Philips Fidelio E2: Zwei Lautsprecher, die (fast) alles können

Wer auf der Suche nach viel Sound für wenig Geld ist, sollte einen Blick auf die Fidelio E2 aus dem Hause Philips werfen.

Philips Fidelio E3 Fernseher

Update am 2. August: Die in diesem Artikel vorgestellten Bluetooth-Lautsprecher gibt es an diesem Wochenende bei Comtech für 250 Euro (Preisvergleich: 284 Euro).

Ein Lautsprecher mit Dock für das iPhone, möglicherweise ein Lightning-Adapter, dazu noch die Soundbar für den Fernseher oder die Boxen der kleinen Stereo-Anlage. In den deutschen Wohnzimmern sammelt sich im Laufe der Zeit einiges an HiFi-Technologie an. Dass es auch platzsparend und multifunktional geht, beweisen die Philips Fidelio E2. Wir haben die Stereo-Lautsprecher bereits genauer unter die Lupe genommen und wollen euch mit unseren Eindrücken versorgen. Wir können an dieser Stelle bereits vorwegnehmen: Das Fazit fällt positiv aus.

Das erste Lob gilbt es für Verpackung und Aufbau. Abgesehen von zwei leicht zu entfernenden Aufklebern gibt es keine Hindernisse, wenn man die Fidelio E2 zum Einsatz bringen möchte. In weniger als einer Minute sind die beiden Lautsprecher miteinander verbunden und an die Steckdose angeschlossen, sogar eine kleine Fernbedienung wird mitgeliefert. Danach hat man die Qual der Wahl: Welche Audio-Quelle darf es sein?

Für iOS-Nutzer ist ohne Zweifel die Bluetooth-Verbindung zum Fidelio E2 am interessantesten. Viel falsch machen kann man hier nicht, die Verbindung ist in Sekundenschnelle aufgebaut. Außerdem stehen zur Auswahl: 3,5 mm Line-Eingang, koaxialer Digital-Eingang, optischer Digital-Eingang und ein HDMI-Anschluss. Damit dürfte man so ziemlich jedes elektronische Gerät mit den Fidelio E2 verbinden können. Wenn überhaupt kann man fehlendes AirPlay bemängeln, dafür spart man sich aber die hohe Lizenzgebühren bei Apple.

Fidelio E2: Edle Verkleidung

 Philips Fidelio E2 Black

Weiter im Programm: Das Design. Ich persönlich würde es als schlicht und schick bezeichnen, wobei zwei Merkmale besonders herausstechen. Die Fidelio E2 sind mit ihren 30,5 Zentimetern bei einer Breite und Tiefe von 16,1 Zentimetern sehr hoch gewachsen. Neben dem eleganten Schwarz dominiert an der Oberseite der beiden Lautsprecher eine Platte aus hellem Echtholz für Akzente. Der „Holz-Deckel“ des linken Speakers dient dabei sogar zur Steuerung der Lautstärke.

Im Inneren sorgen Seidenkalotten-Hochtöner für einen klaren Sound, die maximale Ausgangsleistung beträgt 100 Watt. Echte HiFi- & Kino-Freaks werden mit einer perfekt auf ihre Bedürfnisse angepassten Anlage mehr herausholen, zahlen dann aber auch deutlich mehr. Wer nur ein bisschen Musik mit seinem iPhone hören will und sich beim Zocken auf der PlayStation oder der Blu-Ray am Wochenende einen besseren Klang wünscht als aus dem Flachbild-TV, wird mit dem Fidelio E2 allerdings mehr als zufrieden sein.

Die aktuell geforderten 299,99 Euro (Amazon-Link) halten wir für fair, denn man bekommt wirklich sehr gute Hardware. Lediglich die kleine Plastik-Fernbedienung kann nicht ganz mit dem robusten und edlen Design der Philips Fidelio E2 mithalten, aber das ist wohl nur eine Randnotiz. Was euch bei den Stereo-Lautsprechern mit Bluetooth-Anbindung genau erwartet, zeigen wir euch im folgenden Video-Bericht. Fragen zum Produkt beantworten wir natürlich gerne, schreibt uns einfach einen Kommentar.

Video-Bericht: Philips Fidelio E2

vimeo

Kommentare 27 Antworten

  1. Werd ich bei Gelegenheit mal probehören. Empfinde 299€ für 2.0 in Plastikverpackung allerdings doch recht happig. Plastik erzeugt nur selten einen guten Klang, lasse mich aber gern eines besseren beleeren. Für den mobilen Einsatz könnte es ja dennoch tauglich sein.

  2. Zum Video: der Audio-In entspricht elektrisch einem AUX-Eingang. Der Coaxial-Eingang ist ein Digitaleingang… Ansonsten Danke für das Video

  3. Für Filme, TV und Konsolen fehlt der Subwoofer und für echten Musikgenuss gibt es viele sinnvollere Alternativen wie zB 2 Sonos Play 1 (OK 100 Euro mehr) oder den B&W Z2 sogar mit AirPlay.

  4. Wie ist den dar Bass? Will die wirklich zum Musikhören über Apple TV nutzen. Oder dann doch die Fidelio 9000? Suche einen bezahlbaren Kompromiss für eine HiFi Anlage mit möglichst vielen Anschlüssen, die die E2 ja hat.

  5. Super qualifiziertes Video, ständig ist von „boxen“ die Rede… Es sind Lautsprecher. Und einen soundcheck in einem Video? Ernsthaft?
    Und dann mit so einem passend klangvollen Lied…

    Fazit: Video blöd – die „boxen“ zu teuer

    1. Anfangs dacht ich auch, wie „dumm nicht zu wissen was ein Coaxial Eingang is“ und verdrehte die Augen.
      Aber dann dachte ich;
      Hey, wenn man bedenkt das sie App Pro’s sind, is der Bericht wieder ok. Wir sind alle keine all-around Profis, also was soll’s!? Und nächstes mal freue auch ich mich wenn ich mal wieder einen Rechtschreibfehler, oder zwei mache und die Hunde nicht gleich losbellen.

  6. z.Zt. sind sie von privaten Anbietern neu für ca. 170,- bis 200,- € erhältlich, da sie von Brands for Friends Ende Juli für 119,- € angeboten wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de