Sengled Solo Color Plus: LED-Leuchte und Lautsprecher in einem Gerät

Kann so etwas wirklich etwas taugen?

In den vergangenen Wochen war ich häufiger mit den Kollegen von Lampenwelt.de in Kontakt, unter anderem habe ich dank ihnen die Twinkly-Lichterkette testen können und schaue mir demnächst die neue Philips Hue Impress an. Im Zuge unserer Zusammenarbeit wurde ich gefragt, ob ich mir nicht auch mal ein Produkt wie die Sengled Solo Color Plus ansehen kann. Gesagt, getan – und am Ende ziemlich schnell wieder erledigt, wie ich euch in diesem kleinen Bericht mitteilen möchte.

Die Produkte von Sengled habe ich vor einigen Jahren schon einmal auf der IFA entdeckt, mittlerweile hat das Unternehmen zahlreiche Smart Home Leuchtmittel in den Handel gebracht. Eines davon ist die Sengled Solo Color Plus, ein Einsteiger-Modell mit Bluetooth-Anbindung. Eine LED-Lampe mit App-Steuerung und eingebautem Lautsprecher.


Was der Hersteller verspricht, klingt zumindest gar nicht mal so verkehrt. Hier mal ein Auszug über die Sengled Solo Color Plus von der deutschsprachigen Webseite:

  • Musikstreaming über Bluetooth Lautsprecher, via Smartphone oder Amazon Alexa.
  • Discoeffekte durch passendes Licht zum Sound.
  • 16 Millionen Farben und 5 Farbszenen via App einstellbar.
  • Einschlafmodus: Sich dimmendes Licht mit leiser werdender Musik helfen beim Einschlafen.

Die erste Enttäuschung gab es bereits nach der Installation der Sengled Pulse App (App Store-Link) auf dem iPhone. Die Universal-App ist noch nicht einmal für neuere iPhone-Displays optimiert. Wie ernst es den Entwicklern um diese Optimierung ist, zeigt sich bei einem Blick auf das letzte Update: Das liegt bereits zwei Jahre zurück.

Aber nun gut, abgesehen von den schwarzen Balken am oberen und unteren Bildschirmrand, funktioniert die App. Das Leuchtmittel wird problemlos über Bluetooth gefunden, danach kann man Lichtfarbe und Helligkeit über die App einstellen und fünf vorgefertigte Farbszenen wählen. Zudem taucht die Sengled Solo Color Plus wie ein normaler Bluetooth-Lautsprecher im Kontrollzentrum und Musik-Apps auf.

Besonders spannend soll natürlich der Rhythm-Modus sein, der das Licht passend zur abgespielten Musik visualisieren soll. Ich sag es mal so: Ich habe mir wirklich angestrengt und meine, dass sich zwischendurch doch mal ein Farbwechsel passend zum Rhythmus stattgefunden haben könnte. Ganz sicher bin ich mir da aber nicht. Ebenfalls interessant: Reduziert man die Lautstärke, verändert sich die Farbe ab einem Punkt überhaupt nicht mehr.

Machen wir es kurz: Die Sengled Solo Color Plus ist trotz der recht guten Farbwiedergabe nicht die beste smarte LED-Lampe und sicherlich nicht der beste Bluetooth-Speaker. Für wen also sollte das rund 50 Euro teure Gadget etwas sein? Vielleicht als witzige Geschenkidee für junge Teenies? Oder aber für das Badezimmer, in dem man Musik hören möchte, in dem es aber keine Steckdose gibt? Viel mehr Einsatzmöglichkeiten fallen mir für die Sengled Solo Color Plus leider nicht ein.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. o/t: CD-Wall?

    Hi Fabian, ist das im Hintergrund im Bild ein „CD-Bilderrahmen“ an der Wand? Wenn ja – was ist das genau für ein Modell? Gefällt mir richtig gut!

    Lieben Dank vorab, Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de