Soundfreaq Charge Rise: Kompakter Wecker mit integrierter Qi-Ladestation

Auch USB-Ports zum Aufladen vorhanden

Wer in diesen trüben und kalten Tagen nur schwer aus dem Bett findet, braucht einen zuverlässigen Wecker, der einen morgens aus dem Schlaf holt. Viele Apple-User wünschen sich zudem eine simple Möglichkeit, ihr iPhone oder die AirPods kabellos direkt neben dem Bett aufladen zu können. Der bekannte Hersteller Soundfreaq hat mit dem Charge Rise diese beiden Anforderungen kombiniert und bietet einen digitalen Wecker inklusive zweier USB-Ladeports und einer Qi-Ladefläche im kompakten Format.

Der Soundfreaq Charge Rise ist in zwei Farbvarianten, Schwarz (Amazon-Link) und Weiß (Amazon-Link), zum Preis von jeweils 69,95 Euro erhältlich und kommt auf dem Nachttisch lediglich auf Maße von 17,4 x 10,7 x 9 cm (ohne aufgelegtes Smartphone am Qi-Ladeplatz). Damit eignet sich das kleine Gadget auch für Schlafplätze mit wenig Platz, um Wecker und Ladegeräte unterzubringen.


Praktisch: Backup-Batterie und Sommerzeit/Winterzeit-Button

Neben einer digitalen und weiß hintergrundbeleuchteten Zeitanzeige im 12- bzw. 24-Stundenformat gibt es beim Soundfreaq Charge Rise auch eine Weckerfunktion inklusive Schlummertaste. Per Radio oder selbst definierten Tönen lässt es sich mit diesem Gerät leider nicht wecken: Es kommt hier das Standard-Piepen eines Weckers zum Einsatz, das mit zunehmender Dauer immer intensiver und schneller wird. Ausschalten lässt sich der piepende Weckton über einen Schieberegler an der Seite des runden Weckers.

Um für jede Nachtkonsole geeignet zu sein, kann das runde Wecker-Element um bis zu 180 Grad gedreht werden, so dass sich die Qi-Ladefläche entweder links, rechts oder direkt vor dem Weckermodul befindet. An der Vorderseite des Weckers befinden sich außerdem zwei weitere USB-Ladeports mit 1A für Smartphones und 2.1A für Tablets bzw. andere stromhungrigere Geräte. Am Boden des Weckers gibt es zudem ein Fach für eine CR2032-Knopfzelle, die als Backup-Batterie sorgt, falls einmal der Strom ausfällt oder das Gerät vom Netzteil genommen wird – so bleiben die Einstellungen bestehen. Auf der Rückseite befinden sich außerdem Buttons zum erneuten Einrichten von Uhrzeit und Datum sowie ein Schalter, um automatisch zwischen Sommer- und Winterzeit wechseln zu können. So muss die Uhrzeit nicht jedes Mal komplett neu eingestellt werden.

Zu helle Lade-LED und Geräusche beim kabellosen Aufladen

Legt man dann ein Qi-kompatibles Smartphone oder die AirPods auf die Ladefläche des Charge Rise, wird dieses mit maximal 10W Leistung geladen. Während des erfolgreichen Ladevorgangs leuchtet auf der Wecker-Frontseite eine kleine rote LED auf, die beim Abnehmen des Geräts erlischt oder rot blinkt, wenn ein Fehler beim Aufladen vorliegt. Zusammen mit der weißen Hintergrundbeleuchtung des Weckers wäre mir dies schon zu viel Licht und Helligkeit auf der Nachtkonsole. Die Beleuchtung des Displays lässt sich zwar auch in mehreren Stufen dimmen, aber die rote Lade-LED bleibt während des Ladevorgangs stets an.

Einen Nachteil hat das ansonsten gut verarbeitete und robust wirkende Wecker- und Ladegerät allerdings: Während des kabellosen Aufladens meines iPhone 12 Pro gibt der Soundfreaq Charge Rise leise fiepende und tickernde Geräusche von sich, die schlagartig aufhören, wenn man das iPhone wieder von der Ladefläche nimmt. Ich dachte zunächst, dass es am zusätzlich angebrachten Case meines iPhones liegen könnte, aber auch ohne jegliches Case treten diese Geräusche auf. Ich glaube nicht, dass ich neben einem solchen Gerät jemals in Ruhe in den Schlaf finden könnte. Zumindest für mich, die relativ empfindlich auf Geräusche und Licht im Schlafbereich reagiert, ist der Soundfreaq Charge Rise damit als Begleiter neben dem Bett gänzlich ungeeignet und wäre eher eine Option für den Schreibtisch oder die Küche.

Da die Uhr und Ladestation allerdings explizit als Wecker angepriesen wird, sollte sie eigentlich direkt neben dem Bett stehen. Mit den leisen Lade-Geräuschen und der Lade-LED dürfte der Charge Rise allerdings bei empfindlichen Personen nicht unbedingt für erholsame Nachtruhe und schnellen Schlaf sorgen – schade eigentlich, denn die Kombination aus kompaktem Wecker und Qi-Ladestation ist eigentlich ideal für die Nachtkonsole. Weitere Infos zum Charge Rise gibt es auch auf der Website von Soundfreaq.

Charge Rise
Charge Rise
Qi-Ladepad; USB-Laden; Wecker mit Digitalanzeige

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Ich denke es wurde alles gesagt. Wenn ich dann noch lese, zu hell, fiept beim Ladevorgang und Fehlermeldung beim Laden. Sorry. Direkt in die Tonne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de