Mac-App f.lux: Neue Version vom beliebten Blaulichtfilter bringt weitere Einstellungsmöglichkeiten

Die Drittanbieter-App f.lux für den Mac hat ein weiteres Update spendiert bekommen.

 

Auch Apple selbst bietet in den Einstellungen neuerer Macs die Möglichkeit, eine augenfreundlichere Farbtemperatur mit weniger Blauanteilen mittels der hauseigenen Night Shift-Funktion einzurichten. Doch im Vergleich zur Drittanbieter-App f.lux sind die Anpassungs-Optionen in Apples Lösung eher schmal bemessen. Aufgrund dieser Einschränkungen und der Tatsache, dass viele ältere Macs kein Night Shift-Feature besitzen, setzen immer noch viele macOS-User auf f.lux.

Weiterlesen

Night Shift: Automatische Aktivierung bei Sonnenuntergang einschalten

Die automatische Aktivierung von Night Shift ist in iOS 9.3 möglicherweise deaktiviert. Wir verraten euch, wie ihr die neue Funktion komplett nutzen könnt.

Heute Vormittag hat uns appgefahren-Leser Maik eine sehr interessante Mail geschrieben. „In der Keynote hieß es noch, dass Night Shift anhand der Position auf der Erde und der Uhrzeit den Sonnenstand erkennt und sich dementsprechend aktiviert. Auf meinem iPhone 6s und dem iPad Air 2 ist nur eine feste Zeiteinstellung (Standard 22-7 Uhr) oder eine manuelle Aktivierung möglich. Hab ich die Präsentation falsch verstanden oder was läuft da schief?“

Weiterlesen

Die Krux mit f.lux: Apple verweigert App Store-Release und kopiert Funktion mit iOS 9.3

Ob Apple sich mit diesem Verhalten um die App f.lux wirklich Freunde gemacht hat?

Das Drama um die iOS-App f.lux und das darauf folgende Verhalten seitens Apple haben in den vergangenen Tagen für viel Furore im Netz gesorgt. Wir fassen den ganzen Sachverhalt noch einmal in aller Kürze zusammen.

Alles begann im November 2015, als die Entwickler von f.lux, einer Anwendung für iPhone und iPad, die die Farbtemperatur des Displays verändern soll, um so möglichen Schlafstörungen vorzubeugen, erstmals versuchten, ihr Programm in den App Store zu bringen. Die offizielle iOS-Version wurde von Apple im Hinblick auf das eigene „Developer Program Agreement“ abgelehnt. Ohne die Hilfe Apples ist allerdings keine Veröffentlichung möglich, da die API, die die Farbtemperatur des Screens regelt, nicht von Apple selbst stammt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de