Jony Ive vs. Tim Cook: Abgang des Apple-Chefdesigners mit bitterem Nachgeschmack

Zu wenig Wertschätzung von Tim Cook?

Als Apples Chef-Designer Jonathan „Jony“ Ive überraschend in der letzten Woche seinen Abschied vom Apple-Konzern bekannt gab, war der Schock unter Anhängern des Konzerns groß. Immerhin hatte sich Ive mit seinen ikonischen Designs zu einer der Kultfiguren bei Apple entwickelt und zeigte sich für viele stilvolle Entscheidungen verantwortlich. 

Wie nun das Wall Street Journal und Bloomberg berichten, schien es zwischen Apple-CEO Tim Cook und seinem Chefdesigner schon länger gekriselt zu haben. Der Abgang in der letzten Woche könnte da nur die logische Konsequenz aus einer steigenden Unzufriedenheit Ives gewesen sein. So heißt es beim Wall Street Journal, dass Tim Cook seinen Chefdesigner durch sein kaum vorhandenes Interesse am Produktdesign „entmutigt“ habe.


Bloomberg berichtet, dass in den letzten sechs Jahren mindestens sechs Mitglieder von Jonathan Ives Designteam Apple verlassen haben – und nun geht auch der Chefdesigner höchstselbst. Mit dem Launch der Apple Watch im Jahr 2015 habe sich Ive immer mehr vom Designteam zurückgezogen und statt täglicher Besuche nur noch zwei Mal die Woche Apples Firmensitz aufgesucht. Schon während dieser Zeit erklärte Ive gegenüber der Zeitung The New Yorker, dass er nach dem schwierigen Launch der Apple Watch „sehr sehr müde“ sei und dieses Jahr „das schwerste“ bei Apple gewesen sei. In den letzten Jahren habe Ive seinen Design-Schwerpunkt immer mehr an andere Orte verlegt und sich mit Mitarbeitern des Teams sogar in Hotels und in deren Privathäusern getroffen. Auch einige Keynotes der letzten Jahre verpasste Ive, „eine Abwesenheit, die vor einigen Jahren undenkbar gewesen wäre“, wie es bei Bloomberg heißt.

 

Zum Artikel im Wall Street Journal und Jonathan Ives steigende Unzufriedenheit äußerte sich jetzt sogar Tim Cook höchstpersönlich und nannte die Story des Magazins „absurd“. „Ein Großteil des Berichts und sicherlich auch die Schlussfolgerungen stimmen einfach nicht mit der Realität überein. Auf der Basisebene zeigt sich ein Mangel an Verständnis dafür, wie das Designteam arbeitet und wie Apple arbeitet. Es verzerrt Beziehungen, Entscheidungen und Ereignisse bis zu dem Punkt, an dem wir das Unternehmen, das es zu beschreiben vorgibt, nicht wieder erkennen.“

Diese Äußerungen ließ der Apple-CEO in einer E-Mail an den NBC News-Reporter Dylan Bynes verlauten – eine seltene Ausnahme, da man sich bei Apple für gewöhnlich auf Führungsebene nicht direkt zu Mitteilungen der Presse äußert. Tim Cook erklärt weiter, „Das Designteam ist unglaublich talentiert. Wie Jony schon gesagt hat, sind sie stärker als je zuvor, und ich habe vollstes Vertrauen, dass sie unter Jeff, Evans und Alans Führung weiter wachsen werden. Wir kennen die Wahrheit und wir wissen um die unglaublichen Dinge, die sie fähig sind zu tun. Die Projekte, an denen sie arbeiten, werden dich umhauen.“ Spricht so jemand, der mit der Situation entspannt umgeht?

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Jeder ist ersetzbar solange der Geist der Firma weiter lebt. Freu mich schon auf neue Produkte von anderen Kreativen Menschen. Wie war die Aussage von Steve Jobs… sei immer Bissig und Hungrig… wenn jemand nur 1 mal in der Woche in die Firmenzentrale geht dann ist der Biss weg… Steve Jobs hätte dort übernachtet.

  2. Ich denke auch, dass man diesen Abgang nicht nur negativ werten darf. Andere Menschen haben auch tolle Ideen und wer weiß, vielleicht tut Apple ein Hauch frischer Wind ja auch mal ganz gut. Man entwickelt mit der Zeit ja auch eine gewisse Betriebsblindheit. Ich bin auf die nächsten Produkte gespannt…

  3. Es ist 1 Mensch eines ganzen Designerteams aus hunderten Personen. Da wird sich kaum etwas ändern – er hatte höchstens etwas mehr Einfluss über die Auswahl der vorhandenen Designs, hat sie aber sicherlich nicht selbst generiert.

    Zudem will er ja Apple nach wie vor mit seiner eigenen Firma beraten (aka mehr Geld verdienen als ein Angestellter).

  4. Und außerdem: Wieviele Produkte hat er denn mit seinem Team in den ganzen Jahren designed? Das ist doch absolut überschaubar! Wenn ich meinem Chef in den letzten 10 Jahren diese „Unmenge“ an kreativen Ergüssen (lauter Rechtecke mit runden Ecken) präsentiert hätte , hätte der mich (völlig zurecht) schon zig Mal gefeuert wegen Faulheit und Langeweile!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de