Scan2Clipboard erkennt jetzt auch Telefonnummern, Links & mehr

Vollversion kostet 2,29 Euro

Der Entwickler Michael Ecke bietet die praktische App Scan2Clipboard (App Store-Link) für iPhone und iPad an. Mit regelmäßigen Updates werden auch immer wieder neue Funktionen verfügbar gemacht. Unter anderem gibt es seit Anfang Mai die Möglichkeit auch bestehende Fotos zu aus der Bibliothek zu scannen.

Mit dem Update vor wenigen Tagen lassen sich Telefonnummern, E-Mails, Web-Links und mehr erkennen und mit einem Klick wird die zugehörige App oder die entsprechende Aktion ausgeführt. Ebenso können fortan bis zu 100 erkannte Texte in der History gespeichert und bei Bedarf erneut verwendet werden.


Der Entwickler betont dabei, dass alle Aktionen lokal auf dem Gerät ausgeführt werden. In der Gratis-Version könnt ihr 80 Zeichen kopieren, für den Vollzugriff müsst ihr die Vollversion mit einmalig 2,29 Euro bezahlen. Ein Abo schließt der Entwickler auch für die Zukunft kategorisch aus.

‎Scan2Clipboard
‎Scan2Clipboard
Entwickler: Michael Ecke
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

    1. Hallo Martin,
      vielen Dank. 🙂
      Ich möchte Apps so bauen, wie ich sie auch gerne hätte:
      Keine Werbung, keine Tracking APIs, Daten bleiben lokal auf dem Gerät.
      Dafür erlaube ich mir einen kleinen Obolus zu erheben, nachdem man die App vorher testen konnte. Keine Katze im Sack, aber dafür mit family sharing für die ganze Familie mit einem Kauf nutzbar.

    1. Ja. Sobald der Text auf dem iPhone angezeigt wird, ist er in die Zwischenablage kopiert und kann mit Datei-Einfügen oder direkt eingefügt werden. Das verlinkte Video erklärt das Prinzip.
      Allerdings müssen beide Geräte unter dem gleichen iCloud Konto angemeldet sein und handoff muss aktiviert sein (ist standardmäßig aktiv, hier gibt es aber auch ein Video 🙂

      https://youtu.be/0XANPcSPJ6c

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de