Microsoft OneDrive: Neue Möglichkeiten der plattformübergreifenden Zusammenarbeit vorgestellt

Schon in der Vergangenheit hat das Team von Microsoft beim eigenen Cloud-Dienst OneDrive an verbesserten Sharing-Funktionen gearbeitet. Nun gab es eine weitere Ankündigung.

Im eigenen Tech Community-Blog von Microsoft stellte nun der Microsoft-Mitarbeiter Stephen Rose einige Neuerungen vor, die Microsofts Online-Speicher OneDrive (App Store-Link) nun noch leistungsfähiger machen sollen. OneDrive ist weiterhin kostenlos für macOS und iOS erhältlich und erlaubt auch ohne Office 365-Abonnement oder einem kostenpflichtigen Paket immerhin die Möglichkeit, 5 GB an Daten online zu sichern. Für 2 Euro/Monat kann auf 50 GB Speicherplatz erhöht werden, das Office 365-Paket inklusive 1 TB an OneDrive-Speicher ist für 69 Euro/Jahr erhältlich. Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Website des Cloud-Speichers.

Weiterlesen

Dropbox für Business-Anwender: Smart Sync und Dropbox Paper eingeführt & neue Abos

Auch bei uns in der Redaktion ist Dropbox ein gern genutzter Dienst. Im Geschäftsbereich des Cloud-Services gibt es nun einige Neuigkeiten zu vermelden.

Wie man uns in einer E-Mail mitteilte, wurden im Business-Bereich von Dropbox einige Änderungen vorgenommen und neben zusätzlichen Funktionen für Geschäftskunden auch neue Abo-Modelle vorgestellt. Für Privatanwender ist der Dropbox-Dienst weiter kostenlos und kann über monatliche bzw. jährliche Abo-Zahlungen speichertechnisch erweitert werden.

Weiterlesen

Box: Update für beliebten Cloud-Dienst mit 50 GB kostenlosem Speicherplatz

Durch ein Update für Box kommt wieder ein wenig mehr Bewegung in den Markt der Cloud-Dienste.

Wenn es darum geht seine Dateien im Internet abzulegen hat man eine gute Auswahl an Diensten, die man für solche Zwecke nutzen kann. Allerdings scheiden sich manchmal die Geister daran, welcher Dienst nun am besten, sichersten oder beliebtesten ist. Bei den Platzhirschen in diesem Bereich ist sicherlich neben Box auch noch Dropbox und Google Drive zu erwähnen. Mit dem aktuellen Update seiner App, bringt Box (App Store-Link) sicherlich wieder ein wenig Bewegung in den Markt.

Die App steht nach wie vor kostenlos als Universal-App für iPad und iPhone zur Verfügung. Darf man dem Entwickler glauben schenken, hat man die App von Grund auf neu geschrieben, um eine zeitgemäße Umsetzung auf dem iPhone und iPad zu bieten. Eine der interessantesten Neuerungen ist sicherlich der Speicherplatz, den man bei Box zur Verfügung gestellt bekommt. Normalerweise bietet der kostenlose Account von Box einen Speicherplatz von 10 GB. Wenn man sich allerdings über die neue App registriert, stehen einem 50 GB Speicherplatz zur Verfügung.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de