2015 im Rückblick: Alle neuen Apple-Produkte des Jahres

Was hat sich in diesem Jahr eigentlich alles bei Apple getan? Ein kleiner Blick zurück auf alle neuen Produkte aus 2015.


Apple WWDC Keynote 3

Wenn ich mich aktuell hier im Wohnzimmer umschaue, entdecke ich gleich einen Haufen neuer Apple-Produkte. Da wären zum Beispiel Apple TV und Apple Watch, außerdem das iPad Pro und natürlich das iPhone 6s. Aber auch iOS 9 und El Capitan, auf dem ich diese Zeilen schreibe, sind 2015 erschienen. Das war aber längst nicht alles, wie ein kleiner Blick zurück zeigt. Wir verraten euch, was sich in den letzten zwölf Monaten bei Apple alles getan hat.

Januar: Zu Jahresbeginn überraschte Apple die Kunden in den USA mit dem Verkauf des iPhone 6 und iPhone 6 Plus ganz ohne SIM-Karte. Für uns etwas bedeutender, aber letztlich auch nur kleine Schritte: Die Veröffentlichung von iOS 8.1.3 und OS X 10.10.2.

Februar: Auch im Februar hat es Apple noch etwas ruhiger angehen lassen. Die wichtigste Neuerscheinung war leidlich eine öffentliche Beta mit der neuen Fotos-App, die unter anderem die iCloud Fotobibliothek auf den Mac gebracht hat.

März: Auf der ersten Keynote des Jahres stellte Apple gleich zahlreiche neue Produkte vor, zunächst einmal haben es aber nicht die ganz großen Kracher auf den Markt geschafft. Im März debütierte das neue MacBook Pro mit Force Touch Trackpad sowie ein neues MacBook Air. Zudem wurden iOS 8.2 mit der Apple Watch Applikation sowie die erste öffentliche Beta von iOS veröffentlicht. Ebenfalls neu: Apple hat den Preis des Apple TV der dritten Generation gesenkt.

Apple Watch close-up details

April: Die bereits im März vorgestellten Highlights durften einen Monat später durchstarten. Neben der brandneuen Apple Watch in verschiednen Variationen waren das unter anderem das ultradünne MacBook mit Retina-Display sowie iOS 8.3 mit Emojis in verschiedenen Hautfarben sowie OS X 10.10.3 mit der lang angekündigten Fotos-App.

Mai: Im Wonnemonat hat es Apple wieder etwas ruhiger angehen lassen. Das Force Touch Trackpad wurde auch in das MacBook Pro mit 15 Zoll Display eingebaut, außerdem wurde ein günstiger iMac mit 5K-Display und ein neues Lightning-Dock veröffentlicht.

Juni: Während im Rahmen der WWDC erste Betas von iOS 9, El Capitan und watchOS 2 verteilt wurden, gab es für die breite Masse iOS 8.4 mit Apple Music sowie Mac OS X 10.10.4.

Juli: Fast hätte man es vergessen können – es gab einen leicht überarbeiteten iPod touch sowie neuen Fabre für den iPod nano und iPod shuffle.

August: In der Sommerpause hat Apple lediglich iOS 8.4.1 und Mac OS X 10.10.5 herausgegeben.

iPhone 6s Farben

September: Kurz nach der für Apple wenig bedeutenden IFA in Berlin ging es richtig zur Sache. Das Licht der Welt erblickten nicht nur das neue iPhone 6s und iPhone 6s Plus, sondern auch das iPad mini 4 und die Apple Watch Sport in Gold und Rosegold, sondern auch neue Betriebssysteme für iOS, Mac, und Apple Watch.

Oktober: Nur wenige Wochen später ging es rasant weiter. Neben dem neuen Apple TV wurden auch neu Eingabegeräte für den Mac veröffentlicht. Außerdem ein kleiner iMac mit Retina-Display und überarbeitete 27 Möller, ein neuer Beats-Lautsprecher sowie schicke Armbänder für die Apple Watch. Außerdem kamen iOS 9.1 und OS X 10.11.1 mit 150 neuen Emojis sowie WatchOS 2.0.1.

November: Mit dem iPad Pro, dem Apple Pencil und dem Smart Keyboard hat Apple eine neue Dimension eingeläutet. Außerdem wurde das neue magnetische Ladedock für die Apple Watch veröffentlicht.

iPad Pro 2

Dezember: Auch kurz vor Weihnachten hat Apple die Füße nicht hochgelegt. Neben dem viel diskutierten Smart Battery Case kam ein neuer Lightning-Adapter für SD-Karten auf den Markt. In Sachen Software hat Apple iOS 9.2, OS X 10.11.2, tvOS 9.1 und watchOS 2.1 geliefert.

Abschließend die Frage an euch: Was war aus eurer Sicht die bedeutendste Neuerscheinung des Jahres? Über welches Apple-Produkt habt ihr euch am meisten gefreut? Und was wird 2016 das ganz große Ding? Wir sind gespannt auf eure Meinungen.

Kommentare 32 Antworten

  1. Für mich persönlich ist das beste iOS 9 gewesen. Das liegt daran, dass ich keines der neuen Geräte kaufen will.
    Einzig die neuen technischen Neuerungen des iPhone 6S (Force Touch, touchID 2.0 und mehr Arbeitsspeicher ) finde ich klasse und hoffe auf ein gutes iPhone 7. Aber da mir die Form und Optik der 6er Reihe nicht passt ,nutze ich noch das iPhone 5, nun sehr zufrieden mit iOS 9.

      1. Welches Smartphone hat 3D-Touch?!12MP-Kamera ist ja auch Standard!? Fingerabdruck-Scanner hat auch noch nicht jedes Smartphone…
        Auch von den anderen Leistungen her ist das iPhone 6S durchaus in den Top3 anzusiedeln…
        Bitte führe mal aus wo Apple technisch aufrüsten muss?

  2. “Wir verraten euch, was sich in den letzten zwölf Jahren bei Apple alles getan hat.” Ihr meint vermutlich die Jahre Januar bis Dezember des Monats 2015? ? War kurz verdattert beim Lesen.

  3. Ich liebe mein 6s. Besonders, wenn ich mal auf dem 6er meiner Frau unterwegs war, fällt mir der Unterschied in der Bedienung auf. Und die Kamera ist für mich die erste in einem iPhone, die wirklich was taugt.

    iPad pro habe ich leider nicht. Da würde mich besonders die Bildbearbeitung interessieren.

    Apple Watch? Nun ja, leider vom OS zu langsam und die Unterstützung anderer Apps finde ich deutlich verbesserungswürdig. Bin ein bisschen enttäuscht.

    Dafür freue ich mich umso mehr über Apple TV 4. jetzt muss ich mir nur leider einen neuen TV kaufen, damit der Bildschirmschoner schicker aussieht. ?

  4. Für mich war die Watch das größte Highlight. Viele clevere Funktionen und ein schönes, edles Design, einfach super!
    Neuer Mac und Apple TV sind auch toll. Beim Apple TV fehlt noch bisserl die Auswahl bei den Apps aber das kommt sicher noch.
    An der Stelle auch ein herzliches Danke an die Appgefahren Redaktion für die tägliche Arbeit ???

  5. Als iPad mini 1 Inhaber bin ich nicht besonders erfreut über iOS 9. seit der Aktualisierung laufen viele Apps nicht mehr absturzfrei oder nur noch sehr langsam. Für mich fehlt es da klar an Hinweisen seitens dem Appleservice die Nutzer älterer Geräte auf evtl Probleme hinzuweisen. Für mich eine schleichende Entwertung älterer Geräte und Aufforderung zu Neuanschaffungen, da sonst häufig genutzte Apps nicht mehr einwandfrei laufen.

  6. Die Apple Watch war mir zu teuer, ein ausreichender Mehrwert für den Preis überhaupt nicht erkennbar… bis ich eine günstig (250€) übernehmen konnte. Die Überraschung war dann groß, inzwischen liebe ich das Teil.
    Die Kombination aus Apple TV und RemoteApp war zum Wohnzimmer beschallen klasse! Der fehlende Audioausgang des neuen Apple TV ist EINFACH MIST!!! Und warum kann ich das Teil nicht über Watch und iPhone fernbedienen? Texteingabe mit der Siri-Fernbedienung ist doch echt nervig. Hier muss noch was passieren. Grundsätzlich aber klasse!
    Über das iPad Pro muss ich noch mal nachdenken…

    1. Inzwischen wurde die Remote.app für iPhone/iPad aktualisiert und läßt sich nun auch mit Apple TV 4 verwenden.

      Am meisten beeindruckt hat mich das iPad Pro. Leider habe ich dafür keinen Verwendungszweck, gehöre da einfach nicht zur Zielgruppe. Die Technik des Pro im kommenden iPad und es wäre gekauft. Der Pen wäre für mich nur ein relativ teures Gimmick, das ich eigentlich auch nicht benötige.
      Enttäuschend weiterhin die iPhones – seit dem 5s ist da nichts mehr gekommen, was das Geld für ein neues rechtfertigen würde. Für 2016 wünsche ich mir ein neues 4″ mit aktueller Technik und damit meine ich nicht die aus dem 6/6s sondern die für das 7 geplante – aber das wird wohl nur ein Wunsch bleiben. Das 6/6s liegt einfach schlecht in der Hand, viel zu flach. Aber auch hier wird eine Trendwende ein Wunsch bleiben, solange Apple dem Flat-Wahn verfallen ist.
      Das bedeutendste Produkt für mich persönlich war das Apple TV – nicht weil das 4er so überwältigend toll ist, eher, weil mein 3er seit 1½ Jahren kaputt ist und ich mich daher mit meinem alten 2er begnügen mußte.

  7. Ich bin sehr zufrieden mit meinen älteren Apple Produkten und bzgl. Watch hab ich mir zu Weihnachten die Pebble Classic gegönnt. Die macht alles was mir wichtig ist zu einem unschlagbaren Preis- / Leistungsverhältnis. Und für 2016 bin ich am meisten auf das iPhone 7 gespannt.

  8. Wann wird Apple wohl ihre beiden OS zu einem werden lassen? Mein iPhone direkt an den Monitor hängen und osx mässig weiter arbeiten. MS macht das ja mit Win10 vor und das beeindruckt beim zusehen.

  9. Mein Highlight 2016 wird:
    Das neue iPad, das HOFFENTLICH all die schönen Features des iPad Pro übernimmt. Featureliste:
    – TouchID
    – A9X Prozessor
    – 4 Lautsprecher
    – Unterstützung für Pencil & Keyboard

    In Sachen Speichergrößen sagt Apple hoffentlich endlich mal den ganzen schwachsinnigen 16GB Versionen Adieu – die wären bestenfalls für billige C-Modelle noch akzeptabel … denn der typische Anwender merkt erst zu spät, daß er sich da in eine Sackgasse manövriert hat.

    In Sachen iPhone fehlt die alte Standardgrösse (iPhone 5 Format) – es gibt genug Menschen, denen die neuen einfach zu gross sind.

  10. Glaube nicht, dass das so schnell passieren wird. Apple bewegt sich zwar langsam in die Richtung hin, aber iOS soll weiterhin einfach bleiben und das klappt nicht, wenn beides gleich ist….außerdem würden sie dann deutlich weniger Macs verkaufen und man bräuchte nicht mehr beide Geräte…. Nee, das macht kein Sinn =D

  11. Also das iPad Pro hat mich jetzt nicht so vom Hocker gehauen…. Wobei ich es auch noch nicht in der Hand hatte und da ändert sich meist vieles ?.
    Für mich ist die Apple Watch nach wie vor das Highlight, und ich warte geduldig auf die 2gen.! Das wird für mich der Kracher 2K16.
    Das AppleTV finde ich auch auf alle Fälle interessant, aber da muss man jetzt erst auf die fleißigen Entwickler warten und gucken, was die da alles draus zaubern können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de