Yummy FTP Pro 2: FTP-Programm in neuer Version, Vorgänger wird verschenkt

Admins, Webseiten- und Serverbetreiber aufgepasst. Yummy FTP Pro 2 ist ab sofort verfügbar.

Yummy FTP Pro 2

Ich war sehr überrascht, dass Yummy FTP Pro für den Mac erstmals verschenkt wird. Nach kurzer Recherche habe ich herausgefunden, dass die Entwickler eine neue Version vorgestellt haben. Yummy FTP Pro 2 ist ab sofort zum Preis von 15 US-Dollar erhältlich und wird später 30 US-Dollar kosten. Beachten sollte man hier: Es handelt sich um das erste bezahlte Upgrade seit 14 Jahren!

Nach dem ersten Start fällt der neue Look auf. Yummy FTP Pro 2 wurde optisch überarbeitet und für die neusten Macs optimiert. Am oberen Displayrand findet man jetzt eine brandneue Navigationsleiste, auch als Brotkrümelnavigation bekannt. Zudem lassen sich Dateien ganz einfach mit Drag-and-Drop verschieben, auch über die Navigation. Eine kleine Änderungen betrifft die Reihenfolge beim Upload, hier kann man die Anordnung noch einfacher festlegen.

Yummy FTP Pro 2 navi

Zu den weiteren Neuerungen zählen zum Beispiel neue Benachrichtigungen, die perfekt in macOS High Sierra integriert sind – inklusive Historie aller Nachrichten. Ebenso wurde jetzt „Secure FTP Alias“ direkt in die App integriert. Hiebei handelt es sich um frei konfigurierbare Shortcuts, die es erlauben Dateien via Drag-and-Drop unverzüglich am gewünschten Zielort hochzuladen. Yummy FTP Pro 2 listet viele weitere Änderungen, insgesamt gibt es 20 neue Funktionen und zahlreiche Verbesserungen.

Yummy FTP Pro 2 könnt ihr 30 Tage kostenfrei ausprobieren, wer Yummy FTP Pro, also die Vorgängerversion nach dem 1. Dezember 2017 gekauft hat, bekommt vom Team das Upgrade kostenlos zur Verfügung gestellt. Die alte Version, also Yummy FTP Pro, funktioniert weiterhin, wird aber keine Funktionsupdates mehr bekommen.

Yummy FTP Pro
Yummy FTP Pro
Preis: 16,99 €

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de