Pixelmator Pro 2.0: Neue Version mit zahlreichen Verbesserungen jetzt erhältlich

Kostenloses Update für bisherige Nutzer

Nachdem ich bereits vor etlichen Jahren Pixelmator genutzt habe und mittlerweile mit Pixelmator Pro unterwegs bin, darf ich euch heute die neuste Version der Bildbearbeitungs-Software vorstellen: Pixelmator Pro 2.0 (App Store-Link) steht ab sofort im Mac App Store zum Download bereit und ist für bisherige Nutzer als kostenloses Update erhältlich.

Eigentlich sollte das Update erst am Donnerstag erscheinen, Probleme mit der aktuellen App-Version mit den neuen M1-Macs haben die Entwickler aber dazu veranlasst, das Update jetzt schon freizugeben. Das sorgt natürlich dafür, dass Pixelmator Pro auf den neuen Macs noch effizienter und schneller arbeitet.


Pixelmator Pro bekommt ein komplett überarbeitetes Design

Aber auch alle anderen Nutzer können sich freuen, nicht nur über das neue App-Icon in macOS Big Sur. Auch sonst wurde Pixelmator Pro optisch komplett überarbeitet, trotzdem findet man sich weiterhin schnell zurecht. Über das Design lassen uns die Entwickler folgendes wissen:

Nahezu jedes Tool, jedes Menü und jede Schaltfläche wurde aktualisiert, um die Anwendung intuitiver und benutzerfreundlicher zu gestalten und die kreative Arbeit zu erleichtern. Du kannst jetzt die Oberfläche von Pixelmator Pro, die Liste der Werkzeuge und die Symbolleiste anpassen. Außerdem haben wir einen neuen Effekt-Browser, einen neuen Voreinstellungs-Browser, über 200 schöne neue Voreinstellungen für die Werkzeuge für Farbanpassung, Effekt, Stil, Form und Farbverlauf und vieles mehr hinzugefügt.

Die kompletten Release-Notes von Pixelmator Pro 2.0 könnt ihr auf der Website der Entwickler nachschlagen. Mir persönlich gefällt die neue Optik wirklich sehr gut, denn es sieht alles frischer aus, ohne dass man sich groß anpassen muss – im Prinzip sind alle Werkzeuge dort, wo sie vorher auch waren. Es besteht nun aber eben die Möglichkeit, das Erscheinungsbild noch genauer nach den eigenen Vorstellungen anzupassen.

Mit 43,99 Euro ist Pixelmator Pro vielleicht nicht ganz günstig, aber definitiv günstige als Photoshop von Adobe. Vergleichbar ist sicherlich noch Affinity Photo, das mit 54,99 Euro aktuell noch etwas mehr kostet. Welches Werkzeug am Ende besser ist, das vermag ich mit meinen eher bescheidenen Workflows allerdings nicht zu beurteilen. Meine Aufgaben könnte ich wohl mit beiden Apps gleich gut lösen.

Das ist Pixelmator Pro 2.0

Komplett neues Design:

  • Freuen Sie sich auf ein neues, raffinierteres und auf das neue MacOS abgestimmtes Design.
  • Nahezu jeder Teil der Benutzeroberfläche von Pixelmator Pro wurde akribisch verfeinert und aufgefrischt, um sie noch intuitiver zu gestalten.
  • Der wunderbare neue Effekt-Browser macht das Auffinden und Anwenden von Effekten mit Live-Effektvorschau und Sofortsuche einfacher denn je.
  • Durch die vollständige Anpassung der Benutzeroberfläche können Sie Pixelmator Pro nach Belieben anpassen.
  • Wählen Sie aus vier neuen Arbeitsbereichsvoreinstellungen für Fotografie, Design, Illustration und Malerei.
  • Der neue, kompaktere Voreinstellungs-Browser erleichtert das Durchsuchen und Anwenden von Voreinstellungen für Farbanpassung, Effekte, Ebenenstile und Formen.
  • Dank der Voreinstellungssammlungen können Sie nun verwandte Voreinstellungen gruppieren und sogar Sammlungen für andere freigeben.

Big Sur:

  • Pixelmator Pro ist jetzt vollständig kompatibel mit MacOS Big Sur.
  • Ein schönes neues App-Icon sorgt dafür, dass sich Pixelmator Pro in Ihrem Dock wie zu Hause fühlt.
  • Die neue vereinheitlichte Symbolleiste, die neu gestalteten Symbole und die völlig neuen nativen Steuerelemente machen Pixelmator Pro zu einer echten nativen MacOS 11-Anwendung.
  • Mit dem neuen Zoom-Schieberegler in der vereinheitlichten Symbolleiste können Sie Ihre Bilder schnell vergrößern und verkleinern.

Apple Silicon:

  • Durch die Unterstützung von Apple Silicon können Sie die volle Leistung aller zukünftigen Apple Silicon-Geräte nutzen.
  • Dank seiner vollständig Metal-betriebenen Bearbeitungsengine kann Pixelmator Pro die einheitliche Speicherarchitektur von Apple Silicon nutzen, um die Bildbearbeitung erheblich zu beschleunigen.
  • Mit einer dedizierten Neural Engine auf Apple Silicon werden die ML-basierten Kernfunktionen von Pixelmator Pro enorme Leistungssteigerungen bei ML Super Resolution, ML Enhance und ML Denoise sowie anderen ML-Funktionen erfahren.

Über 200 neue Voreinstellungen:

  • Mit über 200 neuen Voreinstellungen für Farbanpassung, Effekte, Ebenenstile, Farbverläufe und Formen ist es jetzt noch einfacher, Ihre Fotos großartig aussehen zu lassen und wunderschöne Designs und Illustrationen zu erstellen.
  • Hier finden Sie 7 neue Voreinstellungskollektionen zur Farbanpassung, darunter Cinematic, Modern Films, Vintage und Urban.
  • 8 neue Effektvoreinstellungssammlungen zeigen die Leistungsfähigkeit der Effekte in Pixelmator Pro.
  • Beschleunigen Sie die Erstellung von Designs mit wunderschönen neuen Formsammlungen wie Natur, Wissenschaft, Bildung und mehr.
  • Eine Reihe wunderschöner neuer Voreinstellungen für Ebenenstile und Farbverläufe lässt Ihre Texte, Formen und Illustrationen noch besser aussehen.
    Arbeitsbereiche und App-Anpassung:
  • Die vollständige Anpassung der App gibt Ihnen die völlige Freiheit, die Position der Seitenleisten von Pixelmator Pro Tools und Ebenen, die Schaltflächen in der neuen vereinheitlichten Symbolleiste und die Liste der sichtbaren Werkzeuge anzupassen.
  • Fünf Voreinstellungen für den Arbeitsbereich sind enthalten: Voreinstellung, Fotografie, Illustration, Design und Malerei.
  • Ändern Sie die Position der Seitenleiste „Werkzeuge“, der Seitenleiste „Ebenen“ und der Werkzeugliste und speichern Sie Ihre bevorzugten Arbeitsbereich-Layouts als Voreinstellungen.
‎Pixelmator Pro
‎Pixelmator Pro
Entwickler: Pixelmator Team
Preis: 43,99 €

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de