Tastaturen für das neue iPad Pro: Brydge und Logitech mit eigenen Modellen

Alternativen zu Apples kostenintensivem Zubehör

Als Apple in der vergangenen Woche das neue iPad Pro vorgestellt hat, wurde gleichzeitig auch ein neues Zubehörprodukt präsentiert, das Magic Keyboard. Mit Kaufpreisen ab 339 Euro für das neue 11″ iPad Pro ist diese neue Tastatur allerdings beileibe kein Schnäppchen. Aber zum Glück gibt es auch noch andere Hersteller, die ihr Zubehör für das neue iPad Pro anbieten – wie die Experten von Logitech und Brydge.


Das Team von Logitech bietet mit dem Logitech Slim Folio Pro eine Kombination aus Schutzcase und Tastatur für das neue iPad Pro an. Das frisch präsentierte Modell ist kompatibel mit dem iPad Pro 12,9″ der dritten und vierten Generation, eine weitere Option passt für das iPad Pro 11″ der ersten und zweiten Generation. Zu den Features des Slim Folio Pro gehört eine Verbindungsmöglichkeit über Bluetooth LE, hintergrundbeleuchtete Tasten mit Scissor-Mechanismus sowie Shortcut-Tasten zur Lautstärke- und Helligkeitsregelung. Wer mit dem Apple Pencil auf dem Display zeichnen will, kann das Slim Folio Pro auch umdrehen, zum Transport gibt es zudem einen Magnetverschluss.

Brydge Pro+ ist ab April 2020 erhältlich

Laut Logitech soll das Slim Folio Pro mit einer Akkuladung bis zu drei Monate einsatzfähig sein – bei täglicher Nutzung von etwa zwei Stunden. Die iPad-Tastatur soll ab April 2020 im US-Handel erhältlich sein, die Preise werden bisher mit 119,99 bzw. 129,99 USD angegeben. Es ist zu vermuten, dass das Release für Deutschland auch bald folgt, und dann zu Preisen von 119,99 bzw. 139,99 Euro wie bei den bisherigen Vorgängermodellen. 

Auch schon vorbestellen lässt sich das neue Brydge Pro+, das auf der Website des Herstellers mit Preisen ab 219,99 Euro angegeben ist und somit eine ordentliche Ersparnis im Vergleich zu Apples neuer Tastatur bietet. Angelehnt an das MacBook-Design von Apple – samt eigenem Multitouch-Trackpad unterhalb der Tasten – bietet das Brydge Pro+ allerdings nicht ganz den Komfort des neuen Magic Keyboards, das über den Smart Connector verbunden wird. Hier muss man, wie auch bei der obigen Tastatur von Logitech, mit einer Bluetooth-Verbindung (4.1 Standard) leben. Das Brydge Pro+ verfügt über hintergrundbeleuchtete Tasten in drei Helligkeitsstufen, eine dreimonatige Akkulaufzeit und soll ab Mitte April 2020 ausgeliefert werden.

Kommentare 2 Antworten

  1. Habe eine Tastatur von Brydge, ohne Trackpad und bin sehr zufrieden. Das iPad Pro wird dadurch zwar fast doppelt so schwer. Aber das Schreibgefühl ist wie bei einem MacBook (nicht die mit der Butterfly Tastatur)-

  2. Kurze Frage zum Brydge Pro+:
    Wie leicht ist es, dass iPad zwischendurch von der Tastatur zu trennen. Denn das ist nach wie vor leider für mich das schlagende Argument der Apple Keyboards. Ich möchte ein neues iPad Pro 12“, weil ich eben sehr oft sehr mobil arbeiten möchte, immer wieder (auch unterwegs, deshalb reicht nicht einfach ein BT-Tastatur daheim/am Arbeitsplatz) echte Laptop-Arbeit habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de