Apple veröffentlicht iOS 14: Das sind die wichtigsten Neuerungen

Das alles kann euer iPhone jetzt

Wie auf der gestrigen Keynote angekündigt, steht iOS 14 ab sofort zum Download bereit. Über die Software-Aktualisierung eures iPhone könnt ihr das Update herunterladen. Möglich ist das mit den folgenden Modellen des Apple Smartphones: iPhone touch (7. Generation), iPhone SE, iPhone 6s (Plus), iPhone 7 (Plus), iPhone 8 (Plus), iPhone X, iPhone XR, iPhone XS (Max), iPhone 11 und iPhone 11 Pro (Max).

Die spannendste Neuerung und größte Veränderung sind sicherlich die neuen Widgets. Auch wir haben hier bereits ein Update unserer App bei Apple eingereicht, das hoffentlich im Laufe der Woche freigegeben wird. Die neuen Widgets stellen zeitgerechte Informationen auf einen Blick dar und können in verschiedenen Größen auf jeder beliebigen Seite des Home-Bildschirms festgepinnt werden. Nutzer können einen intelligenten Stapel an Widgets erstellen, der die On-Device-Intelligenz nutzt, um je nach Zeit, Ort und Aktivität das richtige Widget erscheinen lässt.


Am Ende der Seiten des Home-Bildschirms befindet sich die App Library, ein neuer Bereich, der automatisch alle Apps eines Anwenders in einer einfachen, benutzerfreundlichen Ansicht organisiert und auf intelligente Art Apps hervorhebt, die im jeweiligen Moment hilfreich sein könnten. Nutzer können entscheiden, wie viele Seiten des Home-Bildschirms angezeigt werden sollen und Seiten für einen schnelleren Zugriff auf die App Library einfach ausblenden.

Ebenfalls praktisch: Siri und auch eingehende Anrufe erhalten ein neues, kompaktes Design, bei dem nicht mehr der ganze Bildschirm verdeckt wird. So verliert man die Dinge, auf die man sich gerade konzentriert, nicht direkt aus den Augen. Zudem können Videos jetzt auch auf dem iPhone im Bild-in-Bild-Modus abgespielt werden.

Eine spannende Entwicklung könnten die neuen App Clips sein. Es handelt sich quasi um kleine Mini-Apps, die nicht aufwändig installiert werden müssen sondern sofort verfügbar sind. Sie können über einen neuen, von Apple entwickelter App Clip-Code gescannt werden, über NFC-Tags oder QR-Codes gestartet oder in Nachrichten oder von Safari aus weitergeleitet werden.

Weitere neue Features in iOS 14

Translate ist als beste und einfachste App für die Übersetzung von Gesprächen konzipiert und bietet eine schnelle und natürliche Übersetzung von Sprache und Text zwischen elf verschiedenen Sprachen. Der On-Device-Modus ermöglicht es Nutzern, alle Funktionen der App auch offline zu nutzen.

Siri erweitert ihr Wissen und ihre Antworten auf komplexe Fragen, die aus dem Internet stammen und kann nun auch Audionachrichten versenden. Das Diktieren über die Tastatur passiert auf On-Device, wenn man Nachrichten, Notizen, E-Mails und mehr diktiert.

Die Home App macht die intelligente Haussteuerung mit neuen Automatisierungsvorschlägen und erweiterten Bedienelementen im Control Center für einen schnelleren Zugriff auf Zubehör und Szenen noch einfacher. Adaptive Lighting für kompatible HomeKit-fähige Leuchten passt die Farbtemperatur im Laufe des Tages automatisch an, und mit der On-Device Gesichtserkennung können kompatible Türklingeln mit Videofunktion und Kameras Freunde und Familie identifizieren. Die Home App und HomeKit sind so konzipiert, dass sie größtmögliche Privatsphäre bieten und sicher sind. Sämtliche Informationen über das Heimzubehör eines Nutzers sind durchgehend verschlüsselt.

AirPods erhalten dank automatischer Geräteumschaltung die Fähigkeit, Audio nahtlos zwischen Apple-Geräten umzuschalten. Räumliches Audio mit dynamischer Verfolgung von Kopfbewegungen ermöglicht ein theaterähnliches Erlebnis mit den AirPods Pro. Durch die Anwendung von Audiofiltern mit Richtungssteuerung und die subtile Anpassung der Frequenzen, die jedes Ohr empfängt, können Klänge praktisch überall im Raum platziert werden, um ein eindrucksvolles Hörerlebnis zu bieten.

