Schicker Webradio-Client „Radium“ jetzt auch fürs iPhone

Radium für das iPhone (App Store-Link) wurde vor wenigen Minuten von Apple freigegeben und steht allen Nutzern zum Download bereit.

RadiumÜber Radium hatten wir in der Vergangenheit schon mehrfach berichtet, allerdings immer über die Mac-Version. Ab sofort steht der Webradio-Client auch als Download für das iPhone bereit – hier verlangen die Entwickler 1,79 Euro und sind damit im Vergleich zur Konkurrenz, zum Beispiel TuneIn Radio, deutlich günstiger.

Der von uns gelobte Client kann nicht nur auf dem Mac überzeugen, sondern auch auf dem iPhone. Der 19,2 MB große Download funktioniert natürlich nur mit Internetverbindung, was bei einem Webradio offensichtlich die Grundvoraussetzung ist. Über eine integrierte Suche bekommt man Zugriff auf über 8.000 Radio-Station, darunter viele bekannte deutsche Sender wie zum Beispiel 1Live oder RTL-Radio, aber auch Klassiker wie die Channel der BBC sind zu finden.

Doch in Radium kann man nicht nur nach Radiostationen suchen, sondern auch nach Genres, Regionen oder jegliche Kombination aller. Radiostationen können dann über einen Klick abgespielt werden, weiterhin lassen sie sich als Favorit markieren, so dass sie direkt auf dem Startbildschirm erreichbar sind. Ebenfalls klasse gelöst: Spielt eine Station Musik ab, gibt es zum aktuellen Song das passende Cover angezeigt, außerdem kann man sich mit einem Klick zu iTunes oder zum Amazon-MP3-Shop weiterleiten lassen. Wer möchte kann auch Titel und Künstler per Mail oder SMS teilen und Freunden empfehlen.

Wer einen Blick in die Einstellungen wirft, kann hier sogar den iCloud-Sync aktivieren, um so bestehende Stationen aus der Mac-Version zu übernehmen oder zwischen weiteren Geräten abzugleichen. Außerdem gibt es eine Anbindung zu Last.fm, zusätzlich gibt es noch einen Equalizer, um den Sound individuell anzupassen.

Radium ist auch auf dem iPhone rundum gelungen, besonders die Aufmachung mit dem großen Titelbild sieht auf dem iPhone-Display richtig gut aus. Radium findet so gut wie fast jedes Radio, wer einen einfachen und simplen Zugriff auf diese benötigt, sollte sich Radium zulegen. Der Preis von 1,79 Euro versteht sich als Einführungsangebot und wird später ansteigen – die Mac-Version (Mac Store-Link) schlägt weiterhin mit 8,99 Euro an.

Kommentare 11 Antworten

    1. Funktionierte bei mir auch erst nicht. Nach Aktivierung auf dem Mac, Neustart der iPhone-App und einmaligem Schieberegler auf OFF, dann wieder ON, waren danach alle Stationen da.

    1. Wenn du keinen Mac mit Radium hast und somit keine Vorteile durch die iCloud-Sync hast, wohl eher nicht.
      Mit persönlich gefällt das Design ansonsten noch besser, aber das ist Geschmackssache

    1. Läuft auch auf meinem iPad mini unter iOS 7 perfekt. Das Programm soll Musik abspielen und genau das macht es auch im „aufgepumpten“ Modus.

  1. Leider ist die AirPlay-Funktion in den Settings versteckt. Damit nicht mehr wirklich nutzbar. Ich hoffe, da wird nachgebessert. Ansonsten gefällt mir das Design und die Bedienung sehr gut.
    Radio.de und TuneIn sind bereits vom iPhone gelöscht.

    1. Diese Option ist zu vernachlässigen. Erst recht unter iOS 7 mit Kontrollzentrum. Was dort als AirPlay Gerät ausgewählt ist, ist auch gleichermaßen dann unter Radium aktiv.

      Die AirPlay Wahlmöglichkeit der Radium Desktop App finde ich da bei weitem unhandlicher 😉

  2. Nett anzusehen – aber mehr auch nicht.

    Findet meine Lieblingsstation nicht • Bietet keine Funktion, die url des Streams einzugeben um nachzuhelfen • Keine Aufnahmefunktion • Keine Weck- oder Schlummerfunktion u.v.m. • All das bietet TuneIn Radio – und mit Abstrichen SonicWeb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de