden.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de