Agenda: Neue Version 6.0 der Notiz-App integriert Apples eigene Erinnerungen

Das Update gilt sowohl für iOS als auch macOS

Für macOS ist die Notiz-App Agenda bereits seit Anfang 2018 vertreten, später im letzten Jahr folgte dann auch die iOS-Variante. Sowohl die iOS- (App Store-Link), als auch macOS-App (Mac App Store-Link) lassen sich kostenlos aus den jeweiligen Stores laden und benötigen zur Freischaltung aller Features einen einmaligen In-App-Kauf in Höhe von 27,99 Euro. Verzichtet werden muss bisher noch auf eine deutsche Lokalisierung, die niederländischen Entwickler von Momenta setzen weiterhin auf ein englischsprachiges Interface.

Agenda sieht sich als umfassende Notiz-Anwendung, die es auch erlaubt, den eigenen Kalender mit der App zu verbinden, um so wichtige Termine in einer Seitenleiste mit entsprechenden Notiz-Einträgen einblenden zu können. So hat man alle wichtigen Infos und Verabredungen stets auf einen Blick parat. Auch können Kategorien und Projekte festgelegt sowie Einblicke in heute fällige Aufgaben gewonnen, und auch eine Suchfunktion genutzt werden.

Alle angelegte Notizen werden via iCloud zwischen iPhone, iPad und Mac abgeglichen und bleiben demnach stets synchron. Jeder Notiz kann ein Datum, ein Projektname, ein Titel und eine ausführliche Textnachricht zugewiesen werden. Notizen lassen sich auch als erledigt markieren oder auch exportieren und teilen. In der Premium-Version von Agenda lassen sich unter anderem zu verwendende Kalender aktivieren bzw. deaktivieren, Notizen anpinnen und Notizen mit Markdown anfertigen und exportieren. Zudem wird das Wasserzeichen bei allen Exports entfernt.

Schnellerer Sync mit Dropbox in v6.0

In der nun veröffentlichten Version 6.0 von Agenda für iOS und macOS haben die Entwickler von Momenta einige Neuerungen umgesetzt. So gibt es ab sofort eine komplette Integration von Apples Erinnerungen, die mit iOS 13 im Herbst noch umfangreicher gestaltet werden sollen. Praktischerweise können nun Erinnerungen direkt im Notiz-Text von Agenda erstellt und bearbeitet werden. Anhänge und Erinnerungen können außerdem über die Toolbar hinzugefügt werden, zudem lassen sich Textbefehle zum Erstellen verwenden. 

Neben der Erinnerungen-Integration haben die Macher von Agenda außerdem viele kleine Verbesserungen in ihre Anwendung eingebaut. So hat man unter anderem die Möglichkeit, unbegrenzt viele Notizen zu einem gleichen Kalender-Event hinzuzufügen, oder auch auf eine optimierte Tastatur-Toolbar zurückzugreifen. Weiterhin ist der Dropbox-Sync nun schneller und auch die Animationen beim Start der App wurden verbessert. Die üblichen Fehlerbehebungen gibt es natürlich auch – die komplette Liste kann im Changelog im App Store nachgelesen werden. Die Updates für Agenda 6.0 sind darüber hinaus für alle Nutzer kostenlos.

‎Agenda.
‎Agenda.
Entwickler: Momenta B.V.
Preis: Kostenlos+
‎Agenda.
‎Agenda.
Entwickler: Momenta B.V.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 1 Antwort

  1. Sieht sowohl auf mac als auch auf iPhone sehr interessant aus.
    Nur leider klappt (nur bei mir?) der Austausch untereinander nicht – und das obwohl ich über ein Konto der iCloud synce und in Einstellungen auch alle Zugriffe erlaubt habe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de