WhatsIn My Meds: Kostenlose iPhone-App listet Inhaltsstoffe für Medikamente

Ihr wollt genau wissen, welche Inhaltsstoffe in eurem Medikament sind? Mit WhatsIn My Meds ist das wirklich sehr einfach möglich.

WhatsIn My Meds

Die Entwickler der Applikation WhatsIn My Meds haben uns geschrieben, dass sie doch seit Anfang Mai im App Store vertreten sind. Ich habe den Gratis-Download getätigt und wollte herausfinden, was WhatsIn My Meds bietet. Und der praktische Nutzen ist wirklich enorm.

Die kostenlose Applikation WhatsIn My Meds (App Store-Link) ist ein Medikamentenfinder. Doch das ist nicht alles. Ihr könnt in der App Unverträglichkeiten hinterlegen, zur Verfügung stehen hier unter anderem Laktoseintoleranz, Glutenunverträglichkeit, Penicillin-Allergie, Alkoholverzicht, Muslimischer Glaube, ASS-Allergie und einiges mehr.

WhatsIn My Meds listet alle Medikamente aus Deutschland

Die Datenbank umfasst dabei alle apothekenpflichtigen und rezeptpflichtigen Medikamente in Deutschland, die auf der Gelben Liste geführt werden. Via Suchfunktion könnt ihr dann nach bestimmten Medikamenten suchen und sofort erkennen, ob eure angegebenen Allergien und Unverträglichkeiten ausgeschlossen sind. Ebenfalls praktisch ist der Scanner, mit dem ihr den Barcode fotografieren könnt, um die Inhaltsstoffe anzeigen zu lassen.

Maximilian Wilke, Apotheker aus Berlin und Gründer von WhatsIn My Meds:

Patienten haben nun erstmals die Möglichkeit, sich gezielt über Inhaltsstoffe eines Medikamentes zu informieren – ganz gleich, ob es sich um ein rezeptfreies Hustenmittel handelt oder den Blutdrucksenker auf Rezept. Enthält ein Präparat unerwünschte Stoffe, erkennt WhatsIn diese und findet Alternativen.

WhatsIn My Meds ist für das iPhone optimiert, 24 MB groß und ein Gratis-Download. Die Entwickler lassen wissen, dass in einigen Monaten eine Bezahlversion mit zusätzlichen Features geplant ist.

Kommentare 10 Antworten

  1. Vielen Dank für den Tipp! Diese App gehört zu denen, von denen man nichtmal wusste, dass es sie gibt, sie aber sehr nützlich sind!

    1. Hallo Illevanille, es stimmt – Arznei aktuell gibt es schon lange. Die App hat jedoch einen anderen Fokus. Dort geht es um zum Beispiel um Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln. WhatsIn richtet sich hingegen an Menschen, die Allergien und Unverträglichkeiten haben oder aus anderen Gründen auf bestimmte Inhaltsstoffe in Medikamenten verzichten wollen. Dann filtert die App zum Teil hunderte Stoffe heraus, die für das jeweilige Profil problematisch sein können. So wird Betroffenen schnell und einfach geholfen, das passende Medikamente zu finden.

  2. Schlecht gemacht: beim Start wird gefragt, auf welche Inhaltsstoffe man verzichten wolle. Möchte man auf keine der dort genannten Inhaltsstoffe verzichten, also alle Inhaltsstoffe sollen möglich sein, so kann man die App nicht benutzen !!
    Wer denkt sich so etwas aus?

    1. Ehrlich. So ein Schwachsinn!

      Und warum ist der Name überhaupt englisch, wenn der Entwickler deutsch ist und nur der deutsche Markt adressiert wird?
      Das geht mir nicht in den Kopf…

    2. Hallo Frank, die App richtet sich an Menschen, die aus medizinischen oder ethisch-/religiösen Gründen auf bestimmte Inhaltsstoffe in Medikamenten verzichten. Nicht jeder hat solche Anforderungen an Medikamente, das stimmt. Aber wenn doch, dann hilft die App Betroffenen, das richtige Präparat zu finden.

  3. Unverträglichkeit: „Muslimischer Glaube“??? ?

    Das entbehrt sich mir jeglicher medizinischen Grundlage. Kein Alkohol, von mir aus, das wäre ein Inhaltsstoff, aber der Glaube, das ist mal ein seltsamer Inhaltsstoff? ?

    Dass es aber Menschen gibt, die eine Unverträglichkeit gegenüber dem muslimischen Glauben hat, das will ich nicht abstreiten. ?

    Da gibt es ein schönes Sprichwort: „Wo Not, wo Leid, da ist Religion nicht weit“!

    1. Sieh es als einen Überbegriff für eine Ideologie. Ähnlich wie „Veganismus“. Dann braucht man keinen Platz mit (für die regulären Nutzer unnötigen) Erklärungen zu verschwenden und die Betroffenen fühlen sich nicht vergessen.

      Oder willst du unbedingt über Frei-Diäten von ausschließlich destillierter Kuhmilch am dritten Sonnenaufgang nach dem Vollmond lesen ;)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de