Blyss: Endlos-Puzzle erstmals kostenlos für iPhone und iPad

Der App Store hält abermals sonst kostenpflichtige Spiele ohne Entlohnung zur Installation bereit. Jetzt geht es um Blyss.

blyss head

Im Juli letzten Jahres ist Blyss (App Store-Link) im App Store erschienen, jetzt lässt sich das Spiel für iPhone und iPad erstmals kostenlos installieren. Der Download ist 163 MB groß und kostet sonst bis zu 1,99 Euro. Ob wir hier schon die kommende Gratis-App der Woche entdeckt haben, werden wir erst heute Abend wissen.


Im Endlos-Modus von Blyss absolviert man immer schwerer werdende Level, bis man scheitert. Um ein Level zu lösen, muss man so über die einzelne Steine wischen, dass alle darauf befindlichen Punkte verschwinden. Es können jeweils drei oder vier aneinander liegende Steine mit dem Finger markiert werden, wie das genau funktioniert, erklärt die mehrsprachige App beim ersten Start in einem interaktiven Tutorial. Das Gameplay selbst könnt ihr auch sehr gut im unten eingebundenen Trailer des Spiels sehen.

blyss

In späteren Leveln gibt es immer mehr Steine, darunter sogar welche mit zwei oder drei Punkte, die selbstverständlich mehrfach markiert werden müssen, bevor sie vom Spielfeld verschwinden. Selbst nach 40 oder 50 Leveln ist der Schwierigkeitsgrad aber immer noch überschaubar, der Endlos-Modus scheint fast kein Ende zu nehmen. Zumal die meisten Level mehr als eine einzige Lösung haben, Fehler können so oft noch ausgebügelt werden. Etwas anspruchsvoller dürfte es in den Modi Zeitangriff und Spielplatz werden, die aber erst freigeschaltet werden müssen.

Kostenfrei kann man Blyss auf jeden Fall mitnehmen. Ein Highlight gibt es hier zwar nicht, auf In-App-Käufe und Werbung haben die Macher verzichtet. Die Bewertungen liegen aktuell bei dreieinhalb Sternen.

‎Blyss
‎Blyss
Entwickler: Dropout Games
Preis: 2,29 €

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de