Updates für iWork, Safari, iMovie und iPhoto

Wie es zu erwarten war, hat Apple die oben genannten Apps aktualisiert und für das neue Betriebssystem angepasst.

Das Schreibprogramm Pages (iOS/Mac), die Tabellenkalkulation Numbers (iOS/Mac) und die Präsentationsapp Keynote (iOS/Mac) haben nun alle iCloud-Support erhalten, damit Dokumenten zwischen iPhone, iPad und Mac immer auf dem gleichen Stand sind. Außerdem gibt es für Numbers und Pages die Diktierfunktion, um Wörter einfach durch Sprechen schreiben zu können.

Des Weiteren wurden iMovie (iOS/Mac) und iPhoto an OS X Mountain Lion angepasst und iPhoto (iOS/Mac) verfügt nun über zwei weitere Freigeabeoptionen: Nachrichten und Twitter. Auch Safari liegt ab sofort in Version 6.0 vor und integriert das „intelligente Suchfeld“, eine neue Tab-Ansicht und natürlich die Synchronisation für Tabs über iCloud.

Die Updates können von Käufern natürlich gratis geladen werden, wer sich jetzt für die Anschaffung entscheidet bezahlt für die iOS-Apps zwischen 3,99 Euro und 7,99 Euro, für die Mac-Apps werden zwischen 11,99 Euro und 15,99 Euro fällig.

Kommentare 5 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de