Super Mario Run: Nintendo gibt Launch-Datum und Preis der Vollversion bekannt

Es dauert noch genau einen Monat, bis Super Mario Run im App Store erscheint. Das hat Nintendo heute neben weiteren Details bekannt gegeben.

Super Mario Run

Der Jubel war groß, als Apple und Nintendo im September gemeinsam verkündet haben, dass es der beliebteste Klempner der Welt endlich in den App Store schaffen wird. Nach der Ankündigung sind erst wenige Details rund um das Spiel bekannt geworden, nun legt Nintendo nach und hat unter anderem das Veröffentlichungsdatum des Spiels verraten.


Super Mario Run wird am 15. Dezember im App Store erscheinen und als Universal-App mit allen iPhones, iPods und iPads mit mindestens iOS 8 kompatibel sein. Das Spiel wird zum Start in 151 Ländern verfügbar sein und unter anderem über eine deutsche Übersetzung verfügen.

Super Mario Run bietet drei Spielmodi für 9,99 Euro

Ein Detail, das bisher noch offen war, war der Preis des Spiels. Wie Nintendo bereits angekündigt hat, wird man Super Mario Run kostenlos herunterladen und ausprobieren können, bevor man die Vollversion mit einem einzigen In-App-Kauf freischaltet. Ganz günstig wird das allerdings nicht: 9,99 Euro werden laut Angaben von Nintendo für das komplette Spiel fällig. Ein Schnäppchen ist das wahrlich nicht, immerhin gibt es keine weiteren In-App-Käufe.

In Super Mario Run wird der kleine Superheld automatisch nach vorne laufen und nur mit einem Finger gesteuert. Drückt man auf das Display, springt Mario nach oben, um beispielweise Gegnern auszuweichen oder Münzen einzusammeln. Zum Start wird Super Mario Run über drei Spielmodi verfügen – wie genau diese sich unterscheiden werden, ist bislang noch nicht bekannt.

Sobald Super Mario Run im App Store erscheint, werden wir die Vollversion natürlich für euch ausprobieren und euch vor der Investition in Höhe von 9,99 Euro verraten, was genau euch erwartet. Bis dahin gibt es im folgenden Trailer einige neue Eindrücke rund um das Spiel.

‎Super Mario Run
‎Super Mario Run
Entwickler: Nintendo Co., Ltd.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 40 Antworten

    1. Umsonst ist noch nicht einmal der Tod.

      Wenn es keine inApp Käufe gibt, ist der Preis ok.

      Die Entwickler wollen schliesslich auch leben…

    2. Trotzdem finde ich den Preis angemessen.
      Es gibt keine weiteren In-App-Käufe.
      Wie viel zahlt man denn bei anderen Freemium-Spielen auf die Dauer??

      Ja, klar, Du nichts, da Du bestimmt nie was kaufen wirst.

      Zudem mal überlegen was die Spiele auf eine Konsole kosten, das ist weitaus mehr.

      1. Dann lest mal die weiteren Kommentare. Bin nicht der einzige der das so sieht aber ihr werft anscheinend gern euer Geld in Geldgierige Unternehmen für ein Bissl springen.

        1. Für die anderen gilt das ebenso.

          Wer zwingt dich dazu es zu kaufen?
          Keiner, also gut.

          Frage mich ob alle immer nur nach billig billig billig fragen.
          Teures Smartphone aber für sonst kein ??!?!

          1. Ganz einfach weil alles immer teurer wird und nie billig. Und wenn du 10€ nicht für teuer hälst dann hast du einfach keine Ahnung

          2. Danke fürs Auge öffnen, endlich einer mit der Ahnung, der mir sagt das ich keine habe …
            Dann kann ich mich ja zurück lehnen.

            Denke Du sparst und nörgelst am falschen Ende!

          3. Deswegen wird KaM! irgendwann nicht mehr tanken gehen, obdachlos werden und verhungern. Weil er ein Blitzmerker ist und festgestellt hat dass alles teurer wird.

          4. HightechKonsolen kommen mittlerweile auch mit Preisen von 70€ daher. Werde erstmal abwarten was das appgefahren-Team uns zu der Vollversion zu berichten weiß und dann kann man ja immernoch die Demo zocken und entscheiden, ob einem das Spiel den 10er wert ist oder warten bis nen Amgebot daher kommt….?

          5. Nein. Der war schon richtig. Wahrscheinlich bist Du noch in dem Alter, in dem man noch alles von Mama und Papa bezahlt bekommt.

  1. Es ist super Mario… Ein altes Spiel das mit einer Hand gespielt wird… So Bombe kann es nicht sein… 10€ ne 5€ für ohne in app kaufe ok. Weil Kult! Nintendo übertreibt es ziemlich.

  2. 10 EUR für ein Retrospiel mit „mieser“ Grafik, noch nicht mal neuer Spielidee und einem recht überschaubaren Spielprinzip finde ich auch ziemlich heftig. Da will wohl jemand den Kult nochmal melken. Ich bin gespannt ob das klappt. So wie schon Pokémon an mir vorbei ging, wird das wohl mit Mario auch so sein…

  3. Ok, die meisten werden es eh kaufen. Das weiß auch Nintendo und hat deswegen wahrscheinlich den Preis so hoch angesetzt. Allerdings ist das tatsächlich etwas hoch gegriffen mit dem Preis. Immerhin ist es ja kein „richtiges“ Mario-Spiel (und somit etwas entfernt vom Retro-Feeling). Naja, ich denke das Spiel wird (achtung schenkelklopfer) ein „Selbstläufer“!

  4. 10 Euro ist schon viel Geld finde aber das Nintendo nun auch eine Firma ist die gute Qualität abliefert. Ich warte erstmal an bevor ich anfange mich über den Preis zu beschweren. Ich sehe das auch so wie hier ein schrieb , sich ein iPhone kaufen für knapp 1000 Euro und bei 10 Euro sich beschweren. Verhältnis stimmt nicht.
    Jeder hier wenn er bei Nintendo was zu sagen hätte würde den Preis ebenso hoch ansetzten wenn er das entscheiden müsste. Ist halt Mario und kein Rayman. 🙂

  5. Ich verstehe das Gemecker nicht.
    Erst beschweren sich viele Nutzer über die wirklich erschreckend hohen inApp Käufe in den Spielen und nun kommen Nintendo und Codemasters mit Premiumspielen ohne inApp Käufe und wieder laufen viele Sturm dagegen.

    Was denn nun?

    Ich finde, das ist der Schritt in die richtige Richtung. Wenn Real Racing 3 auch 9,99 € kosten würde, würde ich es auch wieder spielen.
    Man darf auch nicht vergessen, dass die Spiele grafisch sogar besser sind, als die Spiele auf dem 2DS bzw. 3DS von unseren Kindern. Und dann vielleicht auch mal die Preise vergleichen zwischen iPhone Premiumspiele und den DS Spielen.

    1. Danke, genau so sehe ich das auch. Leider ist vielen ein tolles Indie-Spiel für 3 Euro schon zu teuer.

      Wir können relativ gut nachvollziehen, wie sich die Kaufzahlen von Premium-Apps in den letzten Jahren entwickelt haben und es ist erschreckend. Sicherlich 80 Prozent weniger als noch vor 4-5 Jahren.

    2. Meine Worte, so sehe ich es auch.

      Wems zu teuer ist solls halt lassen, dann aber auch die Nörgelei bei InApp-Käufen.

      Irgendwie wird nur noch gemeckert, nie ist gut genug oder richtig.

    3. 10€ für ein gutes Spiel ist absolut in Ordnung. (Oceanhorn als Paradebeispiel) Auch die Final Fantasy Spiele finde ich absolut fair. Aber bei Mario weiß ich das noch nicht, schaut eher wie ein Endlossrunner aus. Davon gibt es mehr als genug. Ich finde schade das es für mich kein „richtiges“ Super Mario Spiel ist. Somit finde ich den Preis auch als zu teuer.

  6. 10€ für Vollversion das ich nicht lache. Paar Updates später werden dann iApp’s eingepflegt. Wie es schon bei anderen Apps gemacht wurde. Alles verarsche??

  7. In meinen Augen ist das sehr wohl ein Schnäppchen, da die Nintendospiele immer gleich an die 30€ gekostet haben. Dazu dann noch die Nintendokonsole selbst. Das iPad/ iPhone habe ich sowieso schon und dann nur noch 10 weitere Euro.

  8. Lustig, dass hier Vergleiche zu richtigen Konsolen Spielen gezogen werden.
    Scheinbar hat noch niemand, von diesen Leuten, ein richtiges Spiel gespielt und glaubt nun, dass alle Spiele derart simpel gestaltet sind, dass eine „Ein Knopf Mechanik“ ausreicht.
    Wenn ihr hier schon mit 70 Euro Spielen Vergleiche zieht, dann aber mit den Top Spielen und die gehen weit über das hier hinaus, was die Komplexilität angeht.
    Und da reden wir nicht nur von der Spielmechanik, sondern auch noch von Storys und von Protagonisten, die mehr als „Yeah“ und „Yippieh“ sagen können.
    Ihr wollt doch nicht ernsthaft, ein Dark Souls, Bloodborne, The Witcher, oder ein Metal Gear Solid, mit so einem Simpel Spielchen gleichsetzen.
    Keine Ahnung, aber viel schreiben.
    Zumal Vergleiche ala „1000 Euro für ein IPhone aber nicht mal 10 Euro…“ auch völlig absurd sind. Oder kauft ihr sonst auch jeden Müll, den man euch anbietet, weil das IPhone ja so viel teurer war?
    Im App Store und auch bei Google Play, gibt es zig Spiele, die nach diesem Rezept funktionieren. Was soll hier das besondere sein?
    Der Klemptner Skin?

    1. Es hat keiner einen Vergleich mit mit Dark Souls und Konsorten gemacht. Es gibt aber diverse Spiele, die im selben Umfang wie ihre Pedanten für Nintendo- oder Sony-Handhelds für das iPhone um einiges billiger sind. Z.b. Limbo, SW Heist, …

      Eigentlich ist es ja ganz einfach. Wenn euch ein Spiel zu teuer ist, dann kauft es einfach nicht.

  9. Für mich war das Spiel schon gestorben als ich gesehen habe das es eben diese „Auto Run“ funktion hat. Und dann jetzt nen 10er? nöööööööööööööööööö…….

  10. Leute, das Spiel kann getestet werden.
    Nintendo ist der Inbegriff für ausgeklügelte und gut spielbare Spiele schlechthin.
    Ich glaube nicht das die sich bei ihrem iOS Debüt blamieren wollen.
    Also abwarten bis es da ist, dann kann man immer noch bewerten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de