Neues Interview mit Jonathan Ive: Über das Design und die Philosophie des neuen iPad Pro Apples Design-Chef Jonathan „Jony“ Ive hat der Zeitung The Independent ein Interview gegeben.

Apples Design-Chef Jonathan „Jony“ Ive hat der Zeitung The Independent ein Interview gegeben.

Nach dem Launch des neuen iPad Pro und MacBook Air während der Apple-Keynote der letzten Woche setzte sich The Independent-Redakteur David Phelan mit dem britischen Chefdesigner Apples, Jonathan Ive, zusammen, und sprach mit ihm über die Designs der just vorgestellten Produkte. Das gesamte Interview kann in englischer Sprache auf der Website von The Independent nachgelesen werden. Wir fassen die wichtigsten Aussagen zusammen.

Weiterlesen

Möblierung im Apple Park: Neue Bürostühle für Mitarbeiter kosten mehr als ein iPhone X

Dass man bei Apple schon immer sehr viel Wert auf kleine, wertvolle Details gelegt hat, ist bekannt. Diese Tatsache macht auch vor der Auswahl von passenden Büro-Accessoires nicht Halt.

Wie nun über verschiedene Stellen im Netz bekannt geworden ist, unter anderem beim Magazin Fast Co.Design, gibt es im neuen Apple-Quartier, dem kreisrunden „Raumschiff“, bald auch mehr als 12.000 Bürostühle für die Mitarbeiter. Denn die müssen während ihrer Arbeit ja auch irgendwo sitzen. Aber es gibt nicht irgendwelche Bürostühle à la Markus von IKEA, sondern von Jonathan „Jony“ Ive persönlich ausgesuchte Design-Stühle, für die er sich mit einigen befreundeten Design-Spezialisten auseinander gesetzt hat.

Weiterlesen

Jony Ive: Apples Chef-Designer berichtet in neuem Interview über die Arbeit am iPhone X

Der Mann, der bei Apple für zahlreiche bekannte Designs bekannt ist, Jonathan „Jony“ Ive, hat dem Smithsonian Magazine nun ein Interview gegeben.

Schon in einem vorherigen Interview mit dem Design- und Architektur-Magazin Wallpaper äußerte sich Apples Chef-Designer begeistert über den neuen Apple Campus, der es erstmals dem gesamten Team des Konzerns erlauben würde, zentral an einem Ort zusammenzuarbeiten. Neben Industrie-Designern und Experten für Schriftarten werden auch Grafiker und Interface-Designer in dieser Zentrale zusammen kommen, um zu interagieren und Ideen zu teilen.

Weiterlesen

Apple-Chefdesigner Jonathan Ive: „Produktkopien sind Diebstahl“

Schon vor einiger Zeit äußerte sich Apples Designchef Sir Jonathan „Jony“ Ive kritisch zu sogenannten Copycats, also Unternehmen, die das Apple-Design respektlos auch für ihre eigenen Produkte übernehmen.

Im Rahmen des Vanity Fair New Establishment Summits, das am 9. Oktober 2014 in San Francisco stattfand, betonte der 47-jährige Apple-Designer erneut sein gespaltenes Verhältnis zu Produktkopien und deren Initiatoren. In einer Publikums-Fragerunde, in der ein Teilnehmer auch auf die dreisten iPad- und iPhone-Kopien des chinesischen Konzerns Xiaomi zu sprechen kam, machte Jonathan Ive seine Sichtweise deutlich.

„Ich sehe es nicht als Kompliment, sondern als Diebstahl“, so der Produktdesigner, der für das Erscheinungsbild aller in den letzten Jahren veröffentlichten Apple-Produkte verantwortlich war. „Wenn ich ehrlich bin, ist das letzte, was ich denke, ‚Oh, das ist ja schmeichelhaft‘“, zitiert ihn Business Insider in ihrem Bericht zum Vanity Fair-Event. „All die Wochenenden, die ich zuhause mit meiner Familie hätte verbringen können – Ich denke, es ist Faulheit und Diebstahl. Und auf jeden Fall ist es nicht okay.“

Weiterlesen

Jonathan Ive im Interview mit der Sunday Times: Über Designverständnis und Copycats

Dass Apple-Executives nur selten bis gar keine Interviews geben, ist allgemein bekannt. Nun hat Chefdesigner Jonathan Ive für die englische Sunday Times und ihre „Makers of the 21st Century“-Serie eine Ausnahme gemacht.

Der Redakteur der Sunday Times, Patrick Fraser, hatte die Gelegenheit, Johnathan Ive im kalifornischen San Francisco zu treffen. In seinem fünfseitigen ausführlichen Artikel spricht der Designer dabei nicht nur über seine Vorliebe für britische Nobelkarossen, sondern auch über sein Verständnis zu Design, das Verhältnis zu Steve Jobs und die Tatsache, dass seine Produkte nur zu gerne als Referenz genommen, sprich, kopiert werden. Das komplette Interview als PDF-Dokument in Druckqualität (ca. 29 MB) findet ihr hier. Wir haben daraus für euch die wichtigsten Aussagen Jonathan Ives herausgepickt.

Der Mann, der unter anderem für das Design des iMacs, iPhones und iPads verantwortlich ist, wird neben seiner auffällig unauffälligen Erscheinung auch als notorischer Earl Grey-Trinker und Freund eines Casual-Bekleidungsstils beschrieben, der selbst nach mehr als 20 Jahren Aufenthalt in den USA seinen britischen Akzent mit sanftem Essex-Einschlag bewahrt hat, und sich eher als Hersteller denn als Designer sieht. „Objekte und ihre Fertigungsprozesse sind untrennbar miteinander verbunden“, sagt Jonathan Ive. „Man versteht ein Produkt erst, wenn man versteht, wie es hergestellt wird. Ich will wissen, wofür die Dinge gemacht sind, wie sie funktionieren, was sie können oder woraus sie bestehen sollten, bevor ich mich überhaupt damit beschäftigen kann, wie sie aussehen sollen. Und immer mehr Menschen denken so. Die Idee des Handwerks wird wiederbelebt.“

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de