Blind Smartphone Camera Test: iPhone 13 Pro von Google Pixel 5a geschlagen

Marques Brownlee mit neuem Video

Der YouTuber Marques Brownlee und sein Kanal MKBHD ziehen Millionen von tech-begeisterten Viewern an, die sich bei ihm zu zahlreichen Hard- und Software-Reviews informieren. Brownlee kommt mittlerweile auf satte 15,1 Millionen Abonnenten und Abonnentinnen, und gilt als einer der einflussreichsten Tech-Blogger weltweit.

In seinem jährlichen Blind Smartphone Camera Test nimmt der Blogger 16 Smartphones, genauer gesagt ihr Kamera-Equipment, unter die Lupe – darunter zahlreiche bekannte Modelle wie das Google Pixel 6 Pro und das iPhone 13 Pro. Und eines kann gleich vorweg gesagt werden: Das rund 1.100 Euro teure iPhone 13 Pro-Flaggschiff-Exemplar von Apple wurde gleich in der zweiten Runde vom ca. 400 Euro teuren Google Pixel 5a geschlagen.


Marques Brownlee verglich die 16 Smartphones in einem Blind-Test, bei dem die Geräte nur zur durch einen Buchstaben gekennzeichnet wurden. So sollte eine Voreingenommenheit vermieden werden. Für den Vergleich wurden Millionen von Stimmen abgegeben, um zu ermitteln, welches Smartphone letztendlich die besten Fotos macht. Sicher, es gibt viele Faktoren, die zu einem guten Foto führen, darunter Kontraste, Schärfe, Dynamikbereich, Belichtung und mehr – in MKBHDs Test ging es aber um subjektive Empfindungen.

Erste Runde gegen das Motorola Edge

In der ersten Runde musste sich das iPhone 13 Pro gegen das Motorola Edge beweisen und konnte sich dort durchsetzen. Beim Vergleich der Fotos wird schnell klar, warum der Sieg an das iPhone ging: Im Hintergrund zeigten sich beim iPhone 13 Pro weitaus mehr Details und Farben, beim Motorola Edge waren diese gar nicht vorhanden.

In Runde zwei bekam es das iPhone 13 Pro mit dem Google Pixel 5a zu tun, welches überraschenderweise in Runde 1 das Google Pixel 6 Pro eliminiert hatte. Hier musste sich Apples Smartphone dem weitaus günstigeren Exemplar der Konkurrenz geschlagen geben. An dieser Stelle zeigen sich Googles Fähigkeiten in computational photography, sprich der Fähigkeit, die Fotos über entsprechende Software weiter zu verbessern. Etwas überraschend ist es dennoch, dass das iPhone 13 Pro, das generell für seine gute Bild- und Videoqualität bekannt ist, gegen ein so günstiges Konkurrenz-Produkt den kürzeren zieht. Das gesamte Video von Marques Brownlee findet ihr unter dem Artikel.

Fotos: Marques Brownlee/YouTube.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de