StilGut TwinDock: Minimalistische Alu-Dockingstation lädt gleichzeitig iPhone und Apple Watch

Vor nicht allzu langer Zeit haben wir euch bereits das edle StilGut-Aludock für das iPhone genauer vorgestellt. Wer auch seine Apple Watch gleichzeitig aufladen will, kann ab sofort zum StilGut TwinDock greifen.

StilGut TwinDock 1

Das StilGut TwinDock ist eine Ladestation für die Apple Watch und ein iPhone mit Lightning-Anschluss und kompatibel mit allen Geräten ab dem iPhone 5 und der Apple Watch der 1. Generation. Der Berliner Hersteller StilGut bewirbt das neuste Produkt aus eigenem Hause mit den Worten, „Das 2-in-1-Ladedock aus edlem Aluminium begeistert neben seiner Funktionalität mit minimalistischem Design, das perfekt zum eleganten Look von iPhone und Apple Watch passt.“

  • StilGut TwinDock in schwarz, silber und gold für 49,99 Euro (zum Online-Shop)

Erhältlich ist das StilGut TwinDock aktuell zum Preis von 49,99 Euro, unter anderem im Webshop von Cyberport. Dort kann das TwinDock in drei verschiedenen Farbvarianten, namentlich in Schwarz, Silber und Gold, bestellt werden. Möchte man nur sein iPhone laden, bietet sich für diese Zwecke das ab 24,99 Euro erhältliche StilGut AirDock aus Aluminium an (Amazon-Link). Weitere Ladestationen und Docks gibt es auch auf der Website von StilGut zu finden.

Nach dem Auspacken des StilGut TwinDocks aus seinem eher schlicht gehaltenen Karton fällt bei der ersten Begutachtung sofort auf: Die Dockingstation wirkt wertig verarbeitet und ist mit einem Gewicht von etwa 240 Gramm auch kein Leichtgewicht, sondern eine stabile Konstruktion. Nichts desto trotz sorgen die geringen Maße von 14,5 x 5,5 cm der Standplatte für wenig Platzverschwendung auf Schreib- oder Nachttisch. Kleines Manko, aber bei diesen Zubehör-Produkten durchaus üblich: Es werden keinerlei Ladekabel mitgeliefert – man ist also auf sein eigenes Repertoire an Kabeln angewiesen.

Lade- und Synch-Funktion für angeschlossenes iPhone

StilGut TwinDock 2

Das Anschließen von letzteren ist dann auch binnen weniger Sekunden erledigt: Der 5V/2.4A-Port für das iPhone verfügt über einen Lightning-Anschluss auf der Rückseite, so dass jedes handelsübliche iPhone-Ladekabel damit verwendet werden kann. In die Halterung der Apple Watch wird das kreisrunde magnetische Ladepad der Smartwatch eingedrückt und über einen praktischen Kabeltunnel auf der Rückseite unauffällig nach hinten geführt. Bei der Nutzung des StilGut TwinDocks abseits von Mac oder PC empfiehlt sich daher ein Dual-Ladeadapter für die Steckdose, um beide Geräte per USB mit Strom versorgen zu können. Diese gibt es bereits für wenig Geld zu kaufen, beispielsweise von Anker (Amazon-Link).

Zwei weitere praktische Features des StilGut TwinDocks sollen zudem nicht vergessen werden. Zum einen verfügt die Ladestation über eine integrierte Gummierung auf der Unterseite der Bodenplatte, so dass ein Verrutschen bei der Nutzung minimiert wird. Weiterhin kann das iPhone auch während des Aufladens im Dock mit iTunes und Co. synchronisiert werden, sofern man das Ladekabel an den Mac bzw. PC anschließt. Alles in allem liefert StilGut mit dem TwinDock wieder einmal gewohnt gute, ansehnliche Qualität, die sich auf Schreibtisch oder Nachtkonsole hervorragend macht.

Kommentare 10 Antworten

  1. Hängt das iPhone komplett frei baumeln auf der Ladebuchse oder wird das noch irgendwie anderweitig arretiert? Auf den Produktbildern sieht es aus als ob es wirklich voll auf dem Ladestecker hängt.

    1. Wie bei vielen anderen Docks auch wird das iPhone auf den Lightning-Stecker aufgesetzt. Das hält aber in diesem Fall wirklich gut. Ich nutze das kleinere AluDock für das iPhone seit einiger Zeit auf dem Schreibtisch und habe bisher keine Probleme gehabt, was das Aufladen und die Standfestigkeit angeht.

      1. Danke dir für die Info, ich habe eher die Angst, dass bei versehentlichem Anstoßen oder so die Buchse ausgeschlagen wird.
        Aber sieht gar nicht so schlecht aus.

  2. ich frag mich immer wieder war die meisten apple watch Ständer nicht für das Querformat der apple watch ausgelegt sind. ich denke mir dass viele solche Ständer auf dem Nachttisch nutzen würden und da wär doch das Querformat mit dem Nachttisch Weckermodus viel sinnvoller ?

      1. Ernsthaft?

        Derartige Fragen bei einer Firma die es seit mehreren Jahren nicht schafft einen im (Plus Geräte) System angebotenen Landscape Modus nicht schafft, oder einfach völlig ignoriert, eine vernünftige Darstellung des Wallpapers zu schaffen. Beziehungsweise die Ordnerdarstellung im Landscapemodus völlig daneben ist. Das sieht aus wie mehrere Ordner nebeneinander die gescrollt werden, und nicht wie ein Ordner dessen Inhalt gescrollt wird.

        Eine Firma die eigentlich alle Apps und Einstellungen auf Weis trimmt, und dann den Wecker schwarz designt.

        Auch wenn ich Deine Frage nachvollziehen kann würde ich die mir nicht stellen ^^ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de