Witzige Spielerei: iLed for iPad momentan kostenlos

29 Kommentare zu Witzige Spielerei: iLed for iPad momentan kostenlos

Es muss nicht immer ein anspruchsvolles Spiel sein – manchmal braucht der Mensch auch einfache, zuweilen sinnfreie Unterhaltung.

Zu dieser Kategorie gehört sicherlich mein persönlicher Favorit für diesen Abend: iLed for iPad. Die App, die momentan nur für das iPad 1 und 2 verfügbar ist, kann auf unbestimmte Zeit gratis aus dem App Store geladen werden. Durch die geringe Größe von nur 0,5 MB sollte der Download auch von unterwegs binnen Sekunden erledigt sein.


Mit iLed (App Store-Link) lassen sich personalisierte und auf verschiedenste Art und Weise anpassbare Laufschriften auf dem iPad erzeugen. Auf dem iPhone habe ich eine ähnliche App schon ausprobiert, aber auf dem iPad sieht solch eine digitale Laufschrift durch das größere Display um einiges eindrucksvoller aus.

iLed verfügt jeweils über 6 verschiedene Schriftfarben und Pixeldarstellungen. Mittels eines Schiebereglers kann die eingegebene Nachricht auch in der Größe verändert werden, ebenso ist es auch möglich, die Durchlauf-Geschwindigkeit der Message individuell einzustellen. Wer gerne Sounds mit der eigenen Nachricht verbinden will, hat in der Konfiguration auch Zugriff auf die iPod-Bibliothek.

Zwar wird iLed nicht bei jedem Nutzer große Freudensprünge hervorrufen, aber als nette Spielerei für zwischendurch ist die App sicher gut geeignet. Kleiner Tipp: Da auch Symbole wie Sterne oder Herzen mit iLed darstellbar sind, freut sich die Freundin oder Ehefrau bestimmt über eine liebevolle Gute-Nacht-Nachricht… Wer das Ganze lieber auf einem kleineren Screen ausprobieren will, findet mit iLed auch noch eine 1,59 Euro teure iPhone-Version (App Store-Link) des gleichen Entwicklers.

Anzeige

Kommentare 29 Antworten

  1. Thanks a lot! Nachdem ich mich heute schon den ganzen Abend mit Excel : mac herum ärgere, ist das genau die App, die ich gerade noch bedienen kann! Gerade in der Laufschrift: „Sch…. Office!!!“

    1. wenn du deine ärgernis auf etwas genaueren aussagen basierst, dann fang ich hier nicht an über apple zu lästern. weil DIE sind ja in ihren office programmen GANZ gross. und wenn du nur zu blöd bist das zeug zu bedienen brauchst du hier noch microsoft runter machen, nur weil du hier unter „apple ware“ besitzern bist. also nenn bitte ein paar gründe dafür !!!!!!

      1. Ich verstehe Deine morgendliche Hasstirade nicht und auch nicht, was Du alles in das Wort „ärgern“ hinein interpretierst. Wie kann man um diese Zeit nur schon so schlecht drauf sein?

          1. okay. hab ich. ich will ja hier niemanden zu nah treten, aber er stellt nicht begründete aussagen auf. das ist wir als würde hier jemand schreiben: „apple ist scheisse“ (nicht meine ansicht) weisst du jetzt warum ? er muss doch gründe dafür haben … und die mag ich gerne wissn.

          2. Ich verstehe deinen Wutausbruch auch nicht so ganz. Für mich klang Al@Munichs Kommentar einfach nur nach „Jetzt komme ich nach einem langen, harten Arbeitstag nach Hause und darf mich auch noch an den Rechner setzen und Schreibkrams machen“. Dass man dann, wenn man genervt ist, mal Kommentare wie „Sch… Office“ abläßt, ist doch ganz normal – Apple oder Microsoft hin oder her.

