Weave the Line: In diesem Puzzle-Spiel müssen Linien gezeichnet und geteilt werden

Freunde von kleinen, aber feinen Puzzles sollten sich Weave the Line auf jeden Fall genauer ansehen.

Weave the Line

Weave the Line (App Store-Link) ist schon seit einigen Monaten im deutschen App Store vertreten und kann dort gratis auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Das Puzzle-Spel von Lion Studios ist etwa 44 MB groß, erfordert iOS 8.0 oder neuer, und lässt sich in englischer Sprache nutzen. 


Insgesamt gibt es in Weave the Line eine Auswahl an ganzen 256 Leveln zu bestehen, die wiederum in drei unterschiedlichen Game-Modi absolviert werden können. Neben einem klassischen Gameplay gibt es auch einen Mirror-Modus, bei dem jede Linie einen Spiegel imitiert, und den Spieltyp „Two Colors“, in dem Linien in zwei unterschiedlichen Farben unter Kontrolle gebracht werden müssen.

Das Spielprinzip ist dabei eigentlich ganz simpel: Auf einem Spielfeld mit insgesamt 25 Ankerpunkten muss aus einer vorliegenden Figur eine neue erstellt werden, die auf einem kleinen Schild vorgegeben ist. Dies geschieht durch das Teilen von vorhandenen Linien, die dann per Fingergeste auf andere Ankerpunkte gezogen werden. Das jeweilige Level ist geschafft, wenn die vorgegebene Figur mit der eigenen Kreation auf dem Spielfeld Eins zu Eins übereinstimmt.

Hilfe-Funktion ist ins Spiel integriert

Weiß man einmal nicht weiter, hilft in Weave the Line eine kleine Tipp-Funktion, mit der man sich die nächsten Schritte anzeigen lassen kann. Die Hinweise sind jedoch nur begrenzt verfügbar und sollten daher mit Bedacht eingesetzt werden. Ebenfalls möglich ist es, den jeweils letzten Schritt rückgängig zu machen oder auch das Level komplett neu zu starten.

Zur Finanzierung von Weave the Line setzen die Entwickler auf die Einbindung von Werbebannern und -videos. In meinem Fall wurde ich nach etwa 3 Leveln mit einem etwa 5- bis 10-sekündigen Werbeclip konfrontiert, was den Spielspaß doch etwas eindämmte. Wer sich dauerhaft von Werbung befreien möchte, ist auf einen In-App-Kauf in Höhe von 3,49 Euro angewiesen. Für ein relativ simples kleines Puzzle-Spiel, wie Weave the Line es ist, halte ich diesen Preis für etwas überzogen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de