Nuki Smart Lock: Erste Generation jetzt sogar für 139 Euro

Mittlerweile mehr als 50.000 Türen smart gemacht

Update am 13. Mai: Und es geht noch ein bisschen günstiger. Bei tink.de bekommt ihr das „alte“ Nuki derzeit für 139 Euro, wenn ihr den Gutscheincode nuki90 im Warenkorb einlöst. Ein wirklich guter Preis für ein Produkt, das weiterhin sehr gut funktioniert und auch bei mir Zuhause im Einsatz ist.

Vor einigen Tagen hat uns eine interessante Pressemitteilung aus dem Hause Nuki erreicht. Das Start-Up aus Österreich hat seit seiner Gründung bereits über 50.000 smarte Türschlösser unters Volk gebracht. Und bald könnten noch ein paar dazu kommen, denn aktuell bekommt ihr die erste Generation zum Vorzugspreis von nur 149 Euro statt bisher 229 Euro.

  • Nuki Smart Lock der ersten Generation für 139 Euro (zum Angebot)

Das Angebot ist direkt auf der Hersteller-Webseite zu finden und gilt nur kurze Zeit, bis zum 25. April 2019. 149 Euro sind definitiv der bisherige Bestpreis für das Nuki Smart Lock, zumal in der Vergangenheit oft nur Angebote mit zusätzlichem Zubehör, etwa der optionalen Bridge, im Netz zum Sonderpreis angeboten wurden.

Das ist unsere Meinung zur ersten Generation

Aber was genau sind die Unterschiede zwischen der ersten und zweiten Generation? In der Praxis ist das aus meiner Sicht vor allem der fehlende Türsensor, den es nur beim neuen Nuki Smart Lock gibt. Er erkennt, ob eine Tür wirklich geschlossen ist, bevor das Schloss verriegelt wird. Eine kleine Hilfestellung im Alltag für Funktionen wie Lock’n’Go oder Auto-Lock.

Die anderen Neuerungen, etwa die HomeKit-Integration oder die angeblich verbesserte Geschwindigkeit, habe ich in der Praxis bislang entweder gar nicht genutzt oder gar nicht bemerkt. Während wird im Büro das neue Smart Lock im Einsatz haben und quasi monatlich die Batterien wechseln müssen, laufen meine beiden Nuki Smart Locks der ersten Generation an der heimischen Haustür und im Gartenhäuschen noch wie geschmiert. Bislang habe ich keinen Grund dazu gesehen, ein Upgrade durchzuführen.

Und so sind die 149 Euro durchaus eine spannende Geschichte, entweder für Neueinsteiger, die nicht so viel Geld ausgeben möchten und die Technik erst einmal kennenlernen wollen, oder für alle die, die noch eine zweite Tür günstig mit einem smarten Schloss ausstatten wollen.

Kommentare 12 Antworten

    1. Worauf genau wartest du? Das Upgrade-Programm läuft (oder lief) – es ging eine Mail raus und auf den normalen Kanälen war es auch überall zu sehen.

  1. Nachdem das Theodoor Kickstarter Projekt wohl in den Sand gesetzt wurde und sich da keiner mehr meldet, hoffe ich mal ich hab hiermit jetzt mehr Glück.
    Wurde auch schon versendet.

  2. Will doch keine S.. mehr haben die alte Version des Nuki. Der Hersteller hat sein Lager voll bis unters Dach und deshalb werden die jetzt verhökert!

  3. Habe und nutze beide Generationen. Den überraschenden Unterschied merke ich nicht. Weder wie beschrieben Geschwindigkeit oder BT Reichweite. Die homekit Integration ist für mich unspannend. Die Nutzung mit RING ebenfalls umständlich (Wechsel & Beendigung der Apps). Fazit: 139€ ist ein Schnapper

  4. funktioniert das eigentlich auch mit einem qwerrigelschloss das man 3 mal drehen muss? Und dann natürlich auch noch mit einem normalen schloss im verbund?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de