Alexa kann jetzt schneller oder langsamer sprechen

"Alexa, sprich schneller"

4 Kommentare zu Alexa kann jetzt schneller oder langsamer sprechen

Im Oktober wurde der Flüstermodus von Alexa in Deutschland eingeführt, jetzt folgen weitere Funktionen. Ab sofort kann Alexa schneller oder langsamer sprechen.

Kunden können Alexa bitten, langsamer oder schneller zu sprechen. So lässt sich Alexa an unterschiedliche Kundenbedürfnisse anpassen. Fragen diese Alexa beispielsweise nach dem Wetter, den Nachrichten, einem Sportergebnis einem bevorstehenden Ereignis im Kalender oder einer Definition, haben sie nun die Wahl aus sieben Geschwindigkeiten: dem Standard-Tempo, vier schnelleren Stufen sowie zwei langsameren.

Folgende Befehle sind möglich:


  • “Alexa, sprich langsamer.”
  • “Alexa, sprich schneller.”
  • “Alexa, sprich mit normaler Geschwindigkeit.”

Mir persönlich gefällt die normale Geschwindigkeit gut. Ältere Menschen profitieren sicherlich von der langsameren Vorlesegeschwindigkeit. Die schnelle Ausgabe verkürzt natürlich die Sprachansagen. Probiert es einfach mal aus.

[atkp_product id=’254957′ template=’wide’][/atkp_product]
[atkp_product id=’254669′ template=’wide’][/atkp_product]

Kommentare 4 Antworten

  1. Was mir bei Alexa fehlt, ist eine getrennte Lautstärkeeinstellung für Musik und Sprache. Oft höre ich Musik als Hintergrundberieselung, nur dann verstehe ich Alexa gar nicht mehr wenn sie mir etwas erzählt.

  2. Dem oben gesagten möchte ich mich anschließen. Noch unangenehmer ist es meiner Meinung nach im umgekehrten Fall. Ist die Sprachausgabe laut eingestellt, muss man das Gerät anschreien, damit es reguliert. Außerdem versteht Alexa einiges schlechter, als etwa vor einem Jahr. Missverständnisse häufen sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de