Panini Sticker Album: Digitale Bildchen sammeln zur Fussball-Weltmeisterschaft 2018

Schon zu meiner Jugendzeit waren die Panini-Sammelalben zu Fussball-Weltmeisterschaften schwer angesagt. Mit dem Panini Sticker Album gibt es nun auch im App Store eine digitale Variante für Fans der kleinen Bildchen.

Panini Sticker Album 1

Im Gegensatz zu den früheren kleinen Päckchen, die man für wenig Geld im Kassenbereich von Supermärkten, Tankstellen und Kiosken erwerben konnte, verlagert sich das Sammeln und Einkleben in der iOS-Version des Panini Sticker Albums (App Store-Link) komplett aufs iPhone oder iPad. Auch wenn die Überraschung und Spannung beim Öffnen neuer Aufkleber-Päckchen immer noch groß ist: Das Gefühl, einen seltenen noch fehlenden Spieler endlich der eigenen Sammlung im Album in den eigenen Händen zu halten, entfällt leider. Aber gleichermaßen auch der anwachsende Stapel mit zahlreichen doppelten und dreifach vorhandenen Exoten-Bildchen, die niemand haben möchte.

Das Panini Sticker Album kann gratis aus dem deutschen App Store geladen werden und benötigt  zur Einrichtung auf dem Smartphone oder Tablet mindestens iOS 9.0 oder neuer sowie knapp 300 MB an freiem Speicher. Erfreulicherweise lässt sich die Anwendung auch in deutscher Sprache nutzen. Vor dem Erhalt der ersten beiden kostenlosen Sticker-Päckchen heißt es aber zunächst, sich einen Nutzernamen zu überlegen und auch das Land auszuwählen, in dem man spielen möchte. 

Eine große Enttäuschung folgt dann direkt im Anschluss: Um wirklich alle Funktionen des digitalen Panini Sticker Albums nutzen zu können, ist die Vervollständigung eines eigenen Profils im FIFA Club notwendig. Hat man dort kein existierendes Konto, muss ein solches erstellt werden – nur so lassen sich beispielsweise Features wie Sammlergruppen, Promocodes und Herausforderungen nutzen. Wer seine Daten nicht weitergeben bzw. ohne FIFA-Account auskommen möchte, muss mit einem beschnittenen Funktionsumfang leben.

Sticker zu allen 32 teilnehmenden WM-Mannschaften

Panini Sticker Album 2

Aber auch ohne Konto-Erstellung bekommt der digitale Sammler zum Start zwei kostenlose Sticker-Päckchen, die ins Album „eingeklebt“ werden können. Hat man doppelte Aufkleber gesammelt, lassen diese sich per Drag-and-Drop auf einen Tauschstapel legen, um sie so mit anderen Spielern austauschen zu können. Insgesamt gibt es zu allen 32 teilnehmenden Mannschaften der Fussball-WM 2018 in Russland Spieler- und Mannschaftsbilder sowie weitere Spezialaufkleber und Wappen. Um an weitere Sticker zu kommen, können auch im Handel erhältliche Coca Cola-Flaschen mit speziellem WM-Design gescannt werden. Sie bescheren dem Sammler ein zusätzliches Sticker-Päckchen am Tag.

Aus Sicht des Umweltschutzes sind digitale Sammelalben sicher ein großes Plus – so wird nicht unnütz Papier verschwendet. Bedenkt man aber, dass zur vollständigen Nutzung des Panini Sticker Albums zwingend ein Account im FIFA Club notwendig ist, bei dem weitere persönliche Daten eingegeben werden müssen, stellt sich dem eifrigen Sammler doch die Frage, ob nicht die altbekannte Papierversion weiterhin die bessere Lösung ist. Immerhin: Auf In-App-Käufe wird verzichtet, somit können auch die lieben Kleinen ohne Zukäufe ihrer Sammelleidenschaft frönen.

Sammelt ihr zur Fussball-WM die beliebten Panini-Bildchen? Habt ihr schon mal ein ganzes Album komplettiert? Reizt euch eine Sticker-App wie die hier vorgestellte, und seid ihr vielleicht schon im digitalen Sammelfieber? Wir sind gespannt auf eure Meinungen zu diesem Thema.

Kommentare 9 Antworten

  1. Mein Sohn sammelt gemeinsam mit einem Freund die realen Bildchen. Dafür geht sein gesamtes Taschengeld drauf und wir verwalten und tauschen die Bildchen per Stickermanager im Netz. Leider gibt es für den jedoch noch keine App, die ich sofort nutzen würde.

  2. Und um auf dem Pausenhof um Sticker zu spielen wirft die Jugend dann ihr Telefon auf den Boden. Bei dem das Display oben liegt hat gewonnen. ??

  3. wie alle gegen diese App sind, ich nutze sie, allerdings nicht als ersatz für die realen Bildchen, sondern nur als Zeitverteib und weil’s spass macht, aber Geld würde ich für sowas nicht ausgeben, auch nicht mehr für die „realen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de