Apple Studio Display funktioniert auch mit Windows-Computern

Es gibt einige Einschränkungen

Das Apple Studio Display der neuesten Generation wurde auf der Keynote am Dienstag vorgestellt und kann auch seitdem bestellt werden. Trotz des Preises von mindesten 1.749 Euro scheint sich der Bildschirm großer Beliebtheit zu erfreuen, denn statt der Auslieferung am 18. März muss man mittlerweile bis Ende April oder sogar Anfang Mai warten.

Was viele vielleicht noch nicht wussten: Das Studio Display ist auch mit Windows-Computern kompatibel. Diese können, sofern sie einen entsprechenden Ausgang besitzen, per Thunderbolt mit dem Bildschirm verbunden werden. Wie Apple gegenüber The Verge mitteilt, wird das Studio Display von Windows als ganz normaler Bildschirm erkannt.


Einige Funktionen nicht unter Windows verfügbar

Es gilt aber einige Dinge zu beachten. So wird von Windows die 12 Megapixel Webcam genau so erkannt wie Lautsprecher und Mikrofone. Allerdings mit Einschränkungen: Die Webcam funktioniert nur ohne Center Stage, Spatial Audio ist nicht möglich und „Hey Siri“ funktioniert natürlich auch nicht im Zusammenspiel mit einem Windows-Rechner.

Das 5K-Panel mit maximal 60 Hertz kann aber problemlos von Windows angesteuert werden. Wenn der PC diese Auflösung nicht unterstützt, wird die Ausgabe entsprechend angepasst.

Sicherlich keine ganz uninteressante Info, vor allem wenn der Mac am heimischen Schreibtisch nicht alleine ist und zwischendurch auch noch mal ein Windows-PC an den neuen Monitor angeschlossen werden soll.

Foto: Apple

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Ist euch schon mal aufgefallen, dass im Lieferumfang kein Netzwerkkabel erwähnt wird und lediglich auf einem Produktbild auf der Rückseite eines angedeutet ist. Wie wird der Bildschirm also an Strom angeschlossen? Nur das Thunderbolt Kabel kann es ja nicht sein, denn dieser Anschluss wird ja propagiert zur Aufladung andere Geräte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de