Digitale Autoschlüssel bieten Nutzern eine sichere Möglichkeit, das iPhone oder die Apple Watch zum Entriegeln und Starten ihres Autos zu verwenden. Digitale Autoschlüssel können einfach mit Hilfe von Nachrichten geteilt oder über iCloud deaktiviert werden, wenn ein Gerät verloren geht, und werden in diesem Jahr durch Nutzung von NFC möglich sein.8 Apple hat außerdem die nächste Generation digitaler Autoschlüssel vorgestellt, die auf der Ultra-Breitband-Technologie für Raumerkennung basiert und über den U1 Chip möglich wird, mit dem Anwender zukünftige Automodelle entsperren können, ohne ihr iPhone aus der Hosentasche oder Tasche nehmen zu müssen. Sie wird im kommenden Jahr erhältlich sein.

„Wo ist“ wird mit dem neuen „Wo ist“-Zubehörprogramm Unterstützung beim Finden von Geräten und Zubehör von Drittanbietern bieten. Das ermöglicht Anwendern mit Hilfe der Wo ist-App neben den Apple-Geräten auch andere, für ihr Leben wichtige, Gegenstände zu lokalisieren. Der Datenschutz der Nutzer bleibt dabei zentrales Element mit einer intergrierten Ende-zu-Ende Verschlüsselung. Ein Entwurf der Spezifikation ist ab heute für Zubehör- und Gerätehersteller verfügbar.

Safari bietet eine Übersicht über den Datenschutz mit einem Tastendruck, sodass Nutzer einfach einsehen können, welche seitenübergreifenden Tracker blockiert wurden, eine sichere Passwortkontrolle, um Anwendern zu helfen, gespeicherte Passwörter zu erkennen, die möglicherweise an einer Datenschutzverletzung beteiligt waren, und einen integrierten Übersetzer für ganze Webseiten.

Health verfügt über völlig neue Möglichkeiten, um seinen Schlaf zu managen, Geräuschpegel besser zu verstehen, die die Hörfähigkeit beeinträchtigen können und eine neue Health Checklist — ein zentraler Ort zur Verwaltung von Gesundheits- und Sicherheitsfunktionen — einschließlich Notruf SOS, Notfallpass, EKG, Sturzerkennung und mehr.10 Health bietet auch Unterstützung für neue Datentypen für Mobilität, Gesundheitseinträge, Symptome und EKG.

Die Wetter App und das Widget halten Anwender über Unwetterereignisse auf dem Laufenden und eine neue Niederschlagskarte für die nächste Stunde zeigt den Niederschlag im Minutentakt an, wenn Regen vorhergesagt ist.

Bedienungshilfen beinhalten Headphone Accommodations, das leise Töne verstärkt und Audio so abstimmt, damit Musik, Filme, Telefonanrufe und Podcasts knackiger und klarer klingen, sowie Gebärdenspracherkennung in FaceTime-Gruppenanrufen, die die Person, die Gebärdensprache in einem Videoanruf benutzt, stärker hervorhebt.12 VoiceOver, das führende Bildschirmvorleseprogramm für die Blinden-Community, erkennt jetzt automatisch, was visuell auf dem Bildschirm angezeigt wird, sodass mehr Apps und Web-Erlebnisse für mehr Menschen zugänglich sind.

Anzeige

Kommentare 38 Antworten

  1. Weiß zufällig jemand, wann der Dark Mode der Facebook App endlich vollständig für alle da ist, oder bin ich nur zu blöd, die Funktion zu finden? Das hat Facebook seit iOS 13 immer noch nicht geschafft..

  2. Einige Apps scheinen derzeit Probleme zu haben (wahrscheinlich mit den Berechtigungen beim ersten Start). Die werden nicht vernünftig gestartet.

    Ansonsten wirklich zufrieden! Alles super flüssig und man merkt endlich, dass man hart am Optimieren war.

  3. Wo kann man denn verflucht noch einmal einstellen, daß eine PIN aus einer Nachricht in der Tastatur in der obersten Zeile gleich angezeigt wird?
    In iOS 13 ging das echt Klasse!
    Bei iOS 14 ist es verschwunden. 🙁

  4. iPhone konnte nicht aktualisiert werden. Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten (4000).

    Die Empfehlungen unter „Hinweis“ auf der Apple-Supportseite habe ich alle befolgt inklusive Virenschutz/Firewall aus. Der Fehler besteht weiterhin. Hat wer einen Tipp?

  5. Die Widgets sind für mich überflüssige Spielerei, aber dass ich übers Suchfeld nicht mehr direkt installierte Apps suchen und starten kann ist ärgerlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de