Philips Hue: Steuerbare Lampen jetzt auch mit GU10-Sockel

Bisher gab es die farbigen Philips Hue Lampen mit Anbindung an iPhone und iPad nur mit E27-Sockel, ab sofort aber auch mit GU10-Fassung.

Philips Hue GU10

Es gibt Zuwachs in der Familie der Philipe Hue Lampen. Das beliebte System zur Steuerung von Lampen kann nun in noch mehr Fassungen verwendet werden. Neben E27-Sockeln gibt es das Einsteiger-Paket und einzelne LED-Lampen nun auch mit GU10-Sockel. Diese Fassung findet man gerade bei Halogen-Strahlern, insbesondere Ikea verbaut diese Lampen sehr gerne. An den Preisen hat sich nichts geändert: Das Basispaket mit drei Hue-GU10-Reflektorlampen und der Hue-Bridge kostet 199,95 Euro (erhältlich im Apple Online Store), einzelne Hue-GU10-Reflektorlampen kosten 59,95 Euro (noch nicht verfügbar – Apple Online Store).

„Die Zukunft der Beleuchtung ist digital. Aufbauend auf unserer 122-jährigen Geschichte im Bereich Beleuchtung gehen wir neue Wege: Wir bieten neue Möglichkeiten, Licht zu erleben. Diese liegen jenseits vom An- oder Ausschalten oder Dimmen des Lichts“, kommentiert Filip Jan Depauw, Senior Director bei Philips Lighting. „Wir haben die Hue-Familie sowohl bei den Lampentypen als auch in Bezug auf die Verfügbarkeit und die Funktionalität erweitert. Damit geben wir Nutzern ein Werkzeug an die Hand, um Licht im Alltag aktiver und bewusster einzusetzen. Mit Hue können sie ihr Licht vollständig kontrollieren, gestalten und Farbe in ihr Leben bringen.“

Neben den Hue-Lampen gibt es natürlich noch weitere Produkte, die man per iPhone oder iPad steuern und so noch mehr Farbe in seine Wohnung bringen kann. So haben wir euch bereits vor einigen Wochen die LivingColors Bloom und die LED LightStrips vorgestellt.

Das komplette System Philips Hue kommt vor allem deshalb so gut an, weil es Entwicklern und Nutzern so viele Möglichkeiten bietet. Findige App-Entwickler haben so die Möglichkeit, eigene Apps zu schreiben. Im App Store finden sich dabei schon einige witzige Idee, zum Beispiel zur einfachen Ansteuerungen ausgewählter Lampen oder eine Hue Disco, die sich der abgespielten Musik anpasst.

Ein ziemlich cooles Feature hat Philips aber selbst eingebaut: Den Support für IFTTT – “if this than that”. Bekommt man etwa eine neue Nachricht auf Facebook, beginnt es im Heimatort zu regnen, auf appgefahren gibt es eine neue News oder die Lieblingsmannschaft schießt ein Tor, kann man genau für diese Ereignisse Aktionen mit den Philips Hue erstellen – und sie etwa kurz blau oder rot aufleuchten lassen. Einstellen kann man diese und weitere Funktionen auch am Computer über meethue.com. Unseren ausführlichen Test mit vielen Nutzer-Kommentaren findet ihr hier.

Philips Hue

Kommentare 10 Antworten

  1. Hätte ja Interesse an den Lampen. Aber da ja Philips der Meinung ist, man müsse nur einen bzw. jetzt zwei Sockel anbieten, von denen sich bei mir im Haushalt keiner wieder findet, müssen sie auf mein Geld leider verzichten. Eigentlich schade, dass man sich so die Kunden vom Leib hält bzw. diese dazu zwingt, sich neue Lampen mit den entsprechenden Sockeln zu kaufen, was ja die ohnehin schon kostenintensive Spielerei noch teurer macht.

      1. Wahrscheinlich G5 und überall Leuchtstoffröhren in der durchgängig gekachelten Wohnung 🙂
        Aber im Ernst, E14 ist auch recht verbreitet. Wenn er in Großbritannien wohnt, könnten es auch Bajonettsockel sein.

        1. Naja, da nun der GU10 Sockel ergänzt wurde, scheint man sich auf der Liste der verbreitesten Sockel herunter zu arbeiten. Über die Ergänzung freue ich mich, aber ich warte zusätzlich auch noch auf E14, da würde ich den Kopf noch nicht in den Sand stecken und daß die erst mal sehen wollen, ob der Markt bereit ist, kann man ja auch verstehen.

  2. Philips hat sich ja komplett vom Profimarkt verabschiedet, kein Wunder, da die Lampen ja nur „Baumarkt-Leistung“ (also Lumen/Watt) bieten.
    Insofern betrachte ich es schon als Innovation, daß jetzt ein zweiter Sockel angeboten wird (Vorsicht: Sarkasmus) …

    1. Wenn du Lumen/Watt vergleichst, dann mußt du bedenken, daß es sich bei diesen Phillips-Lampen um Farbwechsler handelt, was, bei Weißlicht betrachtet, immer deutlich ineffizienter ist. Im farbigen Einsatz hingegen ist ein derartiges Leuchtmittel genauso effizient wie ein vergleichbares Weißlichtleuchmittel.
      Wer hauptsächlich in weiß leuchten möchte, ist daher mit einem einfachen weißen Leuchtmittel am besten dran, wer hingegen hauptsächlich farbig leuchten möchte hat mit der Phillips-Birne ein gutes Tool

  3. Bei mir gibt es E27, E14, und GU10. Alle mit LEDs von Phillips oder no Name. Aber nur die normalen Warmweißen.
    Da die sich aber so zeit lassen beim entwickeln und die Preise jenseits von gut und böse sind gibts vorerst keine hue, obwohl ich die schon schick fände.

  4. Kann mir jemand erklären, welche Philips Hue (E27 oder GU10 Fassung) heller und eine bessere Reichweite hat?

    Auf der Apple Seite steht, die GU10-Fassung haben 300 Lumen. Allerdings wird hier geschrieben, dass diese 630 Lumen haben. http://is.gd/JluJYZ

    Kann mir hier bitte jemand helfen? Denn ich benötige eine neue Leuchte und bin daher unschlüssig, zu welcher Variante ich mich entschließen soll.

    Vielen Dank im Voraus

    1. Hi übrigens gibt es auch Adapter bei Conrad E14 –> E27. Allerdings habe ich bei noch nicht. Aber Hue gefällt mir. Habe aber nur E14 Sockel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de