          3. ich find das nicht normal. wenn er es begründet ist das ja okay, aber einfachsagen das das scheisse ist find ich nicht in ordnung. und wenn das überreagiert klang würd ich mich gern entschuldigen. es war knapp nach 6 uhr. da ist noch nicht mal die hälfte meines hirnes aktiviert. schuldige

            🙂

          4. uncleBen, bist Du immer so wissbegierig und willst immer alles bis ins kleinste Detail wissen? Und dann auch noch ziemlich schlecht gelaunt.. Deine arme Frau…

          5. Ja was habe ich denn schon wieder schlimmes angestellt? Mel traf es genau auf den Punkt und weder wollte ich was schlechtes über Apple noch über Microsoft loslassen. Auch sah ich es nicht ein, eine Antwort zu geben, denn das wäre ab vom Thema (LED) gewesen. Und nachdem Du es ja so genau wissen willst, gebe ich hoffentlich jetzt eine befriedigende Antwort: Nach einem sehr anstrengenden Arbeitstag habe ich noch vier Stunden mit Excel verbracht, wenn andere schon längst ihren Feierabend genießen. Deswegen schreie ich aber niemanden an und wenn mich die Excel-Hilfe auf dem Mac mal wieder vollkommen im Stich lässt, schreibe ich auch keine bösen Briefe an Bill Gates. Ich arbeite mit Office und PCs seit mehr als 25 Jahren und programmiere auch Anwendungen in VB for Applications. Seit zwei Monaten habe ich einen Mac und beruflich muss ich (s. o.) auch mit Office weiterarbeiten. Leider ist das Objektmodell von Office für PC und Office für Mac vollkommen anders und daher komme ich mir am Mac manchmal vor, als hätte ich noch nie einen Tag mit Word oder Excel gearbeitet, da vieles anders ist und ich wieder alles komplett neu lernen muss. Dass Du dann früh morgens einen Komplettausraster deswegen bekommst, erkärst Du ja bereits selber mit der noch schlafenden Gehirnhälfte. Ich will hoffen, dass sie mittlerweile wieder aufgewacht ist und Dein volatiles Temperament nicht öfters mit Dir durchgeht, sonst sehe ich eine schwarze Zukunft für Dich (und Dein Single-Dasein). Nichts für ungut und nichts zu entschuldigen! So schnell beleidigt bin ich nicht, es ist nur manchmal klüger ein paar Stündchen oder gar Tage abzuwarten, bis sich das Temperament wieder abgekühlt hat (wie man sieht, mit Erfolg!)

          6. das einzigste was mich am frûhem morgen gestört hat war das „scheiss office“ (oder was auch immer…)

            sowas kann man auch anders ausdrücken. ich hab nicht besser gehandelt, und musste meinen morgendlichen frust, so leid es mir tut, an diesem kommentar ablaassen.

            guten abend.

          7. Wir beenden das jetzt, okay? Und ich wollte schreiben: Schönes Office! Ich liebe es! Ohne kann ich nicht leben! Auch wenn du mir (liebes Office) fünfmal abszürzt, bevor eine Tabelle auf dem Bildschirm erscheint, bedanke ich mich für die Entschuldigung im Dialogfenster, in der da zu lesen steht: „We apologize for the inconvenience!“ Das hilft mir sehr. Ebenfalls einen schönen Abend 🙂

          8. Und ich dachte, das Ganze wäre gestern schon abgehandelt gewesen.
            Vielleicht kann euch das appgefahren-Team das nächste Mal beim Austausch der eMail-Adressen behilflich sein. Dann wäre auch mal wieder Platz für Kommentare zum Thema…

  2. Mist, das eben sollte nur ein Test sein und schwups war es appgeschickt. Ich wollte eigentlich sagen, dass die App wirklich simpel aber genial ist. So genialn kannn einfach sein.

    Bitte meinen vorigen Kommentar einfach löschen.

  3. Gibt’s auch gratis für’s iPhone. Sinnlose spielerei, aber naja, es gibt eben für alles eine App.

    p.s.: Taugt in Klausuren auch sehr gut um sich quer durch den Raum auszutauschen, Gespräche werden schnell gehört, wenn der Lehrer aber in Klausur-Korrekturen oder andere Schriften vertieft ist, fällt ihm das unauffällige Gerät (iPhone) nicht auf ;).

  4. kostenlos auf unbestimmte zeit?!
    wollte es gerade mit dem ipad 2 downloaden und stellete fest, dass man dafür 1,59 € haben möchte….

    vg, don rosso

    1. Ja, deswegen ja „unbestimmte Zeit“. Wir können leider auch nicht hellsehen und in die Köpfe der Entwickler schauen – wenn die dann mitbekommen, dass ihre App irgendwo erwähnt wird und die Downloadzahlen steigen, ziehen die auch gerne mal die Preise wieder an. Daran können wir aber leider nichts ändern. Am besten, man setzt sich eine Push-Benachrichtigung und lädt die Apps bei Interesse so schnell wie möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de