Bardadum – The Kingdom Roads: Kniffliges Schiebepuzzle mit 500 Leveln

Wer sich ein Spiel wie Bardadum – The Kingdom Roads näher ansieht, sollte sich auf eine lange Spielzeit und rauchende Köpfe gefasst machen.

Bardadum 1 Bardadum 2 Bardadum 3 Bardadum 4

Bardadum – The Kingdom Roads steht seit einigen Tagen im deutschen App Store als Universal-App (App Store-Link) für iPhone, iPod Touch und iPad zum Download bereit und lässt sich dort mit 1,79 Euro bezahlen. Für die Installation sind auf dem Gerät mindestens iOS 5.1 oder neuer erforderlich sowie ein freier Speicherplatz von 122 MB. Damit lässt sich Bardadum – The Kingdom Roads auch auf älteren iDevices problemlos nutzen.


Einordnen lässt sich Bardadum am ehesten in das Puzzle-Genre, denn im unglaublichen Repertoire von 500 Leveln, die laut App-Beschreibung für mehr als 15 Stunden Spielspaß sorgen sollen, geht es primär darum, Figuren und passende Gegenstände auf einem Spielfeld miteinander zu verbinden, ohne dass sich ihre Wege kreuzen. Das klingt zunächst einfach – und das ist es in den ersten Leveln auch. Mit zunehmendem Spielverlauf wird daraus aber eine wirklich knifflige Angelegenheit, bei der man schon einmal mehrere Versuche für das Absolvieren eines Levels benötigt.

Insgesamt gibt es in Bardadum – The Kingdom Roads 16 verschiedene Helden, die jeweils über einen speziellen Ausrüstungsgegenstand verfügen. Beim Vogel ist es das Nest mit Eiern, der Ritter benötigt sein Schwert, und der Barde möchte seine Mandoline schnellstmöglich wiederhaben. Auf dem Spielbrett, auf dem sich teils auch Hindernisse wie Büsche, Löcher oder Baumstümpfe befinden, gilt es, die Wege des Helden zum benötigten Gegenstand mit einfachen Fingergesten einzuzeichnen. Dabei hinterlässt man eine Spur, die von anderen Helden nicht mehr durchdrungen werden kann. Es ist also das oberste Ziel, genau auszumachen, wie welche Figur bewegt werden muss, damit alle Helden ihre Gegenstände erreichen. Erst dann ist das jeweilige Level abgeschlossen. Mit fortschreitender Spieldauer kommen auch noch kleine Items wie Teleporter, Krokodile oder Trampoline hinzu, die für zusätzliche Abwechslung im Game sorgen.

In drei unterschiedlichen Spielmodi, einfach, schwer und Time Attack, sowie in vier grafisch abwechslungsreichen Welten kann sich der Spieler immer wieder aufs Neue beweisen. Dabei liegt das Hauptaugenmerk von Bardadum – The Kingdom Roads vornehmlich auf allgemeinem Spielspaß, der mit Ausprobieren und Nachdenken einher geht, als auf schnellem Highscore-Gameplay.

Besonders erfreulich ist auch die Tatsache, dass die Entwickler von Emedion in Bardadum – The Kingdom Roads vollkommen auf Werbebanner, In-App-Käufe oder lästige Facebook-Verbindungen verzichtet haben. Auf diese Weise lässt es sich ganz entspannt spielen, ohne sich Gedanken über weitere Level-Packs, die zusätzlich gekauft werden müssen, zu machen. Auch eine Game Center-Anbindung wurde bereits ins Spiel integriert. Aus diesem Grund geben wir für alle Fans von Puzzle-Games eine klare Empfehlung ab – zum kleinen Preis von 1,79 Euro gibt es sonst kaum mehr fürs Geld.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de