VoxelCity: Aufbau-Simulation ganz ohne In-App-Käufe kostet nur 1,99 Euro

Sowohl in Deutschland als auch in den USA hat ein Spiel in dieser Woche zu wenig Aufmerksamkeit bekommen: VoxelCity.

VoxelCity 1 VoxelCity 2 VoxelCity 4 VoxelCity 3

Als Rollercoaster Tycoon 3 als echtes Premium-Spiel im App Store erschienen ist, hat die Community gejubelt. Ein Spiele-Klassiker wie damals, ganz ohne Einschränkungen und In-App-Käufe. Ein anderer bekannter Name ist bisher nur als Freemium-Spiel für iPhone und iPad erhältlich: SimCity. Mit VoxelCity (App Store-Link) ist nun eine namenlose Alternative erschienen, die auf die gleiche Spielidee setzt.


VoxelCity ist ein waschechtes Retro-Spiel mit Pixel-Grafik und großen Buttons, aber eben auch ohne In-App-Käufe und Werbung. Die Universal-App kann für gerade einmal 1,99 Euro aus dem App Store geladen werden und wurde von einem einzigen Entwickler gestaltet. Mit einer Download-Größe von knapp 50 MB nimmt VoxelCity zudem richtig wenig Speicherplatz ein.

In VoxelCity startet man bei Null und bekommt in einem kleinen Tutorial alles beigebracht, was es für einen richtigen Bürgermeister benötigt. Wie werden Gebäude gebaut, worauf muss man bei der Industrie achten und was gefällt den Einwohner gar nicht? Insgesamt beinhaltet VoxelCity über 100 verschiedene Gebäude, zudem gibt es Ozeane und Flüsse. In kleinen Missionen kann man Extras freischalten, außerdem gibt es immer wieder kleine Überraschungen.

VoxelCity ist leider nur auf Englisch spielbar

VoxelCity ist sicherlich nicht so umfangreich wie ein aktuelles Spiel aus der SimCity-Reihe, sondern erinnert eher an die Anfänge der bekannten Aufbau-Simulation. So spielen beispielsweise Straßen oder öffentliche Gebäude keine Rolle, stattdessen basiert das Spiel auf 16 verschiedenen Gebäude-Arten, die nach und nach automatisch mit der Stadt wachsen.

Einen Haken hat die Sache allerdings: VoxelCity ist lediglich in englischer Sprache verfügbar und man sollte wirklich gute Sprachkenntnisse mitbringen, um im Spiel Erfolg zu haben. Für einen einzigen Entwickler wäre es aber wohl wirklich zu viel Aufwand, gleich bei einem ersten Spiel so viel Text in verschiedenen Sprachen anzubieten. Für uns ist das zwar schade, letztlich bekommt man für nur 1,99 Euro aber eine App mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Ein nettes Spielchen. Strassen sollen laut Entwickler dazukommen. Ebenfalls ist ein Bulldozer in Überlegung, siehe TouchArcade Forum. Find es gut, dass ihr über dieses Spiel berichtet ??

  2. Also mit SimCity hat das Spiel so gut wie nichts zu tun! Ist meiner Meinung nach auch nicht gut umgesetzt (die UI ist grausam).
    Außerdem ein billiger Klon des richtigen VoxelCitys (www.voxelcity.com)!
    Echt schade dass es Leute gibt die immer nur auf Züge aufspringen wollen 🙁

  3. zu bunt, zu nachgemacht, zu einfach, zuwenig inapps. manche leute sollten weniger ihre idevices nutzen, aber vielmehr wieder zur psychotherapie gehen. ist ja auch nichts schlimmes.

    oder kaufts halt limbo, kaufts halt was anderes, kaufts halt das ea sim city oder inapps zum 6. teil von medal of honor….oder geht zum voxelcity….das noch beta ist und wahrscheinlich irgendwann für ios rauskommt….oder programmiert doch selber was, das euch begeistert. immer diese hohen anteile der nörgel-ichs in den kommentaren…..-> fad!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de