Boom 2: Neue Version der Mac-App zur Erhöhung der Lautstärke & Klangverbesserung

Die internen Lautsprecher des Macs oder MacBooks sind akzeptabel, aber nicht besonders hochklassig. Boom 2 will noch mehr aus den Boxen herausholen.

Boom 2 1Schon seit längerer Zeit gibt es Boom auf der Website der Entwickler von Global Delight zu kaufen – mittlerweile ist Boom 2 in einer überarbeiteten Version auf den Markt gekommen und kann nach einer siebentägigen kostenlosen Testphase dort zum Preis von 14,99 USD erstanden werden. Boom 2 benötigt nur knapp 9 MB eures Speicherplatzes auf dem Mac und ist bereits vollständig auf Deutsch lokalisiert. Für die Installation ist mindestens ein 64-Bit-Prozessor und OS X Yosemite erforderlich.

Boom 2 kommt mit einem ansprechenden, anthrazit-farbenen Layout im Yosemite-Style daher und erfordert vor der ersten Nutzung zunächst einen kleinen Scan des Audio-Systems, um die eigenen Dienste bestmöglich an den verwendeten Mac anzupassen. Auf diese Art und Weise soll ein deutlich verbesserter Klang bei der Verwendung ihrer App erreicht werden.

Die Entwickler von Boom 2 sprechen daher auf ihrer Website von einem „systemweiten Volumenverstärker und Equalizer, der alle Töne, die vom Mac ausgegeben werden, in einen lauteren, klareren und besser klingenden Sound umwandelt. Die App kalibriert sich selbst, um sich auf den jeweiligen Mac abzustimmen, und bietet vollständig anpassbare Funktionen, so etwa einen erweiterten Equalizer, umfassende Frequenzregler, Audio-Effekte und vieles mehr. Auf diese Weise lassen sich Dienste sie YouTube, Netflix, Spotify oder iTunes wie nie zuvor genießen.“

Datei-Boosting-Funktion von Boom 2 verbessert vorhandene Songs und Videos

Boom 2 2Darüber hinaus gibt Boom 2 den Nutzern die Möglichkeit, auch bereits vorhandene Audio- und Video-Dateien mittels eines Konvertierungs-Prozesses mit den Effekten der App auszustatten. Das vom Developer-Team als „Datei-Boosting“ bezeichnete Feature versteht sich mit Dateien im Format mp3, m4a, aiff, caf, wav, mov, mp4, m4v, 3gp, 3g2 und dv und erlaubt es per Drag-and-Drop auf eine entsprechende Schaltfläche, den Klang der Datei zu verbessern. Der Ausgabe-Ordner kann dabei frei festgelegt werden, der Optimierungs-Vorgang selbst dauerte auf meinem MacBook Pro von 2011 mit i7-Prozessor bei einem ca. 600 MB großen mov-Video nicht einmal eine Minute.

Auch wenn mit Boom 2 keine Wunderwerke möglich sind, kann mit Hilfe der App eine merkliche Verbesserung und Verstärkung des internen Sounds des eigenen Macs erreicht werden. Durch das unauffällige Interface mit Hilfe eines kleinen Symbols in der Menüleiste des Rechners und zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten ist Boom 2 ein tolles kleines Helferlein, das sicher vielen Nutzern einiges an Mehrwert bieten kann.

Kommentare 3 Antworten

  1. Eine App, die knapp 15 Glocken kostet, soll den Sound von Lautsprechern im PC verbessern. Liegt der App noch eine Demo der Regenmacher-App mit bei?

    Also schön: Wer zu faul ist ein paar Regler am iTunes-Equalizer hin und her zu schieben oder sich nicht im Stande sieht Voreinstellungen des Equalizers abzurufen, der sollte unbedingt 15 EUR abdrücken, weil er es nicht anders verdient hat. Alle anderen fragen sich sicher, ob der Verfasser solcher Beiträge diesen Mist auch glaubt oder einfach nur die PR-Text seiner Kunden ungelesen per Copy & Paste übernimmt.

    1. Reichlich angespannt dein Kommentar, ich nutze das Programm schon eine Weile und bin super zufrieden. Cool ist die Lautstärkeanhebung z.B. bei Filmen oder Video’s.

  2. Finde die App super und hatte schon den Vorgänger installiert. Der Klang wird insgesamt ordentlich aufgepept und klingt viel besser.
    Es gibt zahlreiche Voreinstellungen die schon gut abgemischt sind, aber jede eigene Anpassung kann gesondert gespeichert werden. Der Output wird deutlich erhöht und mein iMac klingt noch besser.
    Kann die App nur empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de