Erster Eindruck: Das 9,7″ iPad Pro im Video

Endlich ist es da. Das neue 9,7″ iPad Pro ist jetzt seit wenigen Stunden im Einsatz. Meinen ersten Eindruck habe ich niedergeschrieben.

iPAd Pro 97

Das 12,9 Zoll große iPad Pro hat Fabian im Einsatz. Ich habe mich bisher gesträubt, mir ist das XXL-Tablet einfach zu groß. Mit dem neuen 9,7″ iPad Pro komme ich deutlich besser zurande. Gerne möchte ich euch meinen ersten Eindruck des neuen iPad Pro von Apple anbieten.

Die neuen Farben des iPad Pro, also Gold und Roségold, sind ein nettes Zubrot, ich habe mich aber für den Klassiker in Spacegrau entschieden. Nach dem Auspacken gibt es keine großen Überraschungen: Das iPad Pro ist kaum vom iPad Air 2 zu unterscheiden und besticht wie immer mit guter Qualität. Die Größe gefällt mir weiterhin sehr gut, auf der Rückseite findet man neben einem LED-Blitz jetzt auch die neue und verbesserte Kamera, dessen Linse wie beim iPhone 6s herausragt.

Kamera ragt aus dem Gehäuse: Kein Grund zur Kritik

iPad Pro 97 1

Das ist für mich kein negatives Argument mehr, beim iPhone 6s stört mich das keineswegs – so ist es auch beim iPad. Obwohl die Kameralinse aus dem iPad herausragt, wackelt das Gerät nicht, wenn das iPad Pro flach auf dem Tisch liegt. Da ich immer eine Aufklapphülle im Einsatz habe, sehe ich hier absolut kein Problem oder Grund zur Kritik.

Das laut Apple „fortschrittlichste Display“ kommt im neuen iPad Pro zum Einsatz und stellt Farben und Inhalte wirklich toll dar. Ob es nun „das hellste und reflexionsärmste Display der Welt“ ist, kann und will ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Jedoch hat mich die Technik „True Tone“ schon nach wenige Minuten beeindruckt. Das iPad passt sich automatisch an die Umgebungsbeleuchtung an, sodass Farben in verscheidenden Umgebungen einheitlich erscheinen. Was man sofort bemerkt: Das 9,7″ iPad Pro verfügt nun über vier Lautsprecher, die für ein deutlich besseres, sattes, breites und detailreiches Klangbild sorgen. Vor allem bei Filmen und Videos macht sich das positiv bemerkbar.

9,7″ iPad Pro bietet tolle Performance

Bei meinen ersten Test zeigen sich auch die Vorteile des A9X-Chip, der für einen schnellen App-Start sorgt und Grafik-intensive Spiele locker handeln kann. Die Batterielaufzeit beim iPad habe ich schon immer als sehr positiv empfunden, die angegebenen 10 Stunden sollten für langes Arbeiten oder intensives Zocken ausreichen. Das 9,7″ iPad Pro ist mit dem Apple Pencil kompatibel, allerdings ist dieser Umstand für mich irrelevant, da ich das iPad so gut wie immer mit dem Finger bediene. Ebenfalls fällt die neue Kamera nicht so sehr ins Gewicht, da ich zum Fotografieren stets mein iPhone 6s nutze. Dennoch: Wer auch mit dem iPad Fotos oder Videos aufnehmen will, profitiert jetzt von der großartigen 12 Megapixel Kamera, die 4K Videos und Zeitlupenvideos mit 240 fps aufnehmen kann, auch Live Photos werden unterstützt.

Der erste Eindruck ist durchweg positiv. Das neue 9,7″ iPad Pro ist auf dem neusten Stand der Technik, bietet ein tolles Display und bietet meiner Meinung nach den besten Form- und Größenfaktor. Das neue iPad Pro wird jetzt mein altes iPad Air 2 ablösen. Abschließen könnt ihr noch einen Blick auf das angehängte Video werfen, dass das 9,7″ iPad Pro zeigt und vorstellt.

Seid auch ihr auf das neue iPad Pro mit 9,7″ Display umgestiegen? Welches Modell war bei euch zuvor im Einsatz?

9,7″ iPad Pro im Video-Test

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 62 Antworten

  1. Ich habe zur Zeit noch ein iPad 3 mit 16 GB. Das ist jetzt schon alt und mit zu wenig Speicher – war damals sehr günstig. Jetzt kaufe ich mir das neue iPad Pro 9,7″ mit 32GB. Die 128GB Variante ist mir doch ein wenig zu teuer und da ich es fast nur zu Hause benutze kann ich mit Cloud Diensten ein wenig jonglieren. ?

  2. Wir haben je ein iPad 2+3 im Einsatz und wollten eigentlich wechseln, da ich auf dieses Touch-system wie beim 6s hoffte (Name grad entfallen ). Nun warten wir eben noch eine Evolutionsstufe ab… Und hoffen weiter ? Größe und Gewicht wären schon ok.

  3. Sorry,aber 2 GB Arbeitsspeicher haben mich vom Kauf abgehalten,und das iPad pro12,9 mit 256 GB war heute nicht zukriegen.
    Geld ist wieder auf dem Sparbuch.Warte auf iPadPro2 12,9

  4. Die Preise werden immer unverschämter!
    Wollte es mir holen,drauf gewartet und gefreut, aber nicht zu dem veranschlagten Preis von 1200,-€ für das Top-Modell:(

  5. Hab seit heute das 9.7 iPad Pro mit 32GB in Spacegrau im Einsatz und bin durch und durch begeistert. Wirklich ein tolles Gerät vor allem in Verbindung mit dem Pencil!

  6. Ich weiß nicht was ich von dem Teil halten soll.
    Seit Jahren möchte ich mein iPad3 ablösen.
    Und das Pro ist einfach zu teuer.
    Vor allem, weil man eigentlich n Haufen Zuschlag für Überflüssiges bezahlt.
    Wer braucht eigentlich die 4 Lautsprecher?
    Wer braucht eigentlich die Megakamera mit Blitz?
    4 GB Ram (der kaum was kostet) wären wesentlich sinnvoller gewesen…

    1. ganz ehrlich? die 4 lautsprecher sind BOMBE, und die fehlenden 2GB RAM haben schon im air2 nicht gestoert. statt des led blitzes haett ich die auch genommen, keine frage, aber NICHT anstelle der lautsprecher.

    2. An Deiner Stelle würde ich dann zum Air oder Air2 wechseln, da zahlst Du weniger.
      Ich bleibe beim Air2 noch so lange es geht.
      Ich habe die 16GB Ausführung, Haupteinsatzort ist zu Hause und mit Filebrowser und einem NAS vollkommen ausreichend ?

      1. Das Air2 hatte ich letztes Jahr für mich abgelehnt, da es beim Musikhören eher einer ungewollten Fingermassage gleichkommt.
        Dazu noch die Durchdrücker von hinten aufs Display –
        für mich das mieseste iPad ever…

  7. Hab mir letztes Jahr das große iPad Pro geholt und bin voll zufrieden damit. Da war für mich eben das große Display ausschlaggebend. Und ich werde bestimmt nicht von 12,9 auf 9,7 wieder Wechseln da die Hardware ja gleich ist bis auf die Kamera natürlich. Ich nutz die Kamera garnicht und werde ich auch nie. Klar das Display soll besser sein mit der neu verbauten Technik. Aber dafür hab ich ein großes Display wo man viel mehr mit machen kann und ich hab 4gb ram!!!

  8. Heute kam das iPad Pro 9,7 und hat das ipad2 abgelöst. Was mir negativ aufgefallen ist, der Fingerabdruck-Sensor ist bedeutend langsamer als beim 6s. Haben sie da etwa alte Hardware verbaut?

  9. Seit Jahren …. warte ich auf das iPad Pro mit meinem „alten iPad 3“,- ? schön zu lesen von Usern hier….

    Mein iPad mini 2 kam in „die Jahre“ und obschon ich den Formfaktor für mich als ideal einstufte bestellte ich das Pro 9,7″
    Ich kann mich Freddy und seiner kurzen Videomeinung nur anschließen. Das neue Pro hat was. Der Sound ist wirklich satt und der Bildschirm excellent. Den besten Formfaktor habe ich meiner Sehschwäche geopfert, denn ich werde älter und meine Augen …
    Technisch auf dem (fast) neuesten Stand begeistert mich das kleine Pro. Die Geschwindigkeit ist merklich spürbar, was mich freut, denn das zusätzliche Geld, welches man ausgibt, will ja auch Bestätigung erfahren.

    Die Kamera, welche jetzt herausragt, hat mich persönlich geärgert, zeigt sie doch, dass die Techniker und Designer anscheinend keinerlei Lust mehr verspüren, ein Gerät SO her zu stellen, wie sie es „damals“ mal gelernt haben.
    Und dann ist mensch überrascht, dass die Android-Fraktion sich besser verkauft. ?

    Das trifft dann wieder die Meinung derer, die da sagen, dass Apple nur noch auf Geld, auf Money-machen aus ist und seine Klientel vernachlässigt…
    Die Kamera ist vorzüglich und kann sich mit meinem iPhone 6- Ding messen. Sieht doof aus mit dem iPadchen zu knipsen,- aber sch…. druff. ?
    4k ist möglich…aber nicht notwendig. Muss ich noch probieren.

    Die integrierte Apple-Sim ist noch in der Probe, wird aber wahrscheinlich nicht genutzt, solange die Telefonanbieter mit den entsprechenden Preisen arbeiten. Aber: es ist bereits integriert, wobei ich den Preis für überzogen halte. Zurzeit sind es neben der Telekom zwei andere Anbieter, die aber in Germany nix zu sagen haben.
    Da ich meine Sachen meist innerhalb nächster Angehöriger weitergebe, welche sich dem weiblichen Geschlecht zugehörig fühlen, bedaure ich, dass ich immer oder meist die „spacegraue“ Versionen nehme.
    Ich sollte auf ros’e wechseln …?

    Ja, den Stift habe ich mal mit bestellt und probiere den noch aus. Für Formulare, denke ich, wäre der schon praktisch, damit man mit Office „arbeiten“ kann. Schaue ich mir aber erst an oder sollte mal von der Redaktion getestet werden.

    Wie sagte der Kaiser immer: Schaun mer mal.

  10. Ich habe das Air2 mit 128 GB. Ist echt super. Meine Tochter hat das große IPad Pro fürs Studium. Seitdem bleibt das MBP fast immer zuhause. Ich werde mir auch das große Pro holen, mit Stift für meine Anforderungen ein echter Ersatz für das MacBook. Für das Air 2 hat meine Frau schon Ansprüche angemeldet. Ist bisher auch richtig gut, aber der Stift mit der Größe ist für mich perfekt.

  11. Wir haben ein Mini 2 und ein Air und die laufen absolut problemlos. Falls das Air mal den Geist aufgibt, werde ich mich umschauen. Das große hat bislang gar nichts bei mir ausgelöst. Am besten gefällt mir das Mini. Wenn es mal ein pro Mini geben sollte…
    Ich bin angekommen immer die neueste Technik zu haben.

  12. Ich habe mir das iPad Pro 9,7″ mit 128 GB bestellt; es löst mein iPad der 4.Generation ab! Freue mich schon darauf! Habe mir auch gleich den Apple Pencil dazu bestellt!

  13. Ich hab das große IPad Pro und komme perfekt damit zurecht. Handlicher ist allerdings mein IPad Air, von dem ich mich bis jetzt noch nicht trennen konnte.

  14. Ich bleibe bei meinen alten, pardon, bewährten Modellen: iPad Air, Mini2 und ein IPad1 werkelt auch immer noch bei Bedarf. Muss nix neues her!

  15. Was ich nicht verstehe und inzwischen nervig finde, warum ist beim iPhone (6s) der power Button rechts, wo beim iPad die Lautstärke ist – oder anders – warum ist die Lautstärke beim iPad nicht links, wie bei jedem anderen Device. Tagsüber drücke ich entsprechend also an einer anderer stelle, nur um abends dann wieder woanders zu drücken. Ich wurde doch jahrelang konditioniert nur um mich jetzt immer wieder zu ärgern, dass ich das iPhone ausschalte statt lauter zu regeln 🙂

    1. Weil beim iPad auf der anderen seite das Smart Cover angebracht wird oder sich wie beim iPad Pro der Smart Connector auf dieser Seite befindet

  16. Hab jetzt auf dem Pro 256 GB alles installiert. Seit iOS 9.3.1. ruckelt alles ein Wenig. Ist das bei euch auch? Hab es über iTunes installiert.

  17. Also die Preise sind unglaublich….hab mir gestern einen PC mit 4ghz , 16 MB RAM, 1 TB SATA 3 , GTX960 und und und für 699 € bestellt….und so ein neues Ipad kostet bis zu 1200 €….. Wenn ich meine Canon Spiegel auf den Preis rechne und nen 23″ Bildschirm komm ich auf den selben Preis…..ich weiß nicht wo Apple die Preise hernimmt.

    1. Ich hoffe der hat 16GB und nicht MB!? ?
      Das die Preise sind halt mit einem fetten Gewinnaufschlag! Alle nörgeln darüber rum und trotzdem wird hier ein Pro nach dem anderen gekauft. Ist mir unverständlich. Ich hoffe auch ein Air 3 ohne den ganzen Schnick Schnack zum normalen Preis (der auch schon teuer genug ist). Der Preis vom Pro wäre nur gerechtfertigt, wenn es ein Notebook ersetzen würde – Tut es aber leider nicht, da es dafür viel zu viele Einschränkungen hat.

      1. Ups ? klar GB. Ich habe mir vor 1 1/2 Jahren ein iPad Air mit Vertrag zugelegt. Fand ich schon kostspielig. Aber mal eben so tausend Euro für ein Handy oder Tablet zu bezahlen….ja als Ersatz für ein Laptop , wie du sagtest…ansonsten nur Spielerei …

  18. Akkulaufzeit? Laut einem Testbericht der Bild Zeitung hält der Akku im neuen IPad Pro nur 7,5 Stunden im Vergleich dasAir 2 mit 10 Stunden. Quatsch oder ist da was dran?

    1. Also ich benutze mein iPad seit es gestern Vormittag angekommen ist relativ intensiv. Es ist mit 82% Akkuladung ab Werk angekommen und ist nun bei 34%, ohne es einmal aufgeladen zu haben

  19. Warum fragen immer alle nach 3D Touch??? Ich habe ein iPhone 6s Plus und habe schon vor dem Kauf nichts von dieser Technik erwartet und nach dem Probieren dann noch viel weniger! Bin viel schneller ohne. Das feste Drücken unterbricht meiner Meinung nach den Bedienungsflow und bietet keinen echten Mehrwert. Was macht Ihr denn damit?

      1. Mir reichen die 4 Apps in der unteren Leiste nicht.
        Ich belege einen Platz davon mit SLauncher und erhalte durch 3D Touch ein Menü mit 4 weiteren selbst eingestellter Apps.
        Würden mehr als 4 Zeilen möglich sein hätte man so ein tolles Startmenü

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de