Bertha: Tank-App integriert neue Preisverlaufsanzeige

Nie zu viel zahlen

Glücklicherweise muss ich nicht so oft an die Zapfsäule, maximal einmal im Monat. Dennoch prüfe ich die Preise vorab per App. Unter anderem ist das auch mit der Tank-App Bertha (App Store-Link) möglich, die per Update eine neue Preisverlaufsanzeige integriert.

Mit der neuen Preisverlaufsanzeige könnt ihr noch besser sehen, wann die Fahrt zur Zapfsäule das Portmonee am wenigsten belastet. Wie so oft sind die Preise morgens am höchsten, am Abend wird es oftmals günstiger. Das Diagramm zeigt dabei die aktuellen Preise im Vergleich mit dem Preistrend des gleichen Tages der Vorwoche an.

Mit Bertha könnt ihr die Benzinpreise prüfen, mit Bertha Pay sogar an ausgewählten Tankstellen per App bezahlen. Fabian hat das System schon ausprobiert, seit Oktober ist das Bezahlen per App an über 400 Tankstellen möglich. Aktuell sind HEM, LTG, Tamoil, Pinoil, ARAL, Nordoel, Lotherol sowie Sprint und Go mit dabei. Eine Übersicht gibt es hier

Die Frage an euch: Mit welcher App prüft ihr die Tankstellen-Preise? Clever-Tanken? Mehr-Tanken? 1-2-3 Tanken? Bertha?

Kommentare 9 Antworten

  1. Mir fehlt die Apple Watch Unterstützung, deshalb benutze ich im Moment vorwiegend mehr-tanken, aber mit der AW App bin ich auch nicht ganz zufrieden.

    1. Ich denke Rampunk meint das obere Bild. @iChris/Mischi: Das ist ein Stockfoto.

      Aber ich gebe dir recht. Leider nutzen zu viele Personen das Smartphone beim Autofahren 🙁

  2. Ich nutze die Tanken App, die sehr gute Prognosen liefert ob die Preise steigen oder fallen in nächster Zeit, aber bislang leider auch noch keine e-Zapfsäulen integriert hat …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de