Apple veröffentlicht OS X 10.8.3: iTunes-Karten per Kamera einlösen & mehr

Zu später Stunde noch ein kurzer Hinweis für Mac-Nutzer: 10.8.3 steht zum Download bereit.

Falls ihr Mountain Lion auf eurem Mac nutzt, lohnt sich ein Blick in die Software-Aktualisierung. Seit heute Abend könnt ihr dort das OS X-Update 10.8.3 finden, das zahlreiche kleine Fehler behebt, aber auch neue Funktionen liefert. Hier eine Übersicht der Änderungen:

  • Die Möglichkeit, iTunes-Geschenkkarten mithilfe der im Mac eingebauten Kamera im Mac App Store einzulösen
  • Boot Camp-Unterstützung für die Installation von Windows 8
  • Boot Camp-Unterstützung für Macs mit eingebauter 3-TB-Festplatte
  • Die Korrektur für ein Problem, durch das Apps beim Verwenden einer Datei-URL unerwartet beendet wurden
  • Die Korrektur für ein Problem, durch das es beim Verwenden von Logic Pro mit bestimmten Plug-Ins zu einem Programmstillstand kommen konnte
  • Die Korrektur für ein Problem, durch das Audio auf iMacs (2011) nicht homogen wiedergegeben wurde
  • Enthält Safari 6.0.3

Gerade über den ersten Punkt haben wir vor wenigen Tagen im Büro diskutiert. Glücklicherweise habe ich dort noch eine iTunes-Karte liegen, die ich gleich morgen einlösen werde – ganz ohne abtippen. Update: Mittlerweile läuft 10.8.3, eine Möglichkeit zum Einlösen der iTunes-Karte über die FaceTime-Kamera ist bisher aber noch nicht zu finden. Die Option taucht erst auf, wenn man sich beispielsweise mit einem amerikanischen iTunes-Account anmeldet.

Falls ihr Mountain Lion noch nicht installiert habt, könnt ihr das Update für 17,99 Euro (Mac Store-Link) kaufen. Zu den großen Neuerungen im Vergleich mit Lion zählen unter anderem iMessage-Nachrichten, die Mitteilungszentrale, ein verbessertes Safari und eine systemweite AirPlay-Funktion zum Spiegeln des Bildschirminhalts.

Kommentare 19 Antworten

  1. Ich finde es auch sehr cool, dass man iTunes Karten jetzt auch in Deutschland mit der FaceTime Kamera einlösen kann. In den USA gibt es das ja glaube ich schon seit iTunes 11. Vielleicht kommt dieses Feature ja mit iOS 7 auch auf die mobilen Geräte.

    1. Dann sag mir mal wie das funktionieren soll, ich finde da nichts auf meinem Mac. Die Option fehlt offensichtlich immer noch für Deutschland…

        1. Dann denke mal ruhig, dass Deutschland verblödet. Was ist daran den „verblöden“? Lesen kann ich. Und wenn da steht, dass es das gibt, glaube ich das auch erstmal. Appgefahren wird ja bestimmt morgen darüber berichten und ich werde mich morgen auch davon überzeugen, ob es das gibt. Darüber brauch man sich doch nicht so aufregen. Und wenn es das wirklich nicht gibt, ist das vielleicht nur ein Fehler.

      1. Ich find schon gut, das Appgefahren sofort berichtet hat, schließlich wäre morgen die Info schon veraltet gewesen, und dann hätten sich darüber auch welche aufgeregt…. (Irgendwer wird immer meckern [wise guys])
        Außerdem, wird das Feature ja morgen sofort ausprobiert 😉

        1. Appgefahren hat, genau wie MacTechNews, den Text aus der Beschreibung des Updates einfach nur übernommen. (Siehe gleiche Wortwahl) Allerdings hab ich grad bei MTN gelesen, dass es auch Probleme mit dem iCloud Dienst gab. Wenn ich den Apple link allerdings richtig verstehe scheint das schon behoben. http://www.apple.com/support/systemstatus/ hab gestern auch nur das Update angeschmissen und bin ins Bett. 🙂

          Neue Xcode Version ist auch draußen.

        2. Wenn man schnells ein will, könnte auch etwas seriöser berichten und darauf hinweisen, dass der abgeschriebene Text direkt von Apples Changelog ist, dass man selbst noch kein Update installiert und dieses getestet hat und dass man weiter berichten wird, wenn man damit dann selbst Erfahrungen gemacht hat.
          Im Übrigen muss man nicht immer bei denersten sein, die berichten, da das ja mittlerweile ja nur noch gegenseitig voneinander abgeschrieben wird.
          Positiv abheben von anderen könnte man sich dadurch, dass man dann berichtet, wenn klar ist, was tatsächlich Sache ist und man selbst Erfahrungen gesammelt hat.
          In vielen Berichtne trifft das auf appgefahren aber auch zu, damit man mich da nicht missversteht.

  2. Auch bei meinem iMac wird mir nicht die Möglichkeit der Einlösung via eingebauter FaceTimeCam gegeben.
    Lt. AppleSupport soll die Auswahl als großes Bild über der Eingabezeile für den Code erscheinen. Hier sehe ich jedoch ausschließlich ein großes Bild der iTunesKarten. Und ja, mein iMac hat Mountain Lion.
    Schaaaaade.
    Schöne Grüße aus Bremen
    Mirko

  3. Man bedenke dass die Bildschirm Synchronisation über AirPlay erst mit den Geräten Baujahr 2011 oder so funktioniert, mit meinem Mac aus 2009 leider nicht.

  4. Was mir grad auffällt:
    der Beschreibung nach ist Safari fest integriert in OS X. Warum musste eig. bislang immer nur Microsoft wegen dem systemintegrierten Browser „Internet Explorer“ Strafe zahlen und Apple nicht? Jmd ne Idee/Erklärung? Würd mich mal interessieren 🙂

  5. Safari ist ja mehr ein Mac iOS Ding, auf Win spielt Er eine kleine Rolle und somit ist das für die Wettbewerbshüter wohl ok. Ist aber nur eine Vermutung von mir.

  6. Update: Mittlerweile läuft 10.8.3, eine Möglichkeit zum Einlösen der iTunes-Karte über die FaceTime-Kamera ist bisher aber noch nicht zu finden. Die Option taucht erst auf, wenn man sich beispielsweise mit einem amerikanischen iTunes-Account anmeldet.

  7. Mein Photoshop läuft seit der Installation von 10.8.3 nicht mehr. Meldung: Ein unerwartetes, nicht behebbares Problem ist aufgetreten.

    Kann einer von euch mal versuchen ob sein Photoshop 5.1. noch läuft?!

    Lieben Dank!

  8. Mein Gott, das absolute Megafeature!

    Aber mal ehrlich, wie oft und wenn dann, wie viele iTunes-Karten löst ihr denn ein das ihr offensichtlich ohne dieses Feature nicht mehr existieren könnt?

    Luxusprobleme sag ich da nur!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de