Super Starfish: Mit einem Sternenfisch durch die futuristische Galaxie schwimmen

Habt ihr Super Starfish schon im App Store entdeckt? Nein? Dann wird es aber Zeit.

super starfish

Das iOS-Spiel Super Starfish (App Store-Link) ist jetzt schon ein paar Wochen verfügbar, ist uns aber irgendwie durchgerutscht. Ich habe den Download jetzt getätigt und für euch ausprobiert. Und ich kann schon vorweg nehmen, dass mir Super Starfish wirklich gut gefällt.


Mit einem „interstellarem Sternenfisch“ gilt es durch die Galaxie zu schwimmen und dabei Sterne, Muscheln, Mondsteine und mehr zu sammeln. Gesteuert wird der kleine Fisch über einfaches Wischen über das Display. Am unteren Displayrand legt ihr einen Finger auf und könnt mit einfachen Rechts-Links-Bewegungen den Sternenfisch in die entsprechende Richtung navigieren. Funktioniert einfach und gut.

Die futuristisch gestaltete Galaxie sieht wirklich klasse aus. Ihr müsst großen Monden, Laserstrahlen, Gesteinsbrocken und mehr ausweichen. Die visuellen Effekten sind gelungen, das Gameplay ist auf dem iPhone X super flüssig. Sammeln müsst die oben genannten Sterne und Co, um beispielsweise neue Fische und Pflanzen freizuschalten. In der Sektion „Preise“ könnt ihr in einen Vulkan für 200 Muscheln abtauchen, werdet dann durch eine Art Flipper-Tisch gejagt und wählt zufällig eure Belohnung aus.

super starfish ios

Die neuen Sternenfische unterscheiden sich in Form und Optik, aber bieten sonst keine besonderen Extras. Insgesamt gibt es bis zu 30 Fische, die man in das eigene Aquarium setzen kann. Mit Pflanzen könnt ihr euer eigenes Reich verschönern und euer Aquarium ausbauen.

Die Finanzierung von Super Starfish ist mehr als fair. Der 128,3 MB große Download ist kostenfrei, integriert Werbung und In-App-Käufe. Allerdings bekommt man die Werbung nicht aufgedrängt, sondern kann auswählen, wann und ob sie abgespielt wird. Natürlich gibt es dann auch eine kleine Belohnung. Falls ihr etwas ungeduldig seid und schnell mehrere Fische und Co. freischalten wollt, könnt ihr per In-App-Kauf nachhelfen. Hier gibt es zum Beispiel Mondsteine oder Muscheln zu kaufen.

Insgesamt gefällt mir Super Starfish aber wirklich sehr gut. Das Gameplay ist schnell verstanden und macht Spaß, die Finanzierungsoption gelungen und die Grafiken wirklich toll. Wenn euch die Art dieses Spiels zusagt, solltet ihr auf jeden Fall den Download tätigen. Einen kurzen Einblick gibt es im folgenden Trailer.

‎Super Starfish
‎Super Starfish
Entwickler: Protostar
Preis: Kostenlos+

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Ich würde mir generell bei den App-Vorstellungen wünschen, daß gerade wenn es In-App-Käufe gibt genau geschaut wird:

    – ob sie nötig sind
    – welcher Betrag X sinnvoll ist, damit man angenehm vorran kommt
    – ob man übers Ohr gehauen wird
    – ob es Abos sind
    – ob es Werbung gibt und wie nervig sie ist

    Meisten liest man hier nur einen Text, der klingt wie die Spielebeschreibung des Herstellers und zur Monetarisierung, daß sie „mehr als fair“ sei… nunja, da hat jeder andere Vorstellungen, deswegen sollte man das näher erörtern.

  2. – Nicht nötig.
    – da nicht zwingend notwendig, eigentlich 0.
    – Einmalkauf
    – ja, wie gesagt, nur „auf Wunsch“. So kann man z.B. mehr virtuelle Währung bekommen.

  3. Ich spiele jetzt schon so viele Stunden und bin immer noch total begeistert?
    Mir fehlen noch 3 Fische, dann ist das Aquarium leider voll. Es ist toll animiert, hat Suchtfaktor, ist gratis und die Werbung kann man ablehnen. Also alles in allem TOP! Und ich bin 51 Jahre jung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de