WelectGo: Kostenlose Fahrten im ÖPNV Düsseldorf werden über Sponsoren abgewickelt

Mel Portrait
Mel 15. November 2016, 17:09 Uhr

Auf diese Idee muss man erst einmal kommen: Mit Hilfe von Sponsoren gibt es in WelectGo kostenlose Tickets für den öffentlichen Nahverkehr in Düsseldorf.

WelectGo

WelectGo (App Store-Link) wurde vor einigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort kostenlos auf das iPhone herunterladen. Die Anwendung nimmt etwa 16 MB an freiem Speicher auf dem Gerät in Anspruch und benötigt zudem iOS 8.0 oder neuer. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden.

Mit WelectGo soll es den Usern ermöglicht werden, kostenlose Nahverkehrs-Tickets im Raum Düsseldorf zu generieren und diese direkt aus der App heraus nutzen zu können. Bevor man allerdings in Bus und Co. einsteigen kann, ist eine Registrierung bei WelectGo notwendig, um die Tickets eindeutig zuordnen zu können. Erforderlich ist dafür neben Vor- und Nachname, Geburtsdatum und Geschlecht auch die Adresse, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort.

Im Hauptmenü von WelectGo werden dann die zur Verfügung stehenden Tickets der Rheinbahn Düsseldorf angeboten - dies können Kurzstrecken (3 Haltestellen, 20 Minuten) und Fahrten in der Preisstufe A (90 Minuten, ganz Düsseldorf) sein. Laut Angaben der Entwickler sind Rund- und Rückfahrten sowie Umstiege ausgeschlossen. In der App-Beschreibung findet sich außerdem der Hinweis, dass die Ticket-Kontingente derzeit begrenzt sind.

Nutzerdaten werden für Werbezwecke weitergegeben

Nach Auswahl des jeweiligen Tickets kann sich der Nutzer dann für die entsprechenden Sponsoren entscheiden und hat Werbevideos der Partner in voller Länge anzusehen. Zu den Sponsoren zählen unter anderem Konzerne wie Subway, IKEA oder Douglas. User der App berichten in den App Store-Rezensionen, dass die Werbevideos zwischen 12 und 15 Sekunden lang „und damit gut zu ertragen“ (Einkaufsgott, 5.11.16) sind.

Einige andere Nutzer von WelectGo berichten allerdings, dass nach erfolgreicher Registrierung keine freien Tickets zur Verfügung standen und der Verdacht bestehe, dass mit der App Nutzerdaten zu Werbezwecken abgegriffen werden. Tatsächlich findet sich in der Datenschutzerklärung folgender Hinweis: „Wenn Sie den Welect-Dienst nutzen, erheben und speichern wir außerdem Daten darüber, für welche Leistungen Sie Welect-Vorteile nutzen und welche Inhalte der Sponsoren Ihnen dafür gezeigt werden. Diese Informationen verwenden wir zu Marktforschungs-, Beratungs- und Informationszwecken (Werbung) über Produkte und Dienstleistungen der Partner und Sponsoren und anderen Drittunternehmen. Sie können der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse für die Zusendung von Werbung jederzeit ohne Angabe von Gründen und kostenfrei widersprechen.“

Vor der Registrierung bei WelectGo sollte man sich demnach im Klaren darüber sein, dass man mögliche kostenlose ÖPNV-Tickets nicht nur mit Werbevideos von Sponsoren, sondern wohl auch mit weiterer Werbung per E-Mail sowie den eigenen privaten Daten bezahlt. Ob es das wert ist?

WelectGo
WelectGo
Entwickler: Welect UG
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare2 Antworten

  1. Wenrod sagt:

    Zumindest für die Email kann man ja ohne Probleme eine Wegwerf-Adresse nehmen.

  2. Conber sagt:

    Naja, kostenlos gibts halt nix.

Kommentar schreiben