Anypass: AirDrop-Alternative für ältere Geräte

Wer einen älteren Mac, ein angestaubtes iPhone oder iPad um eine AirDrop-Funktion erweitern möchte, sollte zu Anypass greifen.

AnypassAirDrop ist mehr als praktisch. Zwischen iPhone, iPad und Mac können Fotos und Videos untereinander ausgetauscht werden – direkt über die Teilen-Funktion von iOS. Seit iOS 8 und OS X Yosemite ist es auch möglich, Dateien zwischen dem Mac und einem iPhone und/oder iPad zu transferieren.


Doch diese Technologie ist längst nicht mit allen Apple-Geräten möglich. Wer Daten zwischen iOS und OS X verschieben möchte, muss mindestens ein MacBook aus 2012 besitzen, zudem wird mindestens ein iOS-Gerät mit Lightning-Anschluss und iOS 7 benötigt.

Somit fallen ältere Geräte raus. Das iPhone 4 und iPhone 4S, aber auch ältere MacBooks unterstützen diese Technologie nicht. Wer dennoch eine AirDrop-ähnliche Funktion nutzen möchte, sollte einen Blick auf das Anypass (iPhone/iPad/Mac) werfen, das zwar etwas angestaubt ist, aber zuverlässig funktioniert.

Anypass ist optisch kein Highlight

Dazu müsst ihr die kostenpflichtige iPhone- oder iPad-Version installieren (je 2,99 Euro), zusätzlich die kostenlose Mac-Applikation. In der App könnt ihr nun Fotos oder Videos wähle: Insofern das zweite Gerät im gleichen WLAN unterwegs ist, können die Dateien mit einem Klick transferiert werden. Analog können Dateien auch vom Mac auf iPhone und iPad geschoben werden.

In der iOS-App können die Bilder dann auch in der Bibliothek abgelegt oder entsprechend weitergeleitet und weiterverwendet werden. Das Layout und das Design sind leider auf der Strecke geblieben, hier würden wir uns über ein Update freuen. Wer nicht immer die aktuellsten Geräte kauft und noch ein paar „alte Schinken“ verwendet, kann mit Anypass seine Geräte um eine AirDrop-ähnliche Funktion erweitern.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Ich nutze dafür das App „Photosync“. Damit ist es nicht nur möglich Fotos und Videos zwischen älteren iPhones und iPads sowie dem PC zu tauschen sondern auch zusätzlich mit iOS-Geräten zu Android Smartphones und Tablets.

      1. Also wenn man keine Ahnung hat…;)
        Schau doch mal in den Duden. Auch DAS App ist richtig, möglich und eigentlich sogar richtiger.

        Da im Süden des deutschen Sprachraumes (i.e. Südliche Hälfte Deutschlands, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Südtirol) Fremdwörter, deren Geschlecht nicht mehr eindeutig erkennbar ist, meist standardmäßig als Neutrum angesehen werden, ist „DAS App“ sogar korrekter als „DIE App“. Und der Witz ist, so sieht es die deutsche Grammatik auch standardmäßig im Schriftdeutschen (i.e. Hochdeutsch) vor!

        Du kannst gerne so sprechen, wie Du es möchtest, aber schreib bitte nicht anderen vor, wie sie dies zu tun haben. Danke.

  2. Ich verwende für die Übertragung von Fotos und Videos per WLAN immer „Flick.“ von ydangle
    (https://appsto.re/de/-yRzM.i) oder „PhotoSync – drahtlos Fotos und Videos übertragen“ von touchbyte GmbH (https://appsto.re/de/m6vYy.i). Letzteres funktioniert auch unterwegs über den persönlichen Hotspot eines der Geräte und die Behandlung mehrerer Dateien ist komfortabler, man kann eben richtig synchronisieren. Es gibt Clients für iOS, Android, Windows und Mac.
    Grüße!

  3. Ich nutze auch PhotoSync und DropCopy. Eine App aus 2012 die wohl höchstwahrscheinlich auch keine Updates mehr bekommen wird und dafür noch 3€ kostet zu empfehlen finde ich schon etwas grenzwertig.

  4. Ich nutz auch PhotoSync, sowie Files, welches sich am Rechner via IP auf irgendeinem Browser, mit dem Device verbinden lässt. Daten welcher Art auch immer lassen sich per Drag&Drop hochladen.

  5. Also auch ich nutze dann und wann PhotoSync. Ansonsten frage ich mich, ob es eine wirkliche AirDrop-Alternative mit Integration in den Teilen-Menüs gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de