„Services“: Apple knackt die 10 Milliarden US-Dollar Marke

App Store, iTunes & Co. sehr rentabel.

App Store Icon

Apple hat neue Zahlen für das fiskalisch vierte Quartal veröffentlicht. Die genauen Details haben wir hier für euch zusammengestellt, einen genauen Blick möchten wir jedoch auf die „Services“ werfen.

Die sogenannten „Services“, also die Umsätze via iTunes, App Store, iCloud, Apple Music und Co., haben ein Allzeithoch erreicht. Erstmals verzeichnet Apple hier einen Umsatz von rund 10 Milliarden US-Dollar. Laut Apples Bericht sind es um genau zu sein 9,981 Milliarden. Im Vergleich zum Vorjahr hat man den Umsatz um 17 Prozent steigern können.

Apple-AirPods

Alle anderen Produkte fallen in die Kategorie „Other Products“. Apple listet hier das Apple TV, Apple Watch, Beats-Produkte, AirPods, iPod touch sowie Apple-branded und Drittanbieterzubehör. Im Vergleich zum Vorjahresquartal konnte man den Umsatz um 31 Prozent steigen, nämlich von 3,2 auf 4,2 Milliarden US-Dollar.

Die Zahlen sind beeindruckend, allerdings gibt es leider keine genaue Aufschlüsselung, wie viele Stückzahlen vom jeweiligen Produkt abgesetzt wurden. Es wäre interessant zu wissen, wie viele AirPods, wie viele Apple TV und weitere Produkte an den Mann gebracht wurden. Allerdings hat Apple bekanntgegeben keine genauen Stückzahlen mehr preiszugeben zu wollen – auch nicht für iPhone, iPad und Mac.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de