Wie wunderbar einfach der Wechsel eines Mobilfunkvertrags mittlerweile funktioniert

Von WinSim zu Fraenk

Seit einigen Monaten ist meine Frau mit ihrem Mobilfunkvertrag nicht mehr zufrieden gewesen. Neben dem schlechterem Empfang im E-Netz im direkten Vergleich zu meinem Telekom-Tarif war es vor allem das mangelnde Datenvolumen. 3 GB haben einfach nicht mehr ausgereicht, um vor allem iCloud, Fotos und Spotify dauerhaft zu befriedigen.

Eigentlich lief der Vertrag bei WinSim noch bis Ende Februar, doch wenn ständig in der letzten Wochen das Datenvolumen aufgebraucht ist, dann schaut man sich auch mal eher nach einer Alternative um. Die haben wir mit Fraenk gefunden, einem Angebot von Congstar und im weiteren Sinne der Telekom.


Zunächst aber musste der Vertrag bei WinSim gekündigt werden. Das funktionierte relativ einfach, man konnte die Kündigung sowie die vorzeitige Freigabe der Rufnummer im Online-Kundencenter vormerken und musste dann nur noch kurz die Hotline anrufen, um alles zu bestätigen. Die schriftliche Bestätigung erfolgte wenig später per Mail und auch per Post.

Vorzeitige Mitnahme der Rufnummer ist kein Problem

Den Tarif bei Fraenk haben wir dann über die App gebucht, anders geht es auch nicht. Wichtig: Die Daten des Vertragsinhabers müssen für die Mitnahme der Rufnummer natürlich stimmen. Zunächst hat Fraenk dann den Starttermin für den 1. März festgelegt, so lange wollten wir aber nicht mehr warten. Per Mail an den Support haben wir um einen vorzeitigen Start inklusive der Mitnahme der Rufnummer gebeten – und nach wenigen Tagen gab es dann Bescheid, dass sich die SIM-Karte auf den Weg macht.

Und so ging es schon vor knapp zwei Wochen los. Praktisch: Die SIM-Karte von Fraenk war bereits aktiviert. Damit kann man direkt morgens loslegen und muss nicht erst warten, bis sich die Karte irgendwann ins Netz einbuchen kann – so zumindest kenne ich es noch von meinen letzten Provider-Wechseln vor einigen Jahren.

Was ich euch damit sagen möchte: Vor einem Anbieter-Wechsel muss man keinen Bammel haben. Man bekommt keine großen Steine in den Weg gelegt und zu 99,9 Prozent kann auch nichts schiefgehen. Ihr braucht keine Angst haben, wochenlang ohne Empfang dazustehen oder gar eure Rufnummer zu verlieren.

Fraenk aktuell noch mit einer Gratis-Aktion

Möglicherweise ist ja Fraenk auch etwas für euch? 5 GB Daten im Telekom-Netz und Flats für Telefon und SMS gibt es. 10 Euro pro Monat können ausschließlich mit PayPal bezahlt werden, kündigen lässt sich der Tarif monatlich. Aktuell gibt es den ersten Monat kostenlos und wenn ihr den Freunde-Code ANNS47 eingebt, dann gibt es sogar dauerhaft 1 GB Daten-Volumen dazu. Gebucht und verwaltet wird der Tarif über die Fraenk-App.

Wie lief es zuletzt bei euch?

Gerne könnt ihr die Kommentare nutzen, über eure Erfahrungen zu berichten. Wie lief der letzte Anbieter-Wechsel bei euch? Welchen Tarif nutzt ihr derzeit und was macht ihn für euch zum perfekten Angebot? Wir sind schon gespannt auf eure Antworten und Meinungen zu diesem Thema, mit dem man sich wohl Ewigkeiten beschäftigen könnte.

Anzeige

Kommentare 44 Antworten

        1. Ich weiss ja nicht ob fraenk dagegen vorgeht aber in den Teilungsbedingungem des friends codes sind sie sehr streng. Vor allem dürfte der persönliche Code nicht mal im Artikel genannt sein.
          Bei Missachtung ist auch so manches beschrieben, neben rückwirkender Deaktivierung emdes Vorteils bis hin zu Kosten…

          Übrigens-mir macht das nichts und ich versteh hier jeden der seinen Code nennt. Wollt nur mal daran erinnern weil die hier echt scharf die Bedingungen formuliert haben

  1. Bin seit 2 Jahren bei Yourfone (eine Tochterfirma von 1&1) und sehr zufrieden (4 GB für 7,99€, monatlich kündbar). Habe auch noch kein besseres Preis-Leistungsverhältnis gefunden.

  2. Ich bin noch nie gewechselt, bin seit über 20 Jahren bei der Telekom. 🤷‍♂️ Denke immer der Empfang bzw. die Schnelligkeit bei Drittanbietern ist nicht so gut daher bin ich der Telekom bisher treu geblieben.

    1. War früher auch viel bei der Drillisch AG (O2) unterwegs und auch recht zufrieden – war für meine Anforderungen ausreichend.

      Jetzt lebe und wohne ich aber in einer Region, wo ich an der Telekom nicht vorbeikomme, um ausreichend Empfang zu haben. Bin nun bei Congstar gelandet.

      Ob jetzt Telekom direkt sein muss, kann ich für mich nicht zwangsläufig beurteilen, bisher ist Congstar aber absolut in Ordnung. Eventuell würde aber auch fraenk passen…

  3. Ich werde wohl vom Laufzeit Vertrag zur Jahres prepaid der telekom wechseln. Das ist noch etwas günstiger als fraenk, man hat den gleichen telefonischen Support wie beim Laufzeit Vertrag aber mit einmal Kauf des Handys komme ich in dem Fall am günstigsten weg (iPhone 13 pro ca 1100 + 99 Euro/Jahr)

      1. Ich frag mich eher wer nicht? Selbst mit jeden Tag navi zur Arbeit komme ich knapp auf 2 GB pro Monat und dann hab ich noch 500 MB durch den Kombi Vorteil. Fast in jeder Bäckerei oder anderen öffentlichen Orten gibts nen WLAN oder einen Hot Spot.
        200 Minuten in andere Netze, das könnte für einige kritisch werden, ja. Da müsste ich aber mehr als 3 Stunden pro Monat mit meiner Oma telefonieren, da die nur Festnetz hat. Alle anderen bekannten sind bei der Telekom

        1. Wenn man einmal nicht aufpasst und versehentlich statt über wlan über‘s Mobilfunknetz einen Film in hoher Auflösung guckt, sind schon einige GB weg. Ein Vertrag, der ein max. Datenvolumen auf‘s Jahr und nicht Monat hat würde u.a. deshalb schon nicht für mich in Frage kommen.

          1. Zuhause mach ich das auch😅 wenn man aber (geschäftlich) unterwegs ist, hat man die Option nicht immer…

          2. Okay klar, auf ner langen Zugfahrt keine Option. Aber das dürfe wahrscheinlich nicht viele Leute treffen, wie mich. Und für die ist das ziemlich klasse.

  4. Es sei denn man ist bei Congstar dann kann ich natürlich nicht wechseln zu Fraenk🤦🏻‍♂️ Obwohl es aus dem gleichen Hause kommt oder gerade deswegen 🤷🏻‍♂️

  5. fraenk ist ja ganz interessant, aber einen wichtigen Kritikpunkt gibt es dennoch:

    „Das heißt: Eine ausländische Rufnummer kannst du von Deutschland aus nicht erreichen (z.B. dein Hotel in Österreich).“

    Es ist ja löblich, dass Roaming in der Schweiz drin ist, das gibt es bei den Billiganbietern sonst glaube nicht wirklich. Das ist top.

    Aaaaaaber nicht von Deutschland ins Ausland telefonieren zu können ist flop!
    Was soll das?

    Das schränkt aus meiner Sicht viel zu stark ein.
    Wenn das nicht wäre, wäre fraenk wirklicht gut.

    1. Das hatte ich mir auch gedacht. Ich teste es aber aktuell trotzdem (wechsel noch im Dezember, bisher hatte ich nur 2 jahresverträge). Ich finde -wohlgemerkt gegenüber anderen Anbietern und Tarifen – dass fraenk beim Speedon auch ganz human ist. Wegen Anrufen ins Ausland: hier hat mal jemand dafür extra Satellite genannt. Und genau diese Kombi teste ich jetzt auch. Beides tariflich sehr innovativ angedacht. Mal sehen 🙂

      1. Dafür Satellite zu nutzen, ist keine schlechte Idee. Nur eben mit Umständen und zusätzlichen Aufwänden verbunden.

        Aber gut, dafür hat man für 10€ ein ansonsten solides Angebot.

        1. Ja das stimmt – nicht optimal. Nur Satellite an sich ist auch spannend. Ist warscheinlich auch bei fraenk abhängig wie oft man ins Ausland telefonieren muss. Aber Satellite als Kombi (kostenlos 100 min im Monat oder 5 Euro Flat in x Länder) hat auch was.

          Grüßle und ne hoffentlich angenehme Vorweihnachtszeit 🙂

          1. Ja, richtig, wenn man nicht oft ins Ausland telefoniert, sind die 100 Minuten sicher ausreichend. Die Kombi ist also echt nicht schlecht. Jedoch ist man mit zwei Nummern unterwegs.

            Wenn man aber überwiegend in und nach Deutschland telefoniert, macht man mit fraenk nichts verkehrt.

            Ebenso schöne Feiertage, danke ☺️

  6. Ich hab unendlich Gigabyte und kann überall und ständig Filme Videos usw schauen und das auch in 4K ich schaue nur Videos und Filme in 4K und muss mir keine Gedanken um datenvolumen machen

    1. Macht Filme schauen auf dem kleinen Screen denn so viel Spaß?
      Mal im Zug usw verstehe ich das aber ständig?
      Was zahlst du denn für deine unendlichen GB?

  7. Leider gibt es nicht so viele Alternativen, wenn man MultiSIM haben möchte. Normalerweise bin ich auch D-Netz Nutzer bei Drittanbietern. I.d.R. Prepaid. Aber da ich nun eine Apple Watch mit LTE habe, bin ich zu Mobilcom Debitel gewechselt. Der Wechsel war letztes Jahr nicht ganz unkompliziert.

  8. Hey Fabian, wie ist der Stand? wieviele GB hat deine Frau jetzt hier schon eingesackt?
    Und was noch interessanter ist, hat sich Fraenk schon gemeldet weg. Verstoß gegen die AGBs ??
    Halte uns unbedingt auf dem laufenden. …

  9. Typisch appgefahren.de was so unmoralische Leute die Seite betreuen!!!
    Eigene Freunde Code ohne Kennzeichnung verteilen
    Dauernd Werbung ohne Kennzeichnung
    Gendern bis zur Unverständlichkeit

    1. typisch??? Wenn es dir hier nicht passt, dann zieh doch einfach weiter…und wenn du etwas kritisieren willst, dann versuche es doch erst einmal mit konstruktiver Kritik. Am besten an den Support!!! Hier ist dein Kommentar jedenfalls nicht sinnvoll platziